Autor Thema: Radlager von der Steckachse hinten  (Gelesen 1476 mal)

Chevyblue und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 928
Radlager von der Steckachse hinten
« am: 27. 07. 2015, 08:41:44 »
Da meine Achse hinten rechts seit kurzem nass ist habe ich die mal auseinandergenommen,
jetzt ist das Lager auf die Achse draufgeschoben und dan ein Stahlring dahinter der anscheinend zusätzlich das Lager an Position halten soll,
Im Handbuch steht, Ring zerstöhren, lager abziehen.

Heis bei einem Lagersatz ist ein solcher Ring dabei ? wird der warm gemacht und aufgeschrupft ?
oder habt ihr den mit runtergedrĂĽckt und wieder verwendet ?

GrĂĽĂźe
Markus zerstöhrungsfrei Bernhardt

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 951
Re: Radlager von der Steckachse hinten
« Antwort #1 am: 27. 07. 2015, 08:44:54 »
Vielleicht hilft dir diese Anleitung
http://www.classicchevy.com/assets/pdf/classicchevy/21-24.pdf

Bei dem dort erwähnten Kit ist der Ring dabei.
« Letzte Ă„nderung: 27. 07. 2015, 08:46:39 von MarkusM »

heinzvette

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
  • ´57-er BelAir Cal. Import
Re: Radlager von der Steckachse hinten
« Antwort #2 am: 27. 07. 2015, 09:00:48 »
Ich hatte vor 2 Wochen das gleiche Problem.  Die ganze Bremmstrommel war voll mit Ă–l aus der Hinterachse. Beim neuen Lager war der Haltering dabei. Die Flächendichtung jedoch nicht. Ich hab die alte mit Dichtungspaste wiederverwendet.  Den Ring einfach mit einem scharfen Meissel etwa 2 mm einkerben dann kann man ihn mit einem Schraubenzieher runterhebeln. Das alte Lager in einer Hydraulikpresse abpressen.  Das neue habe ich gleich mitsamt dem Ring gemeinsam aufgepresst. Ging ohne Probleme auch ohne erwärmen.

townsman

  • Tri-Chevy Fan
  • **
  • Beiträge: 52
Re: Radlager von der Steckachse hinten
« Antwort #3 am: 29. 07. 2015, 20:25:44 »
Es gibt aber auch den simmerring und den gummiring ums Lager einzeln. Falls das Lager noch in Ordnung ist. Hab die teile sogar auf Lager.

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 928
Re: Radlager von der Steckachse hinten
« Antwort #4 am: 29. 07. 2015, 22:45:02 »
Ich habe mir einen neuen O-Ring besorgt, das Lager sieht schon was älter aus.
somit wĂĽrde ich das schon gerne tauschen.

Mal sehen Am freitag habe ich einen Termin beim FinDoc.

GrĂĽĂźe
Markus Teile schrotten sich selber schneller wie ich sie einbauen kann Bernhardt

elwood-63

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 257
  • Bodensee
Re: Radlager von der Steckachse hinten
« Antwort #5 am: 02. 04. 2019, 14:00:34 »
hat jeman eine Idee, wie man das Lager von der Steckachse entfernen kann,
wenn man keine Hydraulikpresse im Keller hat ?

Den Ring hab ich herunter aber das Lager sitzt bombenfest.

Der Retainer sollte auch ganz bleiben.

As a free car I take pride in the words "ich bin ein Benziner."

Mikey

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 894
  • Sting Ray !
Re: Radlager von der Steckachse hinten
« Antwort #6 am: 02. 04. 2019, 15:27:07 »
Mit der Flex schräg anschneiden...und dann mit dem Basisüberzeuger runterklopfen.

elwood-63

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 257
  • Bodensee
Re: Radlager von der Steckachse hinten
« Antwort #7 am: 03. 04. 2019, 07:41:24 »
inzwischen hab ich es runter, hab mir einen Spezialabzieher gebaut.

Dan sollte das Neue ja auch wieder drauf, vielleicht order ich doch noch so ne Presse,
sind eigentlich gĂĽnstig zu bekommen.

Noch eine Frage zum Verständnis:

Der Retainer (Blechkappe) hält das Lager in seinem Sitz, richtig?
Wenn zwischen Lager und Retainer etwas Luft ist, mĂĽsste das
Lager samt Steckachse sich bei Kurvenfahrten raus und rein bewegen.

Tut es aber nicht. Wie das ?
« Letzte Ă„nderung: 03. 04. 2019, 07:43:05 von elwood-63 »
As a free car I take pride in the words "ich bin ein Benziner."


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf