Autor Thema: Umlenkhebel-Gelenk rahmenseitig selbst erneuert  (Gelesen 1982 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 164
Umlenkhebel-Gelenk rahmenseitig selbst erneuert
« am: 11. 11. 2016, 21:51:35 »
habe mir hier mal die MĂŒhe gemacht und das Gummigelenk an der Rahmenseite, welches ausgeschlagen war, etwas umkonstruiert und ist jetzt zum Einstellen. Als Lagerung habe ich statt Gummi jetzt ein selbst gedrehtes aus Miramit-Spezialmaterial. Der neue Lagerdeckel hat eine Stellschraube, das der Druck auf die Gelenkachse verĂ€ndert und eventuelles Spiel verringert werden kann. Die Miramit-Buchse wird dabei in den konischen Sitz und zusammen gedrĂŒckt.

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 928
Re: Umlenkhebel-Gelenk rahmenseitig selbst erneuert
« Antwort #1 am: 12. 11. 2016, 08:24:40 »
OK. hast Du Fotos vom originalen, ?
ist das auch konisch zum zusammen drĂŒcken ?
Was ist Miramit, habe ich noch nicht gehöhrt.

Ich binn gespannt was Du zum fahrerlebniss berichten wirst.

GrĂŒĂŸe
Markus Bernhardt

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 164
Re: Umlenkhebel-Gelenk rahmenseitig selbst erneuert
« Antwort #2 am: 12. 11. 2016, 08:32:44 »
Foto's von der originalen Gummibuchse habe ich nicht, schon entsorgt. Aber diese hat die selbe Form wie die weise auf den Foto's, also außen konisch wie das HebelgehĂ€use innen und dem Loch fĂŒr die Achse. Das neue Lager ist ein selbstschmierender Teflon-Werkstoff speziell fĂŒr Gleitbuchsen, bei uns als 'Miramit' bekannt. Aber es kann auch andere Namen haben.

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 928
Re: Umlenkhebel-Gelenk rahmenseitig selbst erneuert
« Antwort #3 am: 12. 11. 2016, 15:49:55 »
Ich fragte weil ich wissen wolte ob es auf Teflon Basis ist,
Hintergrund, das Teflon ist zu talkig um in die Ausgangsform wieder zurĂŒck zu kehren wen es eine Druckstelle bekommen hat,
Wir arbeiten bei solchen Sachen mit POM,

GrĂŒĂŸe
Markus Bernhardt

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 164
Re: Umlenkhebel-Gelenk rahmenseitig selbst erneuert
« Antwort #4 am: 12. 11. 2016, 20:35:31 »
Was macht ihr denn so auf Arbeit? Und was ist POM? Ich lerne gerne dazu wenn es um geeignete Materialien geht fĂŒr Verbesserungen.

Gruß
Ingo

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 928
Re: Umlenkhebel-Gelenk rahmenseitig selbst erneuert
« Antwort #5 am: 13. 11. 2016, 09:12:49 »
Der 57er Hebel hat keinen Konus,
POM ist ein SchlagzĂ€her vernetzter Kunststoff der sehr gut geeignet ist zum lagern, bedingt thempraturbestĂ€ndig ist und sich nach verformung an seinen Ursprungs zustand erinnert, gut zu drehen und frĂ€sen ist. Hauptfarben natur/ Weis, und Schwarz, aber auch in rot und grĂŒn erhĂ€ltlich, im Gegensatz zum Teflon ist er gĂŒnstig, das Teflon ist schwieriger zu drehen, und schlecht zu spannen da es nachgibt.

FĂŒr unsere 57er gibt es am unteren Ende des Hebels ein Kugellager Version zum nachrĂŒsten, und Rahmenseitig habe ich mir aus Pom eine HĂŒlse gedreht die den serienmĂ€ĂŸigen Gummi ersetzt, Grund fĂŒr meine Arbeit war der TĂŒv Mann der den Zustand der Gummi Metall Buchse bemĂ€ngelte,
das sich gravierend etwas verbessert hat kann ich so etzt nicht sagen, aber sauber ist die Lösung fĂŒr die es leider keine Fotos gibt.

GrĂŒĂŸe
Markus Bernhardt

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 164
Re: Umlenkhebel-Gelenk rahmenseitig selbst erneuert
« Antwort #6 am: 13. 11. 2016, 22:11:59 »
Hast Du den eingebördelten Deckel entfernt? Dies ist ja nicht so einfach, es muß ringsrum aufgeschliffen oder gedrehmelt werden, um den Deckel ab zu kriegen. Dann musste ich aufwendig den ganzen Hebel in einer grĂ¶ĂŸeren Drehbank ins Futter spannen mit einem speziell angefertigten Aufnahmedorn, wo der Sitz fĂŒr den neuen Deckel ausgedreht wird, fĂŒr das spĂ€tere Einbördeln des Deckels. Die 57er Hartgummibuchsen sind nicht außen konisch? Sieht der Umlenkhebel denn so anders aus wie der auf meinen gemachten Foto's? Mach mal nen Bild, wie Dein Hebel aussieht, ich dachte das die sich kaum verĂ€ndert hatten vom Aufbau.

Gruß
Ingo

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.919
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: Umlenkhebel-Gelenk rahmenseitig selbst erneuert
« Antwort #7 am: 14. 11. 2016, 16:26:20 »
So wie bei deinem hab ich das auch noch nicht gesehen, ist beim 57er viel simpler, die Stange ist am Hebel angeschweißt (aus einem StĂŒck) und geht durch das Gummi durch und wird mit einer großen Unterlegscheibe gesichert mit Mutter und Splint, fertig.

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 164
Re: Umlenkhebel-Gelenk rahmenseitig selbst erneuert
« Antwort #8 am: 14. 11. 2016, 21:22:01 »
Kann ich mir grad nich so richtig vorstellen. Ein Doppelgelenk-Umlenkhebel parallel zum Lenkhebel am Lenkgetriebe wird doch benödigt fĂŒr die zentrale und die 2 Ă€ußeren Spurstangen, sonst funzt es doch nich, oder wie ist die Lenkung bis 57 aufgebaut?

Maico

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 325
  • Nur die Besten kommen in den Garten!
Re: Umlenkhebel-Gelenk rahmenseitig selbst erneuert
« Antwort #9 am: 14. 11. 2016, 21:58:58 »
gibt's alles fertig zu kaufen!!

Quelle
https://www.danchuk.com/ItemForm.aspx?Item=17681



57er Chevy Bel Air, 2door coupe

und noch andere zum spielen!!

91er XJ, 4.x, ein bisschen höher als normal(sold)
85er CJ7,  mit Chevy V8,
07er Buell XB 12 STT

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 164
Re: Umlenkhebel-Gelenk rahmenseitig selbst erneuert
« Antwort #10 am: 15. 11. 2016, 21:54:03 »
Das sieht natĂŒrlich etwas anders aus. Aber das System ist das selbe, nur sieht die Lagerung etwas dĂŒnner aus, als es dann ab den 58er Modellen stĂ€rker ausgefĂŒhrt war.
Sicherlich gibt es auch fĂŒr den meinigen broplemlos Ersatz, aber ich wollte eine Verbesserung bzw. die Standfestigkeit und FĂŒhrungsstabilitĂ€t erhöhen, deshalb der Aufwand.

e.spieler

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 318
Re: Umlenkhebel-Gelenk rahmenseitig selbst erneuert
« Antwort #11 am: 23. 08. 2017, 13:37:21 »
gibt's alles fertig zu kaufen!!

Quelle
https://www.danchuk.com/ItemForm.aspx?Item=17681

ist das jetzt das neue Bearing Kit? was schon im Idler Arm verbaut ist? was normal 119,00 kostet?

hab son bischen spiel horizontal im Idler Arm, ĂŒberlege was ich jetzt nehmen soll, neue Gummibuchse oder gleich das Lager?

bekomm ich den Idler Arm einzeln ab oder muß ich das ganze lenkgestĂ€nge ausbauen?

Maik



Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf