Autor Thema: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules  (Gelesen 19399 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alex

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.162
  • Detroit, USA
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #80 am: 13. 01. 2020, 09:56:10 »
Hi Florian,

bin zufällig über ein Thema gestolpert, welches ich auch immer mal für mich in Betracht gezogen habe.
Falls du wider Erwarten über irgendwelche Temperaturprobleme stolpern solltest, kannst du ja die unten gezeigten Zusatzleitungen für das Kühlwasser installieren. Die helfen dass die hinteren Zylinder nicht zu heiss werden.
Hier der passende Beitrag dazu.
https://www.stewartcomponents.com/index.php?route=information/information&information_id=13

Gruß
Alex

shar-k-iller

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 255
  • 56 210 2Door Sedan (Gasser)
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #81 am: 13. 01. 2020, 10:19:56 »
Hi Florian,

bin zufällig über ein Thema gestolpert, welches ich auch immer mal für mich in Betracht gezogen habe.
Falls du wider Erwarten über irgendwelche Temperaturprobleme stolpern solltest, kannst du ja die unten gezeigten Zusatzleitungen für das Kühlwasser installieren. Die helfen dass die hinteren Zylinder nicht zu heiss werden.
Hier der passende Beitrag dazu.
https://www.stewartcomponents.com/index.php?route=information/information&information_id=13

Gruß
Alex

Hmm ja guter Einwand. Wobei ich glaube das ich keine Veränderung im Kreislauf feststellen werde.
Dennoch falls es passiert habe ich einen Ansatz.
Schade das dort kein Bild mit bei ist, würde das ganze ersichtlicher machen.
Meine Brücke hat hinten zwei Anschlüsse, soll das dann da rein oder?
Liebe Grüße, Florian

shar-k-iller

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 255
  • 56 210 2Door Sedan (Gasser)
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #82 am: 16. 01. 2020, 20:05:17 »
Naaaa Ihr, alle noch da???
In gut einer Woche ist es dann so weit.

Die Getriebeölwanne ist mit einer Lube Locker Dichtung am Getriebe und für´s erste sind 8 Liter der benötigten 12 Liter drin. Die Dichtung soll ja einer der besten sein und immer Dicht halten "ohne Einsatz von Dichtmittel". Wir werden es sehen.

Die Benzinversorgung funktioniert bestens und die Kammern sind schon voll.

Die selber konfektionierten Zündkabel haben mich 4h gekostet aber es soll ja perfekt aussehen. War mal interessant das selber zu machen aber irgendwie auch nervig. Die Kabel erreichen alle die vorgegebenen 50 Ohm pro 30cm also ready to go.

Fehlt nur noch das Manometer für den Getriebeöldruck anschrauben und das Dust Cover wieder an seinen Platz montieren.


Was gibt es weniger gutes zu erzählen:
Kühlwasser aufgefüllt, nach 2 Tagen wiedergekommen und eine Pfütze unterm Auto "MIST".
Die Anschlüsse für die Heizung und meinen Temperaturfühler an der WAPU waren nicht dicht. Also musste ich das wasser wieder ablassen und habe die beiden Gewinde nun mit Gewindedichtmittel anstelle von Teflonband eingesetzt.

Bis zum 25.1 ;-) :-P

*DA ich Momentan keine Bilder einfügen kann hier die Links*

https://www.bilder-upload.eu/bild-6e6aee-1579201495.jpg.html

https://www.bilder-upload.eu/bild-e484da-1579201501.jpg.html
Liebe Grüße, Florian

shar-k-iller

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 255
  • 56 210 2Door Sedan (Gasser)
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #83 am: 23. 01. 2020, 18:59:06 »
Stabi für die HA ist drinne, sonst ist alles bereit.
Batterie ist auch fit und falls er zu Laut ist da wir ihn schon einige Minuten laufen lassen kommen die DB-Killer kurz in die Endrohre geschoben  ::)

Melde mich dann Samstag oder Sonntag bei euch ;-)




« Letzte Änderung: 23. 01. 2020, 19:06:26 von shar-k-iller »
Liebe Grüße, Florian

shar-k-iller

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 255
  • 56 210 2Door Sedan (Gasser)
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #84 am: 26. 01. 2020, 20:06:00 »
 :=S :=S :=S


Es ist Samstag der 25.01.2020...

10:00Uhr:
Die warme Garage füllt sich mit Kumpels die alle dabei sein wollen und helfen.
Wir primern den Motor bis oben Öl ankommt.
Wir kontrollieren alle Flüssigkeiten.
Danach haben wir den Verteiler eingebaut was hinten an der Spritzwand verdammt eng ist. Ein paar mal musste er wieder raus, da er nicht richtig stand. Er wurde grob auf 0-10° Früh eingestellt...so dachten wir jedenfalls.

Danach nochmal ein Schlauch erneuert vom PCV der zu kurz war und die Ventildeckel drauf.
Es folgten die Zündkabel welche saugend und schmatzend ihren Platz fanden.


11:00Uhr:
Dumme und Lustige Sprüche flogen durch die Garage man hatte viele Themen über Ford vs Chevy und/oder Werkzeugen.
Luftfilter drauf, Lambdasonde und Vacuumuhr montiert.

Die Garage konnte aufgemacht werden und der Chevy wurde auf die Einfahrt geschoben.


11:30 Uhr:
Die Zündpistole montiert...
Den Trennschalter auf ON, Benzinpumpe an, Getriebe auf P, Vorpumpen...Spannung...ORGEL ORGEL ORGEL...NICHTS!
Nochmal ORGEL ORGEL ORGEL...NICHTS!

LUFI ab, Benzin kommt an und auch in den Motor. Am Verteiler gedreht und ORGEL ORGEL ORGEL...NICHTS! :-X >:(

Zündung,...kommt an der Spule 12 Volt an,...nein aber warum nicht, Zündbox kaputt?
Egal, Stecker vom Verteiler ab der zur Spule geht und gegen Masse gehalten "EIN FUNKE", also ist da alles TOP und 12 Volt kommen doch an.
Verteiler kaputt?...Stecker von der Kerze ab und an Masse gehalten "EIN FUNKE", also ist die Zündung TOP.


12:00 Uhr:
Ist die Zündfolge der neuen Nocke anders, NEIN, sind die Ventile zu straff und er verdichtet nicht, NEIN, was dann ???

Wir haben ihn nochmal angelassen und manche Zylinder wollten zünden und er schüttelte sich wie bekloppt...aber er blieb nicht am leben.

Dann von Patrick ein Schrei...die Pistole hat eben beim Summitlogo auf dem Dämpfer geblitzt. Nochmal georgelt und tatsache die Zündung ist viel zu SPÄT!!!!!!


12:30 Uhr:
Warum auch immer, vielleicht war es ein schiefes Auge oder einfach zu viele Leute auf einem Haufen aber der Verteiler war fast einen Zylinder verstellt.
Also im Uhrzeigersinn gedreht, dass wir dem Z1 näher kommen.

SPANNUNG...ich hatte Bauchschmerzen und war nervös, alle guckten mich an...ich machte die Benzinpumpe an, drehte den Schlüssel UND.....RAPAAAMM BROOM BOLLER BOLLER BOLLER.
Er lief sofort und ohne Probleme.
Zündung auf 14° gestellt, Verteiler fest geschraubt und ein wenig die Leerlaufdrehzahl eingestellt und das Gemisch grob justiert damit die Ksite erstmal läuft.

!!!ER LEBT!!!

Es ist zu kalt um den Gaser jetzt richtig einzustellen. Das wird in ruhe dann mitte- ende März frühstens passieren.
Er ist dicht und läuft perfekt.
Die Jungs waren baff...alles vibrierte, aggresiver Klang, der Motor hängt brutal am Gas, dabei habe ich nur maximal 20% gedrückt da er sonst abmagert und ich lieber sicher gehe.

Paar Minuten laufen lassen bis er warm war, nochmal Drehzahl und gemisch justiert, Flüssigkeiten kontrolliert und alle strahlten bis über beide Ohren.

WAS EIN MONSTER, man hört das er will und kann!

Gefahren bin ich auch. Einmal um das Dorf mit maximal 80 kmh da er einfach zu mager oben läuft und bei etwas mehr Gasgeben auch abmagert. Das Getriebe schaltet wunderbar, Overdrive geht auch rein, RAMPAM beim Runterschalten gibt es auch mit Flammen aus dem Aupuff  ::) ;D


Ich bin jetzt erstmal Glücklich...im März kommt dann Patrick und wir werden die Maschine einstellen. Bei der Kälte ist es nutzlos und wir wollten Samstag (mittlerweile 15 Uhr) meine Nachbarn nicht mehr strapazieren.

Was als nächstes kommt sind:
- Vacuum Kanister da wir nicht mehr als 10-11 Hg rausholen konnten durch die scharfe Nocke. BKV war noch grad so aktiv aber mehr geht immer.

- Neuer Kühlerdeckel, meiner ist nicht mehr 100pro dicht.

- PU Buchsen an den Blattfedern und neue Lenkstangen da ausgenudelt.


Hier zu den Videos...man muss einfach daneben stehen und fühlen. Timm meinte nur "als ich oben in der Wohnung war um zu trinken vibirierte durch den Bass dort noch mein Körper :-D

https://www.youtube.com/watch?v=p-q-s-ANzaw

https://www.youtube.com/watch?v=ov_9X4M8_Ek

https://www.youtube.com/watch?v=fZC6eYUqRa8
Liebe Grüße, Florian

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.972
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #85 am: 26. 01. 2020, 20:23:33 »
Glückwunsch. Wenn alles glatt laufen würde wärs ja langweilig.  :)

Alex

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.162
  • Detroit, USA
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #86 am: 28. 01. 2020, 09:15:03 »
HI Florian,
nochmal Glückwunsch zum erfolgreichen Motorstart! Sowas ist immer ziemlich aufregend - aber dann geht ein neues Kapitel los. Nämlich den Motor richtig abzustimmen und gut fahrbar zu machen.
Ich bin erstaunt über das niedrige Vakuum im Leerlauf. Ich habe bei meinem ca. 15 in hg. mit ähnlichen Steuerzeiten. Allerdings hat meine Nocke etwas mehr LSA (112 vs. 108). Das macht den Leerlauf schon um einiges smoother.
Wie hoch ist deine Leerlaufdrehzahl? Der Motor wird nach ein paar km Einfahren auch die anfängliche Reibung der Ringe etwas überwinden und dann leichter drehen, was ebenfalls mehr Vakuum produzieren wird.
Sei bloß nicht zu zaghaft beim Einfahren, weil nur durch ein paar gezielte, scharfe Beschleunigungen werden die Teile schnell und sicher aufeinander angepasst.
Viel Spass noch,
Alex


shar-k-iller

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 255
  • 56 210 2Door Sedan (Gasser)
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #87 am: 28. 01. 2020, 09:28:49 »
HI Florian,
nochmal Glückwunsch zum erfolgreichen Motorstart! Sowas ist immer ziemlich aufregend - aber dann geht ein neues Kapitel los. Nämlich den Motor richtig abzustimmen und gut fahrbar zu machen.
Ich bin erstaunt über das niedrige Vakuum im Leerlauf. Ich habe bei meinem ca. 15 in hg. mit ähnlichen Steuerzeiten. Allerdings hat meine Nocke etwas mehr LSA (112 vs. 108). Das macht den Leerlauf schon um einiges smoother.
Wie hoch ist deine Leerlaufdrehzahl? Der Motor wird nach ein paar km Einfahren auch die anfängliche Reibung der Ringe etwas überwinden und dann leichter drehen, was ebenfalls mehr Vakuum produzieren wird.
Sei bloß nicht zu zaghaft beim Einfahren, weil nur durch ein paar gezielte, scharfe Beschleunigungen werden die Teile schnell und sicher aufeinander angepasst.
Viel Spass noch,
Alex

Das wird es wohl sein. 108 vs 112 LSA machen einiges an Vacuum aus.
Die Drehzahl als er warm war lag bei rund 850-900. Das ergab den besten Vacuum Wert, aber wir werden nochmal von ganz vorne beginnen.
Beim Einstellen gibt es eh eins auf die Mütze weil wir auch WOT testen werden/müssen.
Liebe Grüße, Florian

schwabe4ever

  • Tri-Chevy Fan
  • **
  • Beiträge: 92
  • Chevy Bel Air 4doors hardtop 1956
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #88 am: 29. 01. 2020, 20:17:44 »
Was für ein cooler Sound im Leerlauf. Gegen dein Trümmer hört sich meiner an, als würde ich Dosen hinter mir herziehen  :P

shar-k-iller

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 255
  • 56 210 2Door Sedan (Gasser)
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #89 am: 30. 01. 2020, 08:09:12 »
Glückwunsch. Wenn alles glatt laufen würde wärs ja langweilig.  :)

Danke dir.
Sehe ich auch so, man braucht ja etwas Spannung und Abwechslung im Leben  ;D
Liebe Grüße, Florian

shar-k-iller

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 255
  • 56 210 2Door Sedan (Gasser)
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #90 am: 30. 01. 2020, 08:11:08 »
Was für ein cooler Sound im Leerlauf. Gegen dein Trümmer hört sich meiner an, als würde ich Dosen hinter mir herziehen  :P

Hehe, ich denke man kann das nicht vergleichen.
Allein meine Aga zur Seite raus und 2,5" durchgehend ist schon ein Unterschied zu vorher nach hinten raus.
Dann die unterschiedlichen Motoren...

Liebe Grüße, Florian

shar-k-iller

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 255
  • 56 210 2Door Sedan (Gasser)
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #91 am: 13. 03. 2020, 17:48:57 »
Es war ein kaputter Kipphebel... Quietschen ist weg!

Baue mir ne Holley Sniper drauf. Wollte ich erst im Winter machen aber egal. Auf den Schreck muss ich mich belohnen.

Der neue Gaser mit Einstellkit hat zwar fast 800€ gekostet aber werde den schon los.
Liebe Grüße, Florian

ProjectX

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #92 am: 14. 03. 2020, 22:03:43 »
Baue mir ne Holley Sniper drauf. Wollte ich erst im Winter machen aber egal. Auf den Schreck muss ich mich belohnen.

Hi,
möchtest Du Dir wirklich eine Sniper antun?
Wenn eine Holley TBI dann eine Terminator Stealth.
Vieeeelll besser nimm eine Pro Flo 4!
Damit hast Du auf jeden Fall weniger oder gar kein Stress.
Auf meinem 67er Mustang Fastback fahre ich eine altehrwürdige MSD Atomic,
die funktioniert wirklich ganz gut.
Heute würde ich mir die aber nicht mehr antun, noch weniger eine Sniper.
Auf meinem 57er Bel Air fahre ich seit letztem Jahr eine Pro Flo 4.
Ein himmelweiter Unterschied.
Gruss
Markus

shar-k-iller

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 255
  • 56 210 2Door Sedan (Gasser)
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #93 am: 15. 03. 2020, 09:04:03 »
Baue mir ne Holley Sniper drauf. Wollte ich erst im Winter machen aber egal. Auf den Schreck muss ich mich belohnen.

Hi,
möchtest Du Dir wirklich eine Sniper antun?
Wenn eine Holley TBI dann eine Terminator Stealth.
Vieeeelll besser nimm eine Pro Flo 4!
Damit hast Du auf jeden Fall weniger oder gar kein Stress.
Auf meinem 67er Mustang Fastback fahre ich eine altehrwürdige MSD Atomic,
die funktioniert wirklich ganz gut.
Heute würde ich mir die aber nicht mehr antun, noch weniger eine Sniper.
Auf meinem 57er Bel Air fahre ich seit letztem Jahr eine Pro Flo 4.
Ein himmelweiter Unterschied.
Gruss
Markus

Ich habe bisher nur gutes gehört von der Sniper und mich mit dem Thema befasst. Die Sniper ist erschwinglich, hat ALLES dabei, man sieht nicht wie bei der Pro Flo das Rail und sie ist ausgereifter als die FiTech.
Kenne viele die eine Sniper oder FiTech fahren und alle sind begeistert.
Von daher war meine Wahl auf die Sniper gefallen.

Warum ist eine zB Pro Flo besser, also was macht dieses System besser?
Ich meine die Sniper funktioniert, ist easy zum einbauen und kann auch die Zündung kontrollieren.

Würde aber wirklich aus Interesse wissen was der große Vorteil an dem Rail System ist. Der TÜV bekommt ja da sofort wirnd und mein Prüfer ist schon entspannt.
Liebe Grüße, Florian

ProjectX

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #94 am: 15. 03. 2020, 10:34:42 »
Hallo Florian,
das Einzige was man der Sniper abgewinnen kann ist der einfachere Einbau und wie Du sagst,
sie fällt nicht so auf.
Wenn Du noch einen passenden Verteiler dazu nimmst und evtl. eine Ansaugbrücke bist Du
von den Pro Flo 4 Kosten nicht mehr weit entfernt.
Nachteile der Sniper: im Drosselklappengehäuse integriertes Steuergerät, schlechte Verwirbelung vom
Gemisch, wenig standard Sensoren, keine progressiven Drosselklappen, winziger Handheld angeschlossen
über Kabel, kein CAN Bus, schlechter Support, um nur einiges zu nennen.
Ein interessierter TÜV Prüfer findet auch eine Sniper ;)
Gruß
Markus

shar-k-iller

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 255
  • 56 210 2Door Sedan (Gasser)
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #95 am: 15. 03. 2020, 20:30:23 »
Hallo Florian,
das Einzige was man der Sniper abgewinnen kann ist der einfachere Einbau und wie Du sagst,
sie fällt nicht so auf.
Wenn Du noch einen passenden Verteiler dazu nimmst und evtl. eine Ansaugbrücke bist Du
von den Pro Flo 4 Kosten nicht mehr weit entfernt.
Nachteile der Sniper: im Drosselklappengehäuse integriertes Steuergerät, schlechte Verwirbelung vom
Gemisch, wenig standard Sensoren, keine progressiven Drosselklappen, winziger Handheld angeschlossen
über Kabel, kein CAN Bus, schlechter Support, um nur einiges zu nennen.
Ein interessierter TÜV Prüfer findet auch eine Sniper ;)
Gruß
Markus

Hey Markus, danke für deine persönliche Meinung zu den ganzen EFI Kits.
Ich kann mich aber leider nicht mit den Rails anfreunden. Was am naheliegensten ist wäre ein Holley Termiantor Stealth Kit.
Werde mich mal ein wenig einlesen, aber die Sniper ist einfach mein Favorit.
Liebe Grüße, Florian

ICWiener

  • Tri-Chevy Fan
  • **
  • Beiträge: 89
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #96 am: 16. 03. 2020, 11:14:58 »
Ich LIEBE die Sniper! Die ich vorletztes Jahr bei einer Chevelle 454 eingebaut hatte läuft absolut problemlos, Motor hängt extrem sauber am Gas und macht jetzt genau was der Fahrer ihm sagt, Verbrauch von 25 auf 16 Liter zurückgegangen. Ich weiß nicht was daran schlecht sein soll, aber jeder hat so seine persönlichen Vorlieben. In meinen jetzigen Impala kommt auch ne Sniper, die gibts inzwischen "refurbished" (vermutlich einfach nagelneue Rückläufer) bei ebay.com für 800$ direkt von Holley...
Ja das Touchpad ist etwas klein aber dafür hast du es (im Handschuhfach) immer dabei und musst keinen Schleppi mithaben.

shar-k-iller

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 255
  • 56 210 2Door Sedan (Gasser)
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #97 am: 16. 03. 2020, 11:31:19 »
Ich LIEBE die Sniper! Die ich vorletztes Jahr bei einer Chevelle 454 eingebaut hatte läuft absolut problemlos, Motor hängt extrem sauber am Gas und macht jetzt genau was der Fahrer ihm sagt, Verbrauch von 25 auf 16 Liter zurückgegangen. Ich weiß nicht was daran schlecht sein soll, aber jeder hat so seine persönlichen Vorlieben. In meinen jetzigen Impala kommt auch ne Sniper, die gibts inzwischen "refurbished" (vermutlich einfach nagelneue Rückläufer) bei ebay.com für 800$ direkt von Holley...
Ja das Touchpad ist etwas klein aber dafür hast du es (im Handschuhfach) immer dabei und musst keinen Schleppi mithaben.

Dann kann ich eventuell dich befragen falls es Probleme gibt?
Liebe Grüße, Florian

v8-rekord

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #98 am: 16. 03. 2020, 18:08:25 »
Zitat
Dann kann ich eventuell dich befragen falls es Probleme gibt?

Da schließe ich mich an.
Ich schau mal ob ich nen eigenen Thread eröffne bzgl. der Sniper.
Meine ist, bis auf das Handheald, soweit angeschlossen.

shar-k-iller

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 255
  • 56 210 2Door Sedan (Gasser)
Re: 327cui auf 400PS bringen - Der Weg zum kleinen Hercules
« Antwort #99 am: 16. 03. 2020, 19:05:38 »
Zitat
Dann kann ich eventuell dich befragen falls es Probleme gibt?

Da schließe ich mich an.
Ich schau mal ob ich nen eigenen Thread eröffne bzgl. der Sniper.
Meine ist, bis auf das Handheald, soweit angeschlossen.

 :=S Bitte dich
Liebe Grüße, Florian


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf