Autor Thema: Bremse zieht mal grade, mal zur Seite  (Gelesen 1454 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.863
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: Bremse zieht mal grade, mal zur Seite
« Antwort #20 am: 06. 01. 2017, 22:12:05 »
Du hast dir die Radbremszylinder selbst gebaut?! Da sollte man schon wissen was man tut und das Risiko bei dem Einkaufspreis:
https://www.summitracing.com/int/parts/dhb-w13387/overview/year/1958/make/chevrolet/model/biscayne
 ???

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.262
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Bremse zieht mal grade, mal zur Seite
« Antwort #21 am: 07. 01. 2017, 10:08:18 »
na dann halte uns mal auf dem laufenden.....FrĂŒhjahr ist je in unsere Breitengraden ein dehnbarer Begriff.....

bin mir aber nicht 100% sicher aus welchem Material die originalen KolbenstĂŒcke waren.....meines Wissen waren die auch aus einer Art Stahl, nicht aus V2A....

Bei der Auswahl damals: Guß und Stahl.... hatte man wohl eine gleiche Art von Metall im Sinn.....wie man ja weiß gibt es durch galvanische Ströme einen Abbau des unedleren Metallmaterials.....und ich glaube mal gelernt zu haben, je grĂ¶ĂŸer der Unterschied in der Veredleung, desto schneller baut sich das uneedlere Material ab, bzw. korrodiert.....frage lieber nochmal einen Metallspezialisten, ob das mit dem GußgehĂ€use und dem V2A so dauerhaft funktioniert....

sieht man auch hĂ€ufig bei denen, die V2A Schrauben zur Befestigung der Chromstoßstangen verwednet haben...nach einigen Jahren sieht man die Kupferschicht ringsum die Schrauben durchscheinen....da haben sich die unedleren Metalle Chrom und Nickel bereits abgebaut....

ĂŒbrigens gibt es mittlerweile Radbremszylinder fĂŒr 1958 ChevyÂŽs  vorn und hinten....
nur mal den FinDoc fragen..... ;)
es grĂŒĂŸt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 155
Re: Bremse zieht mal grade, mal zur Seite
« Antwort #22 am: 29. 04. 2017, 19:53:59 »
Bis jetzt sind schon einige hundert km gefahren und ein seitliches Ziehen der Bremse kam nicht mehr vor. Also wird es ein klemmender Radbremskolben gewesen sein, denn hatte alle vier ca. 0,2mm abgedreht. Tja, so lernt man dazu. 


Share me

Facebook  Google  Twitter  Digg  SlashDot  Delicious  Technorati  Yahoo
Smf