Autor Thema: Loch in Muncie bohren?  (Gelesen 2882 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 886
Loch in Muncie bohren?
« am: 16. 11. 2014, 19:24:20 »
Ein Freund von mir bohrt in die Jaguar Schaltgetriebe ein kleines Loch wenn es keine Ölablaßschraube hat und schneidet anschließend ein Gewinde rein um es später wieder mit einer Schraube zu verschließen.
Da ich das gleiche Problem bei meinem Muncie hab, hab ich auch ĂĽberlegt es so zu machen.
Kennt einer ne gute Stelle am Muncie um da vorsichtig ein Loch reinzubohren?

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 928
Re: Loch in Muncie bohren?
« Antwort #1 am: 16. 11. 2014, 19:56:51 »
Hi Markus
So ein Getriebe habe ich nicht. aber wenn Du soetwas vorhast gibt es Kegelgewinde so wie bei einem Ă–ldruck Geber das da heist 1/4" NPT
heist Du kanst einen Stopfen mit diesem Gewinde kaufen und bekommst das Loch garantiert wieder dicht.

Der gewindeschneider kann so um die 15,-€ kosten.

Frag mal bei der Screw corner die verkaufen garantiert beides zusammen.

GrĂĽĂźe
Markus keine Ahnung vom Getriebe Bernhard

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 886
Re: Loch in Muncie bohren?
« Antwort #2 am: 17. 11. 2014, 16:13:41 »
Wäre ne Alternative zum Kupferring. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich es mache. So oft muss man da nicht ran. Eventuell mache ich mir doch die Arbeit und baue es kurz aus.

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.903
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: Loch in Muncie bohren?
« Antwort #3 am: 17. 11. 2014, 16:58:45 »
Den Deckel wo das Loch rein soll auf jeden Fall ausbauen und dann Loch rein, sonst landen Metallsplitter im Ă–l und du machst dir dein Getriebe kaputt. Von innen ne flache Mutter einSch.. :-(n und aussen den Kupferring um die Schraube.

Hardy

  • Tri-Chevy Fan
  • **
  • Beiträge: 59
Re: Loch in Muncie bohren?
« Antwort #4 am: 17. 11. 2014, 22:20:11 »
 Je nach Materialstärke vom Gehäuse . Vorsicht beim anziehen der NPT Schraube.
Gehäuse kann ganz schnell reißen.

GruĂź Hardy

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 886
Re: Loch in Muncie bohren?
« Antwort #5 am: 18. 11. 2014, 10:19:06 »
Mir hat ne Ami geantwortet der die Munies ĂĽberholt. Das git es wohl so gar eine Stelle wo das mal vorgesehen war.
Ich schau mal morgen nach.

Hier mal seine Antwort:
During the 1960's when Muncie transmissions were being built only the COrvette boxes had drain plugs, then from 1970 and later all of the Muncie cases were drilled and tapped with 1/2 inch NPT (pipe threads) If you will notice on the passenger side of the Muncie at the bottom there is a "Boss" for a drain plug. When we get the Muncie's in here`4 for rebuild, all of them are drilled and tapped for this 1/2 inch pipe plug.
Who is to say how often these boxes should be drained. Certainly in my lifetime of rebuilding these boxes I have seen more than a few that would have benefited from an oil change..
It is not a difficult job to drill and tap it if you have done this sort of thing before

Good luck

The Muncieman

Es gibt ja spätere bei denen die Ablasschraube schon drin ist. Ich hab eine frühe Version.

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 886
Re: Loch in Muncie bohren?
« Antwort #6 am: 19. 11. 2014, 08:55:46 »


da ist die Stelle wo bei den anderen die Ablassschraube sitzt.

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 886
Re: Loch in Muncie bohren?
« Antwort #7 am: 27. 11. 2014, 11:24:21 »
Hab gestern versucht das Loch im eingebautem Zustand zu bohren. Hab nicht genug Platz. Werd es wohl ausbauen, dann stellt sich die Frage ob ich es wirklich mache oder das Ă–l ĂĽber die FĂĽllschraube auslaufen lasse.

Tom

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 2.817
  • BelAir-57.de
    • Tom's Chevy '57 4dr Sedan
Re: Loch in Muncie bohren?
« Antwort #8 am: 27. 11. 2014, 12:05:40 »
Frage ist sowieso:

Ist bohren so eine gute Idee ?

Wie stellst du sicher, daß die Bohrspäne nicht in's Getriebe gelangen ?

GruĂź Tom
More on (my) 57 Two-Ten....  www.Chevy-BelAir-57.de  and more on Tom on Facebook .

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 886
Re: Loch in Muncie bohren?
« Antwort #9 am: 27. 11. 2014, 14:33:57 »
Das Öl drückt die Späne wieder raus beim rauslaufen. Würde in Zukunft den Ölwechsel einfacher machen. Auch wenn der beim Schaltgetriebe nicht so oft gemacht werden muss.

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 886
Re: Loch in Muncie bohren?
« Antwort #10 am: 30. 11. 2014, 10:37:48 »
So ich mach es al kurz. Kein Loch gebohrt. Ausgebaut Ă–l ausgekippt, hinteren Simmering getauscht und gut.
Stoppt Getriebe versuche hab ich mir dann gedacht als es so vor mir lag. Hatte plötzlich den Mut verloren da einfach mal den Bohrer an zu setzen. Kommt nicht oft vor aber egal. Hatte es schnell und leicht draussen von daher dacht ich mir alle 2-3 Jahre ausbauen ist auch ok.





Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf