Autor Thema: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?  (Gelesen 5208 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

FlyingPig

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 346
57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« am: 26. 03. 2015, 23:37:11 »
Tach zusammen!

Bisher hatte ich immer gedacht die Radkappen vom 57er Bel Air sind aus reinem polierten Edelstahl. An einer etwas abgewetzten Stelle kommt aber ein goldener Farbton zum Vorschein, wie er sich glaube ich unter einer Chromschicht findet.

Sind die tatsÀchlich verchromt? Edelstahl und dann nochmal verchromt - macht das Sinn?
Die Originalen mögen sich da bestimmt auch noch von den Replikas unterscheiden. Denke aber ich habe originale, jedenfalls nicht die allseits bekannten ohne Center-Logo.
Die Zusammensetzung wird dann wohl entscheiden wie und ob eine Aufbereitung möglich ist... Bei Edelstahl problemlos, bei Chrom dann wohl eher nicht möglich.
Was wißt ihr, aus was bestehen nun die originalen Frisbees?

GrĂŒĂŸe
Steffen

frattti

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 227
Re: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« Antwort #1 am: 27. 03. 2015, 18:26:41 »
Bei Danchuk gibt's diese Teile:
...chrome over stainless...

https://www.danchuk.com/ItemForm.aspx?Item=15560

Gruß, Andreas

AndreasK

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 430
  • Finally driving a 1958 Nomad
Re: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« Antwort #2 am: 27. 03. 2015, 18:43:50 »
Also, die hat der Steffen aber nicht an seinem Wagen, soweit wir wissen. Bei uns waren das noch original Radkappen.

@Steffen: Mach doch mal ein Foto.

UrsulaK

Mr.409

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.659
  • 1965 C2 Corvette 350 Ci / 66 GTO Tri Power 400 CI
Re: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« Antwort #3 am: 27. 03. 2015, 22:21:08 »
Gold, sind die aus Gold?
Make some paper wings and learn to fly
If there's no tomorrow
Burn your paper wings and say goodbye

Pogolino

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 177
  • 55' 210 4 Door
Re: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« Antwort #4 am: 27. 03. 2015, 22:40:13 »
Das Gold könnte eine kupferschicht unter dem Chrom sein, macht man doch so oder?

FlyingPig

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 346
Re: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« Antwort #5 am: 27. 03. 2015, 23:12:28 »
Genau Mr.409! Bin auf eine unerschöpfliche Goldquelle gestoßen ;) Weiß nur nicht ob ich sie freilegen soll ;D

@fratti: Genau die Replikas meinte ich. Gut dann werden wohl auch die originalen verchromt sein.
Obwohl ich Edelstahl bisher immer sehr gut auf Hochglanz poliert bekommen habe. Eine Stelle auf der RĂŒckseite der Radkappen testweise ebenfalls. Aber die haben wohl aus GrĂŒnden der Pflegeleichtigkeit nochmal Chrom drĂŒber gezogen? Schade, dann heist es wohl Kratzer drin lassen und nur sehr vorsichtig mit All Metal Polish oder Nevr Dull behandeln...

@Ursula: LĂ€sst sich mit dem Foto nur schlecht wiedergeben. Zwischen den grĂŒnen Linien: GOLD!



@Pogolino: Dachte ich mir auch, daher hatte ich ja auf die Verchromung geschlossen.

Sorry die doofen Fragen - mein erstes Auto mit Radkappen statt Alus 8)

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 928
Re: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« Antwort #6 am: 28. 03. 2015, 08:23:28 »
Der normale Chrom aufbau ist erst verkupfern dann verchromen.
Es gibt gravierende Farbunterschiede zwischen Edelstahl Poliert, verchromt, und vernickelt.
Die Radkappe aus rostfreiem Material herzustellen macht keinen sinn, aber wenn es so ist, dan ist es eben so.

GrĂŒĂŸe
Markus mein Metall ist mein Reich Bernhardt 

Hardtop51

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 258
Re: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« Antwort #7 am: 28. 03. 2015, 12:04:10 »
und ein guter Galvanikbetrieb , bringt erst Kupfer auf ,  dann Nickel um Poren zu fĂŒllen, die Nickelschicht wird so poliert , das unsereins denkt es sei das Endergebniss und dann folgt das verchromen - so und nur so ist es fĂŒr Jahrzehnte haltbar und hat Tiefglanz !

Das macht auch gleichzeitig den Preis und QualitĂ€tsunterschied aus. Da wird in den USA gern mal aufÂŽs blanke Belch die Chromschicht aufgebracht und daher sieht man teilweise auch noch schleifspuren im Material. Mit GlĂŒck ist wenigstens Kupfer drunter, dann blĂ€ttert es nicht ab . . .
ItÂŽs only Rock ÂŽn Roll

AndreasK

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 430
  • Finally driving a 1958 Nomad
Re: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« Antwort #8 am: 28. 03. 2015, 16:01:55 »
Hallo Steffen,

Ich hÀtte noch vier nagelneue Repro Radkappen im Keller !
Original verpackt im Karton und noch nie montiert.
Wenn man SpinnercapŽs drauf macht merkt auch keiner das die kein Centerlogo haben und man hat in die Originalen keine Löcher reingebohrt.

Schöne GrĂŒĂŸe außem Keller
Andreas

Knibbo

  • Plus-Mitglieder
  • Chevy-Newbie
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 37
  • Seit 20 Jahren Chevrolet 4 Door Bel Air Fahrer
Re: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« Antwort #9 am: 28. 03. 2015, 18:04:11 »
Hy Steffen!

Du hast ja meine Radkappen gesehen,Original sind diese aus Edelstahl.
Als ich Anfangs noch keine Originalfelgen hatte,flogen die Kappen öfters weg,
gefunden habe ich sie gottseidank immer wieder.Die Kratzer und leichte Dellen
ließen sich problemlos wieder ausschleifen und neu polieren da das Material
ziemlich dick ist.
Wenn Du keine Originalfelgen mit den 4 Höcker hast wird Dir das gleiche wie mir passieren.
Gruß Rolf

AndreasK

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 430
  • Finally driving a 1958 Nomad
Re: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« Antwort #10 am: 28. 03. 2015, 21:13:58 »
Was mir gerade noch einfÀllt !

Kann es sein das die Kappen beim polieren einfach zu heiß geworden sind und das Material schlichtweg angelaufen ist ?
Das wĂŒrde den leicht gelblichen Farbton auch erklĂ€ren.

Greetz
Andreas

FlyingPig

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 346
Re: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« Antwort #11 am: 29. 03. 2015, 00:19:55 »
@Andreas:
Wieviel Sachen hast du eigentlich noch im Keller, die original verpackt sind und noch nie montiert waren? ::)

Rate mal was hier bei mir liegt? Richtig, Spinners! ;D Wollte die eigentlich die nĂ€chsten Tage auf die originalen Hubcaps montieren. Da die billig-verchromt sind und heller als die Hubcaps passt das nicht so ganz zusammen vom Farbton und der OberflĂ€chenbeschaffenheit her. Die wĂŒrden zu deinen Replika Hubcaps sicher besser passen. Warum hast du die denn seinerzeit nicht montiert?

VerfĂ€rbung durch Überhitzung kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. HĂ€tte bei den Tests auf der RĂŒckseite auch passieren mĂŒssen - und da habe ich viel stĂ€rker poliert. Aber Danke fĂŒr die Idee :)

@Rolf:
Meine Felgen sind die originalen 14". Die Radkappen fliegen nicht weg - keine Sorge! Die sind Bombenfest. Man muß Angst haben den Schraubenzieher abzubrechen oder den Lack zu verkratzen beim Demontieren (wichtig: Pizzakarton zwischenschieben 8) )

Okay ihr beide sagt also die Originalen sind doch nicht verchromt?

GrĂŒĂŸe
Steffen

Ralle

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 7
Re: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« Antwort #12 am: 11. 06. 2015, 10:51:24 »
Servus. Sag mal hast du die Spinners noch lg

FlyingPig

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 346
Re: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« Antwort #13 am: 11. 06. 2015, 13:27:43 »
Wer jetzt? Meine Spinners hab ich natĂŒrlich noch. Sehen jetzt gut aus auf den neuen Hubcaps und der Chevy gleich viel schöner.  :)

AndreasK

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 430
  • Finally driving a 1958 Nomad
Re: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« Antwort #14 am: 11. 06. 2015, 20:54:57 »
Hallo Steffen

Zeich ma !!!

Andreas

FlyingPig

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 346
Re: 57er BelAir Radkappen - Zusammensetzung?
« Antwort #15 am: 11. 06. 2015, 22:31:31 »
11.7.  ;)


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf