Autor Thema: Vergasermacke Blue Flame Six  (Gelesen 416 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 145
Vergasermacke Blue Flame Six
« am: 09. 01. 2017, 13:17:03 »
Schon die ganze Zeit habe ich ein PhĂ€nomen, wo ich jetzt mal fragen muss, ob das bei Euch auch so ist: Wenn der Motor warm ist, muss ich bei einem Neustart nach einer Standzeit ab 1er min das Gaspedal erst kurz antippen, das die Beschleunigerpumpe etwas einspritzt. Wenn ich das nicht mache, springt der Motor sofort ganz kurz an, geht dann aber nach ein paar Umdrehungen wieder aus und macht beim anschließenden Anlassernatteln keinen mux mehr, erst wenn ich kurz das Pedal betĂ€tige. Dann springt er sofort an und lĂ€uft ganz normal im Standgas. Etwas nervig ist das manchmal schon. Muss das so sein oder kann ich das mit einer anderen Einstellung wo auch immer beseitigen ??

GrĂŒĂŸe

Tom

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 2.772
  • BelAir-57.de
    • Tom's Chevy '57 4dr Sedan
Re: Vergasermacke Blue Flame Six
« Antwort #1 am: 09. 01. 2017, 13:55:10 »
Moin...

eigentlich ist der Kick, um die Starter-Klappe zufallen zu lassen.
Brauchste daher in jedem Fall... 

Das ist in der Tat manchmal etwas Tricki...  meiner Überfettet manchmal im Warmstart etwas...
...  aber das gehört vlt. zum "gefĂŒhlten Eigenleben" der Oldies ?

Viele GrĂŒĂŸe
Tom
More on (my) 57 Two-Ten....  www.BelAir-57.de  and more on Tom on Facebook .

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.834
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: Vergasermacke Blue Flame Six
« Antwort #2 am: 09. 01. 2017, 16:34:54 »
Starten laut Anleitung:

Kalt: Einmal ganz durchtreten und dann ohne Gas starten.
warm: Gaspedal halb treten, getreten lassen und starten, nachdem der Motor gestartet ist ne kurze Zeit so lassen, dann erst vom Gas gehen.
Heiss: Gaspedal ganz durchtreten, getreten lassen bis der Motor anspringt, vom Gas gehen.
Variiert natĂŒrlich je nach Motor und Vergaserzustand und ob orginal oder umgebaut...

easygo76

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 164
Re: Vergasermacke Blue Flame Six
« Antwort #3 am: 09. 01. 2017, 20:09:19 »
Kalt 'Choke ziehen, 2-3 mal Pumpen Starten
Warm Knöpfchen DrĂŒcken, auch einfach mal durch offene Fenster ;)
(beim Styleline hast nen Knopf fĂŒr den Anlasser, aber ZĂŒndung muss man mit dem SchlĂŒssel einschalten)

Mal sehen wie das mit den Neuen Vergaser Setup so lĂ€uft (2x Stromberg BXOV-2) Noch keine großen erFahrungen gesammelt
LIFTERS car club

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 145
Re: Vergasermacke Blue Flame Six
« Antwort #4 am: 09. 01. 2017, 22:52:35 »
Aaaaha ! Dann ist es also normal, das es zum Neustart bei warmen Motor einer kleinen Sprit-Spritze bedarf durch das Treten des Gaspedal's. Danke fĂŒr die Info :-)

easygo76

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 164
Re: Vergasermacke Blue Flame Six
« Antwort #5 am: 22. 01. 2017, 21:05:50 »
Heute mal den Choke zug angebaut, und ne Kleine Runde gedreht (ca 8-10KM)
und ist mit den Neuen Vergaser genau wie vorher, sprich: DrĂŒck das Knöpfche und zack da ist er......
LIFTERS car club

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 145
Re: Vergasermacke Blue Flame Six
« Antwort #6 am: 24. 03. 2017, 21:34:36 »
Vor ner Woche habe ich ja den Vergaser teilĂŒberholen mĂŒssen wegen des klemmenden Bechleunigerpumpenkolbens. Beim Zusammenbau habe ich noch den Schwimmerstand ein wenig erhöht zu Testzwecken. Das Startverhalten (ohne vorher das Gaspedal betĂ€tigen zu mĂŒssen) und das Verhalten beim Fahren sind jetzt so gut als wĂ€re es ein Neuwagen. Gasannahme und Lauf des Motors sind phĂ€nomenal. Mal sehen ob es so bleibt und wie sich der Verbrauch einpendelt.


Share me

Facebook  Google  Twitter  Digg  SlashDot  Delicious  Technorati  Yahoo
Smf