Autor Thema: Vorbereitungen § 21 c StVZO  (Gelesen 1544 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ProjectX

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Vorbereitungen § 21 c StVZO
« am: 18. 03. 2019, 19:19:34 »
Hallo Leute,
ich bereite mich weiter etwas für die H-Abnahme vor.
Meine Frage, reicht eine Kopie des Datenblattes für den 57er oder muss ich das Ding nochmals kaufen?
Da mein 57er einen 350er verbaut hat benötige ich auch ein Datenblatt für den?
Was für einer drin ist weiß ich noch nicht. Das Auto ist kurz vor Panama City.
Da der 350er ja 1967 das Licht der Welt erblickte sollte er ja noch historisch korrekt sein, oder?

Gruß
Markus

Mr.409

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.694
  • 1965 C2 Corvette 350 Ci / 66 GTO Tri Power 400 CI
Re: Vorbereitungen § 21 c StVZO
« Antwort #1 am: 19. 03. 2019, 20:45:07 »
ich weiss nicht in welchem Bundesland fu wohnst, aber in Nierdersachsen geht seit einigen Jahren nichts mehr ohne Briefkopie vom Tüv Süd, die dann noch mal mit 180 Euro vom Tüv Süd berrechnet wird.
Den Motor würde ich nicht ansprechen beim Tüv, ist halt ein 283ci, den Unterschied erkennt kein Prüfer!!
Wenn du den 350ci eintragen lassen willst, kann es sein das du dafür auf die Rolle musst wegen einzutragender KW gleich PS Zahl
Habe das alles schon erlebt  ???
Aber das sollte alles kein Problem sein
Ich würde erst mal H4 mit Standlicht einbauen, dann den 4 Kreis Warnblinker , und dann zum Tüv fahren, alles weitere wird er Dir schon sagen was zu tun ist
« Letzte Änderung: 19. 03. 2019, 20:50:23 von Mr.409 »
Make some paper wings and learn to fly
If there's no tomorrow
Burn your paper wings and say goodbye

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 968
Re: Vorbereitungen § 21 c StVZO
« Antwort #2 am: 20. 03. 2019, 09:42:11 »
Bevor das Auto nich tbei dir ist würde ich mir noch keine Gedanken zum TÜV machen. Schau dir den erstmal an. Du wärst nicht der erste der böse Überraschungen erlebt.
Wie Mr.409 schon sagt. Erstmal den H4 und Blinker Umbau realisieren, das ist eh das Minimum.
Was ich beim H-Gutachten gelernt hab ist, du kannst noch so viel planen und nachlesen letztendlich sagt der Tüver was geht und was nicht. Der eine moniert Sachen wo der andere nicht mal großartig raufschaut. Oder du hast einen ganz wichtigen der Nachweise über die Historie anzweifelt etc.
Das Gleiche mit den Motoren, die einen haben einen riesen Aufriss wegen 327 / 350 etc, andere können da einen BBC drin haben ohne großartige Probleme.

Wenn der Motor von 67 ist bist du zwar in dem 10 Jahres Bereich, bloß gibt es Prüfer die dann auch noch nachgewiesen haben wollen das der Umbau auf den 350 auch schon wenigstens 30 Jahre her ist und nicht erst letzte Woche umgebaut wurde...

Wenn der Prüfer kein Bock auf deinen Karren hat oder auf dich dann findet er genug Punkte um das Gutachten negativ ausfallen zu lassen, auch ohne das du den Motor erwähnst. Hab ich sogar schon bei einem 5 Jahre alten Alltagswagen erlebt, da war nix und es wurden Sachen moniert wo sich 2 andere Prüfer an den Kopf gefasst haben was das für ein Prüfablauf war, ich hab das vor Ort gleich geklärt und der erste Prüfer wurde dann von dem Standort abgezogen.

ProjectX

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Vorbereitungen § 21 c StVZO
« Antwort #3 am: 20. 03. 2019, 15:14:38 »
Hallo Ihr Beiden,

H4 und Warnblinker habe ich natürlich schon hier liegen.
Bevor der TÜV das Auto sieht schraube ich den eh komplett durch.
Mir sind auf den Bildern schon einige Kleinigkeiten aufgefallen die
ich erledigen muss.
z.Bsp. Handbremsseil scheuert am Auspuff auf beiden Seiten, das
blöde Holzlenkrad fliegt raus, Stabigummis vorne sind rissig.

Anschließend lasse ich einen von den Jungs kommen und drüber- und drunterschauen
bevor ich den Gelben mit dem Hänger spazierenfahre.

Ist eine gute Idee nichts vom Motor zu sagen.
Ist das Gleiche wie bei meinen Mustangs. Vom 351er sagt man besser auch nichts.

Grüße
Markus

Mr.409

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.694
  • 1965 C2 Corvette 350 Ci / 66 GTO Tri Power 400 CI
Re: Vorbereitungen § 21 c StVZO
« Antwort #4 am: 20. 03. 2019, 17:53:13 »
halt uns auf dem laufenden ;-)
Make some paper wings and learn to fly
If there's no tomorrow
Burn your paper wings and say goodbye

ProjectX

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Vorbereitungen § 21 c StVZO
« Antwort #5 am: 20. 03. 2019, 18:37:59 »
halt uns auf dem laufenden ;-)

...klar mache ich glatt.
Weiter "Problemstellen" sind meine Cragar´s.
Die hauen mich bestimmt auf´m TÜV.

Gruß
Markus

Mr.409

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.694
  • 1965 C2 Corvette 350 Ci / 66 GTO Tri Power 400 CI
Re: Vorbereitungen § 21 c StVZO
« Antwort #6 am: 22. 03. 2019, 19:23:43 »
wenn du die mal loswerden willst melde dich
Make some paper wings and learn to fly
If there's no tomorrow
Burn your paper wings and say goodbye

ProjectX

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Vorbereitungen § 21 c StVZO
« Antwort #7 am: 23. 03. 2019, 14:51:24 »
wenn du die mal loswerden willst melde dich

oh nein, das kannst Du die abschminken  ;)
Die bleiben auf jeden Fall drauf. Unter Umständen muss ich mir nur noch
ein Paar Schlappen für die HU´s besorgen.

Gruß

Markus

V8hütti

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
Re: Vorbereitungen § 21 c StVZO
« Antwort #8 am: 26. 03. 2019, 13:34:02 »
Bin grad selber dabei einen Wagen fürn TÜV fertig zu machen. TÜV Datenblatt ist Pflicht, kostet 130 € incl. Nachnahme  >:( >:(. Auf der TÜV Seite kannst du dir ein Musterdatenblatt runterladen. Einfach mal so zur Info wie sowas aussieht. Scheinwerfer nachrüsten, Warnblinkschalter ( Hella oder Bosch ), Typenschild, Fahrgest.Nr. vorne rechts am Rahmen einschlagen, Reifen nach Datenblatt bzw. Alternativgrösse, Traglast muss ersichtlich sein, Wiegen  :(. Sind aber alles Dinge welche mit dem aaS abgeklärt werden sollten. Mancher ist eben nicht so streng  ::) ::). Viel Spass mit deinem Vorhaben ;) ;)
Haut rein und Rock´n Roll

ProjectX

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Vorbereitungen § 21 c StVZO
« Antwort #9 am: 27. 03. 2019, 21:56:04 »
Bin grad selber dabei einen Wagen fürn TÜV fertig zu machen. TÜV Datenblatt ist Pflicht, kostet 130 € incl. Nachnahme  >:( >:(. Auf der TÜV Seite kannst du dir ein Musterdatenblatt runterladen. Einfach mal so zur Info wie sowas aussieht. Scheinwerfer nachrüsten, Warnblinkschalter ( Hella oder Bosch ), Typenschild, Fahrgest.Nr. vorne rechts am Rahmen einschlagen, Reifen nach Datenblatt bzw. Alternativgrösse, Traglast muss ersichtlich sein, Wiegen  :(. Sind aber alles Dinge welche mit dem aaS abgeklärt werden sollten. Mancher ist eben nicht so streng  ::) ::). Viel Spass mit deinem Vorhaben ;) ;)

Danke für Info´s.
Scheinwerfer ist klar, Warnblinker habe ich von Frost. Hatte ich schon beim 58er Edsel verbaut, funktioniert prima.
Nummer im Rahmen benötigen wir normalerweise nicht. Kommt aber auf den Prüfer an.
Typenschild lasse ich machen, sobald ich ein (deutsch erwürdiges) Datenblatt habe. Felgen sind mein Einhorn.
Motor gebe ich wohl 283er an?
Dir auch gutes Gelingen.
Gruß
Markus

Mikey

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 913
  • Sting Ray !
Re: Vorbereitungen § 21 c StVZO
« Antwort #10 am: 28. 03. 2019, 08:39:21 »
Das mit dem Motor kann genauso Einhorn werden...die PCV Systeme der Motoren sind unterschiedlich und die 265,283 und 327er haben hinter dem Verteiler ein Rohr aufgesetzt. Bei den frühen Motoren ist das einfach ne Downtube….beim 327er wird das an den Lufi gehängt...der 350er hat das nicht mehr.

Wenn die Gussnummer vom Block passt, würde ich möglicherweise einen 327er angeben...z.B. aus nem 62er Impala oder so, da die sogar Bauart verwandt sind. Der Impala war ja die Luxusvariante des BelAir ab 58.

Tintin

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 304
  • E-Day
Re: Vorbereitungen § 21 c StVZO
« Antwort #11 am: 28. 03. 2019, 19:53:12 »
58er Edsel? Was denn für einer? Hast Du den noch?

Grüße
Robert

Mr.409

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.694
  • 1965 C2 Corvette 350 Ci / 66 GTO Tri Power 400 CI
Re: Vorbereitungen § 21 c StVZO
« Antwort #12 am: 28. 03. 2019, 21:35:01 »


Danke für Info´s.
Scheinwerfer ist klar, Warnblinker habe ich von Frost. Hatte ich schon beim 58er Edsel verbaut, funktioniert prima.


was ist das für ein Warnblinker, hat der auch einen Bremslichtschalteranschluss um dem Warnblinker vorrang zu geben wenn er an ist?
Hast du mal eine Teilenummer, würde mich interessieren!!
Der Bosch wird immer teurer deshalb die Frage
Make some paper wings and learn to fly
If there's no tomorrow
Burn your paper wings and say goodbye

V8hütti

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
Re: Vorbereitungen § 21 c StVZO
« Antwort #13 am: 29. 03. 2019, 05:58:46 »
Meiner ist von Hella 65 € in der Bucht. Brauchst kein Kabelbaum wie beim Bosch. Easy anzuschliessen, wenn deine Körperfülle es zulässt unters Armaturenbrett zu kriechen.
Haut rein und Rock´n Roll

Original-Optimierer

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
Re: Vorbereitungen § 21 c StVZO
« Antwort #14 am: 29. 03. 2019, 11:28:41 »

ProjectX

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Vorbereitungen § 21 c StVZO
« Antwort #15 am: 29. 03. 2019, 18:16:06 »
Hallo Leute,

danke für Eure rege Beteiligung.

@Tintin
der Edsel ist einem Kumpel, ein 58er Pacer Two Door HTC

@Mr409
die Firma Frost hat zwei Grundlegende (elektronische) Module im Angebot.
Ein Trennmodul, welches das Bremslicht vom Warnblinker trennt.
Für Fahrzeuge mit vorhandener Warnblinkanlage.
Und ein Warnblinkermodul mit Schalter für Fahrzeuge ohne Warnblinkanlage.
Beide Module sind sehr leicht anzuschließen.
Hier die Seite von Frost Fahrzeugtechnik https://www.kfz-frost.de/leistungen/hauseigene-produkte

Gruß

Markus


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf