Autor Thema: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?  (Gelesen 3283 mal)

0 Mitglieder und 3 GĂ€ste betrachten dieses Thema.

v8-pAddY

  • Foto-Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 565
  • Keep on roolin`
    • Link zum PickUp
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #40 am: 29. 06. 2018, 12:37:33 »
Also außer Nocke ist alles serie, Spinne und Vergaser sowie FĂ€cher spielen ja keine Rolle. Aber die Nocke ist nicht so scharf, dass ich sie berĂŒcksichtigen muss.

Ich kontrolliere dann einfach noch mal bei 4000 U min wo er da steht, ob er ĂŒber die 36 ° hinaus geht. Dann hoffe ich mal, dass er nicht mehr ruckelt im mittleren Bereich. Klopfen oder Klingeln sollte man ja dann schon beim Testen beim Hochdrehen hören, oder?

Gruß Patrick                     
alias v8-pAddY                   



1958er GMC Pick Up - Serie 100

Steve McQueen, Colt Seavers - richtige Kerle fahren einen GMC Pick Up ;)

v8-pAddY

  • Foto-Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 565
  • Keep on roolin`
    • Link zum PickUp
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #41 am: 29. 06. 2018, 12:41:02 »
ich hab jetzt ca. 1 Jahr lang 98er bzw. 100er gefahren und seit zwei Monaten 95er.
Ich bilde mir ein, daß er mit 95er warm besser anspringt.

Die hochoktanischen Kraftstoffe zĂŒnden fĂŒr unsere alten Motoren wohl zu schnell. Meine Werkstatt sagte mir auch, dass die Motoren mit Super ruhiger laufen. FrĂŒher gab es ja Sprit mit noch weniger Oktan, 91 und noch weniger bei den Amis.
Gruß Patrick                     
alias v8-pAddY                   



1958er GMC Pick Up - Serie 100

Steve McQueen, Colt Seavers - richtige Kerle fahren einen GMC Pick Up ;)

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.079
  • Detroit, USA
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #42 am: 29. 06. 2018, 12:47:17 »
Du kannst ja dann mal auf 3500 Umdrehungen schauen ob er sich weiter verstellt, also ĂŒber die 34° hinaus. Laut Tabelle sollte dies passieren, wenn nicht hast du die weichen silbernen drin (die sind vom Material her dĂŒnner). Ich persönlich wĂŒrde es immer wie empfohlen machen und bis zu der Drehzahl gehen wo die max Verstellung ist. Über 36° sollte es bei hohen Drehzahlen nicht gehen, wĂŒrde sich hoffentlich durch klopfen oder klingeln bemerkbar machen, da es auf Dauer nicht gut fĂŒr den Motor ist. Zu wenig Verstellung ist dagegen nicht so schlimm, da fehlt dir dann bloß Leistung.
Die Ansaugspinne ist da nicht ganz so entscheidend (ausser die Air Gap Style Spinnen), Köpfe / Kompression und Nocke sind die Teile die es am meisten beeinflußen wieviel Grad Total Timing eingestellt werden sollen.

Jetzt geb ich auch mal meinen Senf dazu.
Was Markus schreibt ist korrekt. Ideal ist es bei jeder Drehzahl die maximale VorzĂŒndung zu fahren die der Motor ohne Klopfen vertrĂ€gt. Die Standardeinstellung ist hĂ€ufig etwas konservativer, um jegliche Klopfneigung zu unterbinden. Mit den beiliegenden Federn kannst du diese Kurve verĂ€ndern und dich an das Optimum herantasten. Mit leichteren Federn ziehst du die VorzĂŒndung schon frĂŒher mit der Drehzahl hoch was generell gute Ergebnisse liefert. Ich wĂŒrde mal die leichten Federn reinsetzen und schauen wie das so lĂ€uft. Wichtig ist aber dass die maximale VorzĂŒndung (durch Fliehkraft) nicht aus dem Ruder lĂ€uft. 36 Grad ist da ne gute Hausnummer.
Der Haupteinflussfaktor ist die Gestaltung der Brennkammer die am stÀrksten beeinflusst wie schnell sich die Flammfront im Zylinder ausbreitet. Dabei sind sog. FastBurn Kammern die Herzförming geschnitten sind, derzeit am effektivsten. Schau dir mal eine Brennkammer von AFR im Vergleich zu einem originalen 08/15 350er Kopf an. Da siehst du gleich den Unterschied.
Bei den LS Motoren von GM (aktuelle V8 Small Block Generationen) ist z.B. nur eine maximale VorzĂŒndung von ca. 30 Grad notwendig da die Flamme schneller brennt. Je kĂŒrzer die nötige VorzĂŒndung desto effizienter ist das Design der Zylinderköpfe und Kolben.
Gruß
Alex

 

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.079
  • Detroit, USA
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #43 am: 29. 06. 2018, 12:49:05 »
Klopfen oder Klingeln sollte man ja dann schon beim Testen beim Hochdrehen hören, oder?

Nein, die wirst du nur unter Last mitbekommen

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 868
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #44 am: 29. 06. 2018, 13:33:36 »
Bei GenI SBC sind fast burn Köpfe seltener, wenn man so einen hat liegt das total timing wie bei den meisten Aluköpfen bei 32-34°.

Es ist halt wie immer aus der Verpackung heraus funktioniert es, aber selten optimal. Ist ja auch klar wenn man sieht fĂŒr welches Spektrum die Teile gebaut werden, der selbe Vergaser kann nicht von 5-6 Liter Hubraum in diversen Leistungsstufen gleich gut funktionieren.
Beim Verteiler Ă€hnlich, die Autos haben verschiedene Gewichte, verschiedene Getriebe, verschiedene HinterachsĂŒbersetzungen. Da kann man nur eine konservative ZĂŒndkurve nehmen um möglichst viele Kunden zufrieden zu stellen ohne was Ă€ndern zu mĂŒssen.

Viele sind der Meinung das sie beim Holley nur um 1,5 Umdrehungen an der Gemischschraube rausdrehen mĂŒssen und gut ist, bei Edelbrock sind es 2-2,5. Beim Verteiler stellt man dann einfach 10-12° (Ă€ltere Schrauber nehmen oft die alten 8°) im Leerlauf ein und gut.
Funktioniert in 90% der FĂ€lle gut. In den meisten FĂ€llen verschenkt man Potenzial, verbraucht oft zu viel und was weiß ich alles. In seltenen aber schlimmen FĂ€llen schadet man so der Technik.

Ein zu fettes Gemisch hinterlĂ€sst unverbranntes Benzin in der Brennkammer, das kann auf Dauer an der Zylinderwand runterlaufen und das Öl verdĂŒnnen. Heißt verschlechterte Schmierung oder gar Ölfilmriß. Außerdem versotten dann auch noch die Kerzen, heißt noch schlechtere Verbrennung. Ein Teifelskreis also.
Ein ZĂŒndfunke der zur falschen Zeit in der Brennkammer entsteht tut sein ĂŒbriges.

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 868
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #45 am: 29. 06. 2018, 13:35:38 »
Klopfen oder Klingeln sollte man ja dann schon beim Testen beim Hochdrehen hören, oder?

Nein, die wirst du nur unter Last mitbekommen

Genau, ist wie mit der Vakuumstufe beim Vergaser die öffnet auch erst unter Last, im Stand passiert da nicht viel.

v8-pAddY

  • Foto-Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 565
  • Keep on roolin`
    • Link zum PickUp
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #46 am: 31. 07. 2018, 12:08:49 »
Hallöchen!
Ich wollte mich mal wieder melden nachdem ich mich vor gut 3 Wochen mit meiner Werkstatt auf Fehlersuche (fast nen Tag) begeben habe.
Also, dass Problem mit dem spontanen ausgehen im Leerlauf ist weg. Mein Meister hat die Verkabelung ĂŒberprĂŒft. Da war ein Kabel zuviel am Vorwiderstand. Das hat er korrigiert. Er hatte mit der ZĂŒndpistole beim Funken UnregelmĂ€ĂŸigkeiten bemerkt, die sporadisch auftraten. Danach lief es besser, der Motor ging nicht mehr aus.
Bei der nÀchtsten Aktion werden noch die Kerzen getauscht weil die durch falsches Gemisch verunreinigt sein könnten.

Dann haben wir die ZĂŒndung geprĂŒft, steht bei 12 Grad Leerlauf und bei 4000 auch beim passenden Wert, glaube so bei 35 (hab es nicht mehr im Kopf) und den Leerlauf neu eingestellt.
Allerdings ging das Ruckeln nicht ganz weg, lies sich wie schon in der Vergangenheit festgestellt ĂŒber den Beschleunigerpumpenhebel verĂ€ndern. Aber es war nicht weg...
Dann habe ich gesagt, dass ich das Problem habe seit ich diese Platte unter dem Vergaser habe, welche eigentlich alles besser machen soll. Da haben wir dann gesehen, dass auf der Beifahrerseite am Vergaser eine seitliche Feder nicht richtig arbeiten kann wegen der Platte.  >:( Also alles raus gebaut, entsprechend an der Platte ein Loch gefrĂ€st und es war zu 99% weg.
Momentan ist es bei den Außenemperaturen natĂŒrlich sehr schwer zu sagen, woher das noch leicht vorhandene Ruckeln bei 85 bis 90 km/h kommt. Aber ich bin zufrieden, mal schauen was der Kerzenwechsel bringt. Ansonsten wĂ€re mal ne neue ZĂŒndung/Verteiler fĂ€llig.
Mein Meister hat noch vermutet, dass irgendwo im Vergaser Schmutz hĂ€ngt. Weiß man ja nie... Aber jetzt hoffe ich mal auf kĂŒhleres Wetter um dann zu sehen wie er da lĂ€uft.
Gruß Patrick                     
alias v8-pAddY                   



1958er GMC Pick Up - Serie 100

Steve McQueen, Colt Seavers - richtige Kerle fahren einen GMC Pick Up ;)

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 868
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #47 am: 31. 07. 2018, 19:57:35 »
Super das ihr ein paar Sachen gefunden habt.
Da der ZĂŒndverteiler funktioniert, bringt dir ein anderer auch kein anderes Ergebnis denk ich. HĂ€tte der Verteiler ne Macke, wĂŒrde sich das anders und viel stĂ€rker bemerkbar machen.
Wenn das ruckeln durch zusÀtzliches Benzin durch die Beschleunigerpumpe weggeht ist das ein Zeichen das der Motor zu mager lÀuft.
Wenn es ruckelt bei 85 - 90 kmh (die Drehzahl dabei wĂ€re hilfreich, bis 3000 Umdrehungen liegt der Hauptteil immer noch auf der primĂ€ren Seite des Vergasers), kann es die ZĂŒndverstellkurve sein oder am Vergaser beides sein zu mager oder zu fett. Bei zu mager klingelt es oft noch dazu, bei zu fett ist es so als wĂŒrde er gleich absaufen.
Ohne Lamdasonde schwer zu ermitteln.
ZĂŒndverstellkurve kann man durch tauschen der Federn testen bzw. schauen wie der Motor auf die andere Kurve reagiert.
Wegen zu mager oder zu fett, könnte man bei nem manuellen Choke mal dran ziehen wenn es ruckelt und schauen ob es doller oder weniger wird. Durch ziehen wird das Gemsich fetter, wenn er besser lÀuft war er vorher zu mager, wenn es krasser wird war er vorher schon zu fett. Man kann auch mal kurz das Gaspedal stÀrker antippen damit die Beschleunigerpumpe nochmal aktiviert wird, dann gilt das gleiche wie beim Choke.

Bei einem Holley Vergaser mit Vakuumverstellung wĂŒrde ich die Feder tauschen und sehen was es bringt, erst in frĂŒher, dann in spĂ€ter öffnend zB. oder halt wie bei dem den ich modifiziert hab an der Verstellschraube drehen. Das könnte ein ruckeln auch beseitigen wenn es am Gemisch liegt.
Ist keine 100% Sache aber kann helfen wenn man keine Lambda hat.

v8-pAddY

  • Foto-Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 565
  • Keep on roolin`
    • Link zum PickUp
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #48 am: 01. 08. 2018, 11:03:30 »
Naja, wir haben noch am Fahrewerk was machen mĂŒssen, war nicht nur der Motor....

Also bei 85 bis 90 hab ich etwa 2400 - 2500 U/min wĂŒrde ich jetzt sagen. Und wenn ich etwas mehr Gas gebe zieht er und es ruckelt nicht mehr. Also noch einen Tick zu mager im Leerlauf? Widerspricht sich aber meines Erachtens. Denn wenn ich an der Beschleunigerpumpe nen Tick fetter (= eine MutterflĂ€che) drehe, dann ist er irgendwie behĂ€biger beim beschleunigen bzw. verschluckt sich manchmal wenn er heiß ist... 
Eine MutterflĂ€che magerer ist so gut wie kein ruckeln zu vernehmen. Dann tut er aber manchmal wenn man von unten heraus, zum Beispiel nach dem abbremsen am BahnĂŒbergang, beschleunigt bei zu wenig Gas kurz ruckeln und beschleunigt dann aber durch. War allerdings nach einer Autobahnfahrt bei hohen Temperaturen. Ich denke, dass diese Temperaturen auch entscheidend sind.

Das mit der ZĂŒndung tauschen war eine Annahme des Meisters am Anfang des Suchens weil der Motor ausging und die Funken sporadisch ungleichmĂ€ĂŸig waren. Das der Hallgeber im Verteiler z.B. spinnt. Bloß eh man eine alten Verteiler zerlegt und ein Bauteil wechselt und dann noch in der ZĂŒndbox noch ein Fehler liegt, schlug er einen Kompletttausch vor. Er selbst verwendet einen Verteiler wo das ZĂŒndmodul im Verteiler eingebaut ist und der Preis von etwas ĂŒber 100 EUR passt.
Nach dem richtigen Verkabeln war das aber irgendwie besser. Ich mach dann  mal die Kerzen neu und schau wie es dann ist.



Gruß Patrick                     
alias v8-pAddY                   



1958er GMC Pick Up - Serie 100

Steve McQueen, Colt Seavers - richtige Kerle fahren einen GMC Pick Up ;)

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 868
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #49 am: 02. 08. 2018, 14:34:16 »
Also bei 85 bis 90 hab ich etwa 2400 - 2500 U/min wĂŒrde ich jetzt sagen. Und wenn ich etwas mehr Gas gebe zieht er und es ruckelt nicht mehr. Also noch einen Tick zu mager im Leerlauf? Widerspricht sich aber meines Erachtens. Denn wenn ich an der Beschleunigerpumpe nen Tick fetter (= eine MutterflĂ€che) drehe, dann ist er irgendwie behĂ€biger beim beschleunigen bzw. verschluckt sich manchmal wenn er heiß ist... 
Eine MutterflĂ€che magerer ist so gut wie kein ruckeln zu vernehmen. Dann tut er aber manchmal wenn man von unten heraus, zum Beispiel nach dem abbremsen am BahnĂŒbergang, beschleunigt bei zu wenig Gas kurz ruckeln und beschleunigt dann aber durch. War allerdings nach einer Autobahnfahrt bei hohen Temperaturen. Ich denke, dass diese Temperaturen auch entscheidend sind.

So meinte ich das auch nicht, das Thema hatten wird doch schon, richtig einstellen und gut. Man stellt damit nix nach, du riskierst sonst das die Beschleunigerpumpe falsch anspricht (zu spĂ€t) oder so doll anspricht das der Arm der Pumpe verbiegt und die Pumpe dann kaputt geht. Wenn man das Ansprechverhalten der Beschleunigerpumpe verĂ€ndern will, geht das nur ĂŒber tauschen der Nocken.
Es ging um kurzes krÀftiges antippen des Gaspedals damit die Beschleunigerpumpe aktiviert wird.

Bei 2400 - 2500 Umdrehungen ist der Vergaser aus dem Ilde (Leerlauf) Bereich raus, aber da ist trotzdem noch die Hauptarbeit auf der primĂ€ren Seite des Vergasers. Um in dem Bereich was zu verĂ€ndern brĂ€uchtest du einen Vergaser mit austauschbaren Air Bleeds. Wenn du jetzt die HauptdĂŒsen der primĂ€ren Seite verĂ€nderst, verĂ€nderst du damit alles. Sprich vom Leerlauf bis WOT. Um 2500 Umdrehungen ist bei vielen Holley Vergasern so ein "doofer" Bereich wo die eine "Laststufe" aufhört und die andere aktiviert wird.
Ich denke mal dir wird nix anderes ĂŒbrig bleiben als etwas langsamer oder schneller zu fahren damit es nicht ruckelt.

Wenn du eine einstellbare Vakuumdose am Verteiler hÀttest, könnte man da noch versuchen 1-2 Grad mehr oder weniger Verstellung einzustellen und sehen wie der Motor drauf reagiert.

v8-pAddY

  • Foto-Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 565
  • Keep on roolin`
    • Link zum PickUp
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #50 am: 12. 08. 2018, 22:23:42 »
Guten Abend!

Dann schauen wir mal  wie er jetzt lĂ€uft bei kĂŒhleren Temperaturen.

Hab da noch mal eine Frage? Ist der Öffnungswinkel der Drosselklappen der SekundĂ€rstufe kleiner als die der PrimĂ€rstufe beim Holley 4160 mit UnterdruckbetĂ€tigung? Hab ich heute so festgestellt als ich bei WOT noch mal das Spiel an der Beschleunigerpumpe getestet habe. Also die haben auch nen Anschlag wenn man auf der Fahrerseite den Hebel entsprechend bewegt...
Die PrimÀrklappen stehen ja fast senkrecht bei Vollgas wobei die SekundÀrklappen sich (im VerhÀltnis) leicht öffnen...
Gruß Patrick                     
alias v8-pAddY                   



1958er GMC Pick Up - Serie 100

Steve McQueen, Colt Seavers - richtige Kerle fahren einen GMC Pick Up ;)

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 868
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #51 am: 13. 08. 2018, 13:42:01 »
Die SekundÀrklappe öffnet sich nur durch Unterdruck bei dir. Die PrimÀrseite gibt erst ab einer bestimmten Stellung das öffnen der SekundÀrseite frei, das ist das was du gesehen hast. Die PrimÀseite sollte bei WOT komplett Senkrecht stehen, es gibt leider viele Holley wo das nie richtig eingestellt worden ist.

Der Anschlag auf der SekundĂ€rseite nennt sich secondary throttle stop, da kann man dran rumstellen wenn zB. die primĂ€re Seite schon am Limit vom transfer Slot ist und der Leerlauf noch zu niedrig ist. Es gibt auch einige Spezis die auf der PrimĂ€renseite den transfer Slot auf die 0.20" einstellen und dann komplett den Leerlauf ĂŒber den sec. trhottle stop einstellen.
Grad bei Racern ist die Art beliebt, die versuchen oft eine 1/3 zu 2/3 Lastverteilung hinzubekommen.

v8-pAddY

  • Foto-Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 565
  • Keep on roolin`
    • Link zum PickUp
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #52 am: 13. 08. 2018, 14:42:40 »
Aha, wieder was gelernt...  :=S

Dann ist die zweite Stufe auch nur eine UnterstĂŒtzung fĂŒr die erste Stufe wenn sie nicht ganz auf geht wie beim Double Pumper?
« Letzte Änderung: 13. 08. 2018, 14:51:06 von v8-pAddY »
Gruß Patrick                     
alias v8-pAddY                   



1958er GMC Pick Up - Serie 100

Steve McQueen, Colt Seavers - richtige Kerle fahren einen GMC Pick Up ;)

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 868
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #53 am: 13. 08. 2018, 20:45:55 »
Die erste Stufe ist bei dir mechanisch, wenn die Last durch gasgeben steigt öffnet sich bei Bedarf durch den Unterdruck die zweite Stufe. Die zweite Stufe öffnet sich dann abhĂ€ngig von der Last, deswegen sind die Vakuum Vergaser oft besser fĂŒr schwerere Autos bzw. eher was fĂŒr Automatik Versionen. Da die "GrĂ¶ĂŸe" des Vergaser sich LastabhĂ€ngig verĂ€ndert ist die Version meist auch sparsamer beim Verbrauch.

Beim double Pumper ist alles mechanisch, dadurch reagiert er zwar schneller, aber hat halt auch den Nachteil das er je nach eingestelltem VerhĂ€ltnis (1:1 oder Progressiv) einfach die zweite Stufe öffnet wenn die erste Stufe einen bestimmten Bereich ĂŒberschritten hat. Daher ist er eher fĂŒr leichtere Autos mit Schaltgetriebe zu empfehlen. Halt fĂŒr Sprinter :)

v8-pAddY

  • Foto-Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 565
  • Keep on roolin`
    • Link zum PickUp
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #54 am: 13. 08. 2018, 21:05:02 »
Okay, danke fĂŒr die Infos!

Welche Kerzen fĂ€hrst Du? Ich hatte bis jetzt immer AC Delco R 45 TS drin. Mein Vorbesitzer hat allerdings auch schon die NGK  BPR6FS gefahren...
Gruß Patrick                     
alias v8-pAddY                   



1958er GMC Pick Up - Serie 100

Steve McQueen, Colt Seavers - richtige Kerle fahren einen GMC Pick Up ;)

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 868
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #55 am: 14. 08. 2018, 11:34:33 »
Ich nehm Kerzen von Autolite

v8-pAddY

  • Foto-Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 565
  • Keep on roolin`
    • Link zum PickUp
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #56 am: 20. 08. 2018, 08:05:00 »
Moin!

Weiß jemand, wann es wieder kĂŒhler wird!?!  ;)  Ich bin gestern mal zum Eis essen gefahren mit meiner Frau.
Dabei stellte ich fest, dass mein Baby jetzt beim Anfahren an der Ampel nach kurzer Standzeit (Hitzestau etc.) etwas bockt/klopft. Gibt man etwas mehr Gas, dann beschleunigt er.
Hab aber nichts verĂ€ndert, außer dass ich den Beschleunigerpumpenhebel wieder eine FlĂ€che magerer gestellt hab, so wie ich neulich schon in NĂŒrnberg war. (ohne Probleme) Das Ruckeln bei 80 bis 90 war auch kaum noch da.
Kann es sein, dass die Luft einfach zu warm und der Sprit zu warm? Hab nach in der Garage mal gemessen, der Spritfilter hatte so um die 50 Grad. Die Leitung ab dem Filter zum Vergaser ist isoliert. Der Vergaser hatte 60 Grad an der Kammer.

Ich habe allerdings mal meine LuftzufĂŒhrung neu gemacht. Also ich hab unten hinter der Stoßstange einen Luftsammler, der per Aluschlauch Luft hoch zum Luftfilter fĂŒhrt, fast 1 Meter Höhenunterschied. Beim Fahren kommt da schön Luft und man merkt es auch.
Sollte ich diesen Schlauch vielleicht nicht direkt auf den Ansaugstutzen des Luftfilterkastens setzen? Hat er vielleicht beim Anfahren nicht genug Luft? ???
Gruß Patrick                     
alias v8-pAddY                   



1958er GMC Pick Up - Serie 100

Steve McQueen, Colt Seavers - richtige Kerle fahren einen GMC Pick Up ;)

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.079
  • Detroit, USA
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #57 am: 20. 08. 2018, 09:41:05 »
Die heiße Umgebungsluft derzeit hat definitiv einen Einfluss auf das Fahrverhalten und den Vergaser. Leider kannst du da kaum was machen (außer stĂ€ndig den Vergaser nachstellen).
Gerade Im Stand sollte der Motor kaum Probleme haben mit Luftzufuhr, allerdings ist die Luft dann halt super warm und das kann schon mal zum stocken kommen.
Ich hab mir damals damit geholfen den Vergaser etwas fetter als optimal im Leerlauf einzustellen, um solchen Situationen vorzubeugen.
Gruß
Alex

v8-pAddY

  • Foto-Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 565
  • Keep on roolin`
    • Link zum PickUp
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #58 am: 20. 08. 2018, 10:32:10 »
Mmmhhh... Etwas fetter...  ??? Dann ist das aber bestimmt bei KĂ€lte wieder nachteilig oder? Oder lief er dann in allen Wettersituationen gut?
Gruß Patrick                     
alias v8-pAddY                   



1958er GMC Pick Up - Serie 100

Steve McQueen, Colt Seavers - richtige Kerle fahren einen GMC Pick Up ;)

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.079
  • Detroit, USA
Re: Super oder Super Plus - das ist hier die Frage?
« Antwort #59 am: 20. 08. 2018, 11:17:33 »
Tja, das ist halt die Schwierigkeit beim Vergaser. Der passt eben immer nur 100% fĂŒr eine Umgebungstemperaur und eine Betriebshöhe (Flachland/Berge).
Wenn du diese Faktoren immer berĂŒcksichtigen willst und das optimale Gemisch dafĂŒr haben willst brauchst du eine elektronische Einspritzung mit den dazugehörigen Sensoren.
Ansonsten musst du Kompromisse eingehen oder stÀndig den Vergaser verstellen.
Fetter ist halt auf der sicheren Seite und lÀuft grundsÀtzlich besser als wenns zu mager ist.
Gruß
Alex


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf