Autor Thema: Luftblasen in der Benzinversorgung?  (Gelesen 2189 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Glarus

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 5
Luftblasen in der Benzinversorgung?
« am: 27. 07. 2015, 13:30:54 »

GrĂŒezi aus der Schweiz
Ich bin seit zwei Jahren, stolzer Besitzer, eines Bel Air 57 Convertible.
Jetzt kommen die ersten Probleme und Fragen an Euch Fachleute.
Was macht Ihr, bei diesen heissen Temperaturen, bei Blasenbildung in der Benzinleitung oder Benzinpumpe?
Was verwendet Ihr fĂŒr Motoren- und Hydraulikoel?
Wenn mir jemand weiterhelfen kann, Herzlichen Dank.
GrĂŒsse aus Glarus




Glarus

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 5
Re: Luftblasen in der Benzinversorgung?
« Antwort #1 am: 27. 07. 2015, 14:20:03 »
Sorry meinte natĂŒrlich Getriebeoel.

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 928
Re: Luftblasen in der Benzinversorgung?
« Antwort #2 am: 27. 07. 2015, 14:35:56 »
@ Glarus.
Willkommen hier im Forum,
Was ist den das Problem ? Im Stopp + Go wenns heis draussen ist fÀllt die drehzahl ab bis er ergendwann ausgeht und lÀst sich dan nichtmer starten ?

GrĂŒĂŸe
Markus zu wenig Info Bernhardt

P.S.
Und jetzt viel Spass mit uns

Glarus

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 5
Re: Luftblasen in der Benzinversorgung?
« Antwort #3 am: 27. 07. 2015, 16:21:17 »
Hallo Orbiter
Nein das Problem ist. Er stellt mir ab, wehrend dem Fahren, saugt er kein Benzin mehr an.
Nach 10 Min. geht es wieder einige 100m dann ist es wieder vorbei. Vor allem bei Steigungen.????

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 928
Re: Luftblasen in der Benzinversorgung?
« Antwort #4 am: 27. 07. 2015, 17:02:36 »
Hm.
Der Benzinfilter ist gereingt ? die Membran von der Benzinpumpe ist OK ? der Tankdeckel lÀsst Luft in den Tank ?

Ist das Probelm immer da oder tritt das erst nach ein paar gefahrenen Kilometern auf.
ist die original Benzinpumpe verbaut.

GrĂŒĂŸe
Markus Bernhardt

P.S.
@ Glarus, wĂŒrdest Du mir deienn Namen verraten ?

Glarus

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 5
Re: Luftblasen in der Benzinversorgung?
« Antwort #5 am: 27. 07. 2015, 17:31:35 »
Hoi Markus
Mein Name ist Peter.
Das sind gute fragen. Da ich den Chevy nicht selber restauriert habe, muss ich deinen Fragen nach gehen.
Ich habe das Problem erst seit 5 Tagen. Er lief einwandfrei, die letzten zwei Jahre, seit dem ich ihn habe.
Deswegen denke ich, es muss schon, am heissen Wetter liegen. Ich muss ihn, in den nÀchsten Tagen wieder
bewegen, dann habe ich die Sicherheit, ĂŒber meine Vermutung.
Gruss Peter 

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 928
Re: Luftblasen in der Benzinversorgung?
« Antwort #6 am: 27. 07. 2015, 18:39:32 »
Hi Peter.
Der Original Rochester Vergaser hat ein Glas Benzinfilter direkt vor dem Vergaser, wenn der Zugesetzt ist sieht man schon Sedimente im GlÀschen,
Ich habe da mal ein Bild von angehÀngt

Die Probleme bei Hitze, viele sagen Luftblasen in der Benzinleitung, ist eigentlich der zu moderne Spritt fĂŒr unsere Rutschen, am besten den schlechtesten Spritt tanken, also 95 Octan, nicht mer.
Wenn der Vergaser etwas Thempraturbekommt magert das Gemisch ziemlich weit ab. das lĂ€st sich durch ein wenig öffnen der CO schraube in den Griff bekommen. da sollte eine drittel oder halbe Umdrehung richtung auf bei beiden Schrauben fĂŒr ausreichen.

GrĂŒĂŸe
Markus Bernhardt

Wenn Du uns ein Foto verpassen möchtest, darf das mit der Funktion AnhÀnge und andere Optionen erst auf max 800 pixel breite verkleinert werden.

57 Shoebox

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 357
Re: Luftblasen in der Benzinversorgung?
« Antwort #7 am: 27. 07. 2015, 21:57:04 »
Hallo Peter

stell doch unter der Rubrik "Vorstellung" dich und dein Auto vor. am besten mit Bildern vom Auto.
Bilder von dir unter " wie seht ihr eigentlich aus" .
57 Convertible ist ja sowieso der Hammer.
Technisch kann ich leider nicht helfen, höchstens beim ĂŒbersetzen von schwizerdĂŒtsch ins Deutsche.
Wie du schon gemerkt hast gibt's hier richtige Spezialisten.

Motorenöl fahre ich Migros Budget 15 W-40 seit vielen Jahren.
Getriebeöl brauch ich nicht da Handschaltung.
Blasenbildung kenn ich auch nicht trotz Kupfer-Benzinleitungen.

Trotzdem herzlich Willkommen aus dem Rheintal (9434 Au) und viel Spass beim lesen.

Gruss Daniel

Glarus

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 5
Re: Luftblasen in der Benzinversorgung?
« Antwort #8 am: 28. 07. 2015, 10:18:10 »
Hoi Daniel Hoi Markus
Danke fĂŒr Eure Tips und die Super Fotos.
Ich probiere mich langsam an dieses Forum heran zu tasten. (fĂŒr mich eine kleine Herausforderung)
GrĂŒsse aus dem Glarnerland.


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf