Autor Thema: Rochester 2Jet 2GC Vergaser Überholsatz und Idle Vent Valve  (Gelesen 1144 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

FlyingPig

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 354
Moin zusammen!

Mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Nicht, dass ihr denkt ich hab mein BelAir gar nicht mehr. Nix da, den geb ich so schnell nicht mehr her. Auch wenn es mal kleine Probleme gibt. Wobei wir beim Thema wären:

Bei meinem Vergaser Rochester 2Jet 2GC ist die oberste Dichtung fällig. Da die kompletten Überholsätze ja nicht de Welt kosten und damit dann nicht doch was anderes noch ersetzt werden muss, macht das sicher Sinn bei den Versandkosten gleich einen solchen zu kaufen, statt einer einzelnen Dichtung.

Nur Welchen? Es gibt so viele Anbieter aber eigentlich sehen die fast immer gleich aus. Mal sind mehr oder weniger Teile drin (z.B. Schwimmkörper).
Das entscheidende ist sicher die Qualität der Dichtungen, nur diese Anhand der Bilder zu beurteilen grenzt an Kaffeesatzleserei.
Wer weiß hier Rat? Welche taugen was?

https://www.carburetor-parts.com/Rochester-2GC-Carburetor-Repair-Kit_p_1054.html
https://quadrajetparts.com/rochester-carburetor-rebuild-1955-1965-studeb-p-460.html
https://carbkitsource.com/kits/ck0022.html
https://carbkitsource.com/kits/ck0445.html
http://www.carburetion.com/Products/ProductDetails.aspx?part=AF2019

FlyingPig

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 354
Re: Rochester 2Jet 2GC Vergaser Überholsatz und Idle Vent Valve
« Antwort #1 am: 09. 10. 2019, 20:15:33 »
Ich befasse mich gerade etwas genauer mit dem Aufbau des Rochester 2 Jet. Das heißt aber noch nicht, dass ich den auch selber überholen werde. Nötig ist es ja noch nicht, aber ein Hexenwerk scheint das auch nicht zu sein. Jedenfalls nachdem ich schon einige Bilder der unzähligen Variationen des 2Jet gesehen habe ist mir aufgefallen, dass an meinem Teile fehlen. Diese Teile bilden eigentlich das "idle vent valve". Bei diesen Beiden kann man es sehr gut erkennen:



Quelle: https://www.ebay.com/itm/Rebuilt-Rochester-2-Barrel-Carburetor-3c-2-Jet-2gc-Pontiac-Tri-Power-Center-Carb-/174021833572



Quelle: https://www.amazon.com/CHEVY-ROCHESTER-CARBURETOR-283-327c-i-180-1494/dp/B00D2G5PC2

Ein Hebelarm des Gas-Gestänges drückt gegen eine Stahlfeder mit einem Flachen Gummiteil daran, welches die Öffnung in der Schwimmerkammer verschließt, alles ist nochmal mit einem Blech "Shield" darüber abgedeckt.

Die Funktionsweise ist hier beschrieben. Ganz verstanden habe ich sie nicht.
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
       The float system, on some models, has an atmospheric idle vent valve which is normally open only during the engine idling period and when it is shut down. The idle vent is used in place of the fixed external bowl vent and is operated by a tang on the pump lever. When the throttle lever is in the idle speed position the idle vent valve is open, this allows any fuel vapors in the float bowl during periods of hot engine idle and hot soak bowl during periods of hot engine idle and hot soak to be vented to the outside. The vent valve closes when the throttle valves are opened to the off-idle position at which point the carburetor returns to an internal balance by the internal vent tube which transmits air pressure from beneath the air cleaner to the fuel in the float bowl.
      It is necessary that the idle vent valve be closed during all periods of operation except at idle, otherwise excessive richness can be caused by the higher atmospheric pressure acting upon the fuel in the float bowl.

Quelle PDF:
https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=2ahUKEwi89eCjvY3lAhWFlFwKHet_BHoQFjAAegQIARAC&url=http%3A%2F%2Fwww.carburetor-parts.com%2Fassets%2F2%2520Jet.pdf&usg=AOvVaw1nFMqNdCE_e5Yizv-t-peK
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Bei meinem Vergaser ist anstelle des Ventils einfach ein Stopfen:






Die Bilder oben sind von 2014, da war er noch ziemlich dicht und trocken um die Dichtung. Stand heute sieht so aus:





Die Stopfen gibt es sogar für genau den Zweck zu kaufen:
http://hotrodcarbs.com/store/rochester-carburetor-end-carb-air-horn-plug-kit-small-base-2g-2gc.html

Die Rochester 2Jet sind ja auch bei den Hot-Roddern beliebt, weil sie dort für eine Tri-Power Konfiguration eingesetzt werden.
Nun vermute ich, dass der Einsatzzweck der Stopfen eigentlich nur die Endvergaser, also der erste und dritte einer Tri-Power Konfiguration sind. Denn bei allen Tri-Power habe ich die Stopfen nur auf dem ersten und letzten Vergaser gesehen. Der mittlere hatte fast immer ein funktionsfähiges "idle vent valve":
Ich denke mal, wenn man nur einen einzelnen Vergaser nutzt sollte der dann auch eine Entlüftung besitzen.




Quelle: hotrodcarbs.com

Nun die eigentliche Frage:
Kann die fehlende Entlüftung der Grund sein, dass es entlang der oberen Dichtung des Vergaser Gehäuses Sprit raus drückt? Um den Stopfen selbst kommt auch etwas Sprit raus. Sollte ich die ursprüngliche Entlüftung wieder herstellen? Die zwei Bleche und den Gummi gibt es jedenfalls einzeln. Ist nur die Frage ob ich den Stopfen schadlos raus bekomme.
Oder lieber die Finger davon lassen, da dann eine relativ offene Verbindung zur Schwimmerkammer besteht und der Stopfen als letzte Absicherung dient, sollte das Schwimmerventil nicht richtig schließen?

Grüße
Steffen

Original-Optimierer

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Rochester 2Jet 2GC Vergaser Überholsatz und Idle Vent Valve
« Antwort #2 am: 10. 10. 2019, 09:39:46 »
Moin Steffen,

in meinem Wagen ist ein 283 von ca. 1965 vebraut. Der Vergaser, der drauf war, hatte ebenfalls die Schwimmerkammerbelüftung verschlossen. Da fehlte sogar die Befestigungsschraube, wie ich anhand deines Fotos jetzt erst erkenne...



Jedenfalls hat er keine größeren Probleme gemacht, nur der Leerlauf-CO ließ sich nicht mehr gut einstellen. Daher habe ich bei ebay einen überholten Vergaser gekauft, der hat dann auch die Schwimmerkammerbelüftung:



Ob das nun vorher mit der fehlenden Belüftung ein Problem war oder nicht, kann ich nicht sagen. Jedenfalls ist der Vergaser nicht übergelaufen oder abgesoffen oder ähnliches. Kann auch sein, dass durch die fehlende Schraube die Belüftung immer offen war...  ???

Jedenfalls, wenn Du Dich nicht gerade aus Spaß intensiv mit dem Vergaser beschäftigen willst, findest Du sehr günstige überholte, z.B. auch bei Rockauto. Meiner läuft mit dem neuen Vegraser nochmal deutlich geschmeidiger, obwohl ich ihn noch nicht eingestellt habe  :o und obwohl er vorher schon nicht schlecht lief und auch nicht viel verbraucht hat.

Grüße,
Andreas

FlyingPig

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 354
Re: Rochester 2Jet 2GC Vergaser Überholsatz und Idle Vent Valve
« Antwort #3 am: 10. 10. 2019, 21:49:06 »
Tach Andreas,

283 von 1965 hab ich auch.
Das Gewindeloch der Befestigungsschraube geht aber nicht durch bis zur Schwimmerkammer, somit auch dort keine Entlüftung.
Sieht in deinem zweiten Bild aber auch aus, als wär da wieder ein Stopfen drin. Nur das Shield und dessen Schraube sind dazu gekommen, oder täuscht das?

Gelaufen ist er trotz Stopfen bisher auch immer gut. Und warum hast du jetzt einen "neuen" Vergaser?
Bin halt neugierig wie das alles aufgebaut ist und funzt...

Grüße
Steffen
« Letzte Änderung: 10. 10. 2019, 21:53:22 von FlyingPig »

Original-Optimierer

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Rochester 2Jet 2GC Vergaser Überholsatz und Idle Vent Valve
« Antwort #4 am: 12. 10. 2019, 09:11:48 »
Hallo Steffen,

der Leerlauf -CO ließ sich nicht mehr unter 8 % einstellen und der Leerlauf war insgesamt etwas rau und instabil. Sicherlich hätten es auch neue/gereinigte Düsen und neue Gemischeinstellschrauben getan, aber in Anbetracht des günstigen Preises und weil der alte Vergaser eh nicht original von dem Auto war, habe ich ihn einfach komplett getauscht.

Die Belüftung schaue ich mir nochmal genau an, melde mich wieder.

Grüße Andreas

Original-Optimierer

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Rochester 2Jet 2GC Vergaser Überholsatz und Idle Vent Valve
« Antwort #5 am: 12. 10. 2019, 09:54:39 »
So, hab nochmal geschaut. Das Foto täuscht, die Belüftung ist definitiv offen.

FlyingPig

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 354
Re: Rochester 2Jet 2GC Vergaser Überholsatz und Idle Vent Valve
« Antwort #6 am: 12. 10. 2019, 20:11:28 »
Dank dir Andreas!

Ich hab auch noch was interessantes rausbekommen.
Heut Nachmittag hab ich um den Stopfen herum etwas sauber gemacht und dabei gemerkt, dass er relativ locker ist. Ich dachte mir der kann dann ja nicht so aufgebaut sein, wie die Stopfen, die ich oben verlinkt habe. In diesem Video hat sich das dann auch bestätigt:

ab 16:12 min:   Zum Idle Vent Valve Stopfen
ab 20:12 min:   Befestigung des Stopfens von innen!

https://www.youtube.com/watch?v=ZRYqTWTPdwA
(dort wird der Center Carb einer Tri Power Konfiguration beschrieben)

Der Stopfen ist von innen durch umbiegen von Blech-Enden wahrscheinlich nur recht locker befestigt. Somit erfüllt er immer noch seine entlüftende Funktion und alles ist gut. Damit wäre das Rätsel schonmal gelöst.

Original-Optimierer

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Rochester 2Jet 2GC Vergaser Überholsatz und Idle Vent Valve
« Antwort #7 am: 14. 10. 2019, 09:15:49 »
Ohja, da sieht man das gut. Jedenfalls scheint die Schwimmerkammerbelüftung nicht ganz so wichtig zu sein bei diesem Vergaser.
Das kenne ich von den Zenith INAT aus meinen Strichachtern ganz anders. Wenn da das Belüftungsventil hängt, säuft die  Karre im Leerlauf ab.


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf