Autor Thema: SchalldĂ€mpfer-Erfahrungen  (Gelesen 1694 mal)

0 Mitglieder und 2 GĂ€ste betrachten dieses Thema.

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 155
SchalldÀmpfer-Erfahrungen
« am: 03. 10. 2016, 21:27:49 »
Folgendes: DemnĂ€chst möchte ich aus Edelstahl-Rohrresten (Geraden und Bögen im Durchmesser 50mm) eines nahen Auspuffherstellers mir eine komplett neue Anlage stricken. . .Ă€h. . .schweißen.
Die wild zusammengeschusterte alte hat einen nicht so gut klingenden runden Durchgangs-DĂ€mpfer. Wer hat einen guten Tip fĂŒr einen gut klingenden, nicht so lauten Topf. Man sieht ja ab und zu einen 6-Ender neuen Datums von deutschen Autobauern die leicht plubbern als hĂ€tten die 'nen kleinen V8 drin. Habt ihr da gewisse Erfahrungen bzw. selbst DĂ€mpfer verbaut am 6-Ender, die einen entsprechenden Klang aus den Motorabfallprodukten heraus holen ??

Gruß
Ingo

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 928
Re: SchalldÀmpfer-Erfahrungen
« Antwort #1 am: 04. 10. 2016, 05:13:28 »
Hi Ingo,
Die 6 Ender fahrer aus meiner Ford Mustang Ecke verwenden 2,5" und garkeinen Topf, wen dan noch ein FĂ€cherkrĂŒmmer drann ist gibt es bei dem Sound, gegenĂŒber einem Serien V8 mit Serien Auspuff Anlage nicht viel dran zu meckern,
Ich selber fahre aktuell eien Ford 6 Ender im Pickup, Original Guss KrĂŒmmer dan 2" original Hosenrohr und ab da 2,5"mit erst einem Glas-Pack rund DĂ€mpfer, und dann einem Raptor, Topf.mit 2,5" die Karre hört sich gruselig nach irgendeinem schlechetn Benzin verwerter ohen Namen an. Auf der Akustischen Wohltat Skala ein echter komplett Absturz.

GrĂŒĂŸe
Markus die ZĂŒndreihenfolge macht die Musik Bernhardt

easygo76

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 165
Re: SchalldÀmpfer-Erfahrungen
« Antwort #2 am: 05. 10. 2016, 17:18:32 »
Hab bei mir 2 DĂ€mpfer von Arlows.de drunter, sind Bezahlbar aus VA und Klnang ist auch okay.... Allerdings Splitheaders, das schon was eigenes
Btw, Mail bekommen??
LIFTERS car club

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 155
Re: SchalldÀmpfer-Erfahrungen
« Antwort #3 am: 08. 10. 2016, 14:00:32 »
Ja, habe die Bilder vom gerissenen Block bekommen. Gehe demnÀchst mit diesen mal zum Motorenbauer. Gebe mir mal den Durchmesser in mm von den Zylindern durch.

Hardtop51

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 258
Re: SchalldÀmpfer-Erfahrungen
« Antwort #4 am: 25. 10. 2016, 22:18:48 »
Birnen / DurchgangsdĂ€mpfer sind MĂŒll fĂŒr den 6er . . . Du brauchst Resonanzraum und must den Abgasstrom verlangsamen ! 2x  2 Zoll Magnaflow vor der Hinterachse plazieren von da mit 3 Zoll ĂŒber die Achse und bis unter die Heckstossstange und Du kannst mit nem 283er um die Wette blubbern !
ItÂŽs only Rock ÂŽn Roll

Rohnny Cash

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 358
  • 56' TwoTen 4 Door
Re: SchalldÀmpfer-Erfahrungen
« Antwort #5 am: 10. 11. 2016, 19:06:55 »
Meiner hat ein 2" oder 2,5" Rohr mit einem "Raptor" EndschalldÀmpfer drunter und klingt super.
Wurde auch schon öfter darauf angesprochen, warum der 6 Zylinder so gut klingt.

Hoffe ich konnte helfen!

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 155
Re: SchalldÀmpfer-Erfahrungen
« Antwort #6 am: 24. 11. 2016, 15:01:14 »
So, den Uni-SchalldĂ€mpfer (fĂŒr den Anfang zum probieren aus verzinktem Stahlblech) mit Resonanzsystem habe ich jetzt verschweißt, die Rohre sind alle aus 55mm (fast 2 1/4 Zoll) Edelstahl. Die Kleinteile zum AufhĂ€ngen sind natĂŒrlich auch aus Edelstahl nach den alten Fragmenten (rechts auf Bild 3). Sehr hilfreich war eine Explosionszeichnung der gesamten Anage mit allem Zubehör. Auf dem letzten Bild sind die verschiedenen Dorne fĂŒr den Dichtpilz am KrĂŒmmer und den Verbindungsmuffen, alles heiß umgeformt.

Gruß

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 155
Re: SchalldÀmpfer-Erfahrungen
« Antwort #7 am: 19. 12. 2016, 12:42:33 »
Am WE habe ich, nachdem auch die Hydro's komplett leichtgÀngig gemacht wurden, wo das lÀstige Ventil-Ticken beim Kaltstart völlig verschwunden ist, ja den Motor mal richtig warmlaufen lassen.
Die neu gebaute Auspuffanlage klingt jetzt aber mit dem mittig sitzenden Resonanz-SchalldÀmpfer schon etwas zu hell und blechern.
Wer von Euch kennt sich etwas besser aus als ich, ob eine Birne mit gelochtem Durchgangsrohr und satt Metall- und Steinwolle drumherum, zusÀtzlich montiert ganz hinten kurz vor dem Abgang, wo das Ding fast nicht auffÀllt, den Klang dumpfer werden lassen kann.
Bauen tue ich mir das Teil dann schon aus Edelstahl selbst. Aber vor dem Großen Aufwand wollte ich schon gern erfahren, ob das was bringt. Danke fĂŒr jeden Tip, der mir weiterhilft !!

Gruß
Ingo

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.890
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: SchalldÀmpfer-Erfahrungen
« Antwort #8 am: 19. 12. 2016, 16:53:05 »
Ich hatte damals beim 6 nur hinten DuchgangsdÀmpfer verbaut und war mit dem Klang zufrieden, allerdings 2 flutig mit Fenton headers.

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 155
Re: SchalldÀmpfer-Erfahrungen
« Antwort #9 am: 22. 12. 2016, 17:58:18 »
Wenn das so ist. . . .habe ich mal einen Durchgangs-DĂ€mpfer angefangen zu bauen, wieder aus Edelstahl natĂŒrlich. Ein Lochblech aus 2mm Edelstahl hat mir ein Nachbar gesponsert. Die Deckel sind selbstgepresst. Da konnte ich mir nicht verkneifen eine GM PrĂ€gung mit Nummer (Datum der Herstellung + Baujahr der Kiste) einzuschlagen. . . . Spaß muss sein. Als FĂŒllung habe ich, außer der Edelstahlwolle, stinknormale Glaswolle verwendet. Der Mantel ist auf ganzer LĂ€nge nur gepunktet, also nicht ganz dicht, so das Kondenswasser durch den Spalt an der Unterseite wieder abtropfen kann. Mal sehen, ob es funktioniert im Fahrbetrieb.

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 155
Re: SchalldÀmpfer-Erfahrungen
« Antwort #10 am: 09. 01. 2017, 12:57:31 »
So, nun habe ich, nachdem auch der elektron. Regler montiert ist, am Samstag mal den Motor eine zeit lang richtig warmlaufen lassen (Kondenswasser muss ja entweichen aus Motor und Auspuffanlage) wegen der neuen Komponenten. Und ich kann diese Kompination, SchalldĂ€mpfer mit Staukammern in der mitte und AbsorptionsdĂ€mpfer unter dem Wagenheck, wĂ€rmstens empfehlen. Der Klang ist super gut, schön markant und dumpf, ohne aufdringlich zu sein. Allerdings fahre ich erst im FrĂŒhjahr wieder, erst da kann ich noch mehr berichten, wie es auf dem Highway im Inneren klingt.

GrĂŒĂŸe


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf