Autor Thema: Wie gehts weiter...?  (Gelesen 19300 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

die-brĂŒder-des-belair

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 587
  • Ein fahrendes Kunstwerk-57er Chevy Hardtop Coupe !
Re: Wie gehts weiter...?
« Antwort #60 am: 10. 05. 2016, 22:17:20 »
und Orbiter, dein in blechgfeformtes Kunstwerk solltest urheberrechtlich schĂŒtzen  :=S.
die Bilder sind alle fĂŒr die Wand  8)

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.083
  • Detroit, USA
Re: Wie gehts weiter...?
« Antwort #61 am: 11. 05. 2016, 04:54:15 »
Danke fuer die Messung! Vorne sind wir aehnlich unterwegs, hinten bin ich etwas tiefer.
@ Markus, kannst du auch mal deine Schwellerhoehe messen.

Ich fahre vorne 225/50/17 und hinten 255/55/17
Interessant, wie die verschiedenen Reifendurchmesser und Feder- und Spindelkombinationen unserer Autos doch erhebliche Unterschiede in der Fahrhoehe ausmachen.

Gruss
Alex

PS. der schwarze Streifen auf der Scheibe ist nur ein Schatten vom Strassenlampenmast.
« Letzte Änderung: 11. 05. 2016, 05:42:31 von Alex »

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.083
  • Detroit, USA
Re: Wie gehts weiter...?
« Antwort #62 am: 24. 08. 2016, 19:54:47 »

@ Orbiter, das Bremsenkit gibts grad wieder beim ebay...
http://www.ebay.com/itm/1956-CHEVY-BEL-AIR-BIG-13-DISC-BRAKES-ON-2-DROP-SPINDLES-REAL-CORVETTE-CALIPER-/201644784370?hash=item2ef2f73af2:g:1-AAAOSw6n5XriA~

Hallo Markus,
die Teile sind als Kit von ebay.com.
Der Verkaeufer heisst "mgchevyparts"
Derzeit hat er dieses Kit aber scheinbar nicht im Angebot. Musste mal regelmaessig nachschauen.
Gruss
Alex


Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.083
  • Detroit, USA
Re: Wie gehts weiter...?
« Antwort #63 am: 18. 03. 2018, 17:34:22 »
Hi an alle,
ich habe vor einiger Zeit bereits mein Handbremsprojekt abgeschlossen und wollte nochmal ein paar Bilder beisteuern fuer den Fall das jemand in die gleiche Lage geraet und das originale Gestaenge nihct mehr nutzen kann und mit einem Universalsatz ersetzen muss.
Ich habe einen Lokar Handbremssatz benutzt und an der Fahrerseite ein Gegenlager angeschweisst, um einen neuen Umlenkhebel anzubringen. Damit bekomme ich wieder genug Druck auf die Handbremse.
Gruss,
Alex

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.326
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Wie gehts weiter...?
« Antwort #64 am: 19. 03. 2018, 08:36:42 »
ist ja ein ziemlicher "Brocken" den du da verbaut hast......

mußte erstmal meinen Montior auf den Kopf stellen, damit ich das Foto richtig begutachten konnte....der Kopßfstand vor meinem BĂŒrotisch hat nicht mehr so geklappt... ist das Alter halt....  ;)

sieht aber sehr gut aus und viel besser als das Original....
es grĂŒĂŸt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf