Autor Thema: DB Werte.....  (Gelesen 9927 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

T.d75

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 48
DB Werte.....
« am: 21. 10. 2013, 11:04:54 »
Hallo zusammen,

Mein Problem ist das mich die Polizei angehalten hat und 119db gemessen haben will :=S Ohne Zweifel das Auto ist zu laut, ich hab 2 Töpfe bestellt bin mir aber jetzt schon sicher das die eingetragenen 80db ĂŒberschritten werden. Was ist den bei euch eingetragen? 80 dB kommt mir verdammt wenig vor und kein TÜV wird eine höhere Zahl eintragen, heißt es zumindest!

Habt ihr ne Idee außer 12 Töpfe unters Auto zu Schrauben?

LG, Thomas

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.890
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: DB Werte.....
« Antwort #1 am: 21. 10. 2013, 17:09:31 »
Ich finds grad nicht aber die zulÀssige LautstÀrke ist abhÀngig vom Baujahr des Fahrzeugs und so allgemein nicht als richtig oder falsch zu deklarieren.
Da gibts ne Baujahrsgrenze bis zu der gar keine Regelung gilt, deswegen sind die alten Harleys auch jenseits von Gut und Böse.
Hast du gar keine DĂ€mpfer drunter?   

Hessenchevy57

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 271
Re: DB Werte.....
« Antwort #2 am: 21. 10. 2013, 20:35:53 »
Donnerwetter 119 db ist ne Hausnummer...... :=S
Bei mir sind StandgerÀusch 89db und im Fahrbetrieb 85db so meine ich eingetragen.
Selbst bei meiner Harley  Earley Shovelheat waren 102 eingetragen und das war schon brutal, einfach nur Dragpipes dran, aber 119 ist echt krass.



T.d75

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 48
Re: DB Werte.....
« Antwort #3 am: 21. 10. 2013, 20:51:14 »
Ich finds grad nicht aber die zulÀssige LautstÀrke ist abhÀngig vom Baujahr des Fahrzeugs und so allgemein nicht als richtig oder falsch zu deklarieren.
Da gibts ne Baujahrsgrenze bis zu der gar keine Regelung gilt, deswegen sind die alten Harleys auch jenseits von Gut und Böse.
Hast du gar keine DĂ€mpfer drunter?

Hi, danke fĂŒr eure Antworten, DĂ€mpfer naja sind paar magnaflow drunter wĂŒrde ich aber jetzt nicht unbedingt als DĂ€mpfer bezeichnen :) Ich habe paar magnaflow bestellt und mal sehen was rauskommt? 119db kann ich aber auch nicht so recht glauben, das Auto ist zu laut und die beiden Polizisten waren ok, normalerweise hĂ€tten sie die Plakette entfernt!!ich habe vielleicht eine Lösung gefunden das ich doch noch mehr dB eingetragen bekomme, mal sehen?


T.d75

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 48
Re: DB Werte.....
« Antwort #4 am: 21. 10. 2013, 20:57:55 »
Donnerwetter 119 db ist ne Hausnummer...... :=S
Bei mir sind StandgerÀusch 89db und im Fahrbetrieb 85db so meine ich eingetragen.
Selbst bei meiner Harley  Earley Shovelheat waren 102 eingetragen und das war schon brutal, einfach nur Dragpipes dran, aber 119 ist echt krass.

Im stand waren es 91db, die haben die Messung auch nicht korrekt ausgefĂŒhrt. Sie haben mich gefragt ob ich das möchte aber da ich eh verloren hatte habe ich drauf verzichtet, hĂ€tte nix gebracht.
Bin mal gespannt wie es weitergeht...... Ach ja hab das Auto heute nur mit krĂŒmmer laufen lassen, war aber auch kein großer Unterschied mehr :-)

diplov8andi

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 164
Re: DB Werte.....
« Antwort #5 am: 21. 10. 2013, 21:56:49 »
119db ???
Da stimmt doch irgendwas nicht...
Also das menschliche Gehör nimmt 10db mehr als ungefÀhr doppelt so laut wahr.
Das wĂŒrde dann bedeuten das dein Auto dreimal so laut ist wie ne alte Shovel.
Da wĂŒrdest du dich ja schon fast in der Schmerzgrenze fĂŒrs menschliche Gehör bewegen.
Wenn man tatsÀchlich mit dieser LautstÀrke unterwegs ist, dann braucht man sich auch nicht wundern, wenn man dann die Polizei an der Backe hat.
Ich wĂŒrde erstmal nochmal nachmessen oder vom TĂŒver nachmessen lassen.
Schöne GrĂŒĂŸe

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.293
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: DB Werte.....
« Antwort #6 am: 22. 10. 2013, 17:56:26 »
da kann ich DiploAndi nur beipflichten....ein DĂŒsenjet hat wohl etwas ĂŒber  120dB.....
außer du fĂ€hrst Nitromethan oder hast irgendwo ÂŽne DĂŒse verbaut?....  ;-)
die haben bestimmt irgendwo einen Fehler gemacht....
es grĂŒĂŸt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

T.d75

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 48
Re: DB Werte.....
« Antwort #7 am: 22. 10. 2013, 20:20:30 »
So war heute beim Kumpel der ist Gutachter bei der Dekra, 104 dB haben wir gemessen. Ist zu laut keine frage! Mein Problem ist aber das ich im stand 78 dB und im Fahrbetrieb 80 dB eingetragen habe. Wie soll ich den das erreichen , kein Mensch wird mir die dB Zahl im Schein anderst eintragen!

Was soll ich den jetzt machen? Das könnte ein echtes Problem werden!

LG Thomas

diplov8andi

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 164
Re: DB Werte.....
« Antwort #8 am: 22. 10. 2013, 21:18:51 »
104dB...das glaub ich schon eher.
Was hast denn fĂŒr nen Motor drin, was ist an dem Motor gemacht???
Wie sieht die Auspuffanlage aus (Durchmesser, DĂ€mpfer, FĂ€cherkrĂŒmmer)?
Gruß ANDI

V8

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 340
    • wedding-dream-car
Re: DB Werte.....
« Antwort #9 am: 22. 10. 2013, 21:46:26 »
bei mir sind 82 dB als StandgerÀusch und 98 dB bei 3600U/min als FahrgerÀusch eingetragen.

Als die 80 dB im Fahrbetrieb, die bei dir eingetragen sind, sind niemals zu erreichen. Da stimmt etwas nicht..... ???
Nehme die Menschen wie sie sind, denn andere gibt es nicht

V8

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 340
    • wedding-dream-car
Re: DB Werte.....
« Antwort #10 am: 22. 10. 2013, 21:56:07 »
Habe das noch gefunden. Vielleich hilft es dir...

NĂ€heres bestimmt in Deutschland § 49 StVZO. Im Fahrzeugbrief eines homologierten Kraftfahrzeugs sind in Deutschland zwei GerĂ€uschgrenzwerte vermerkt, nĂ€mlich das StandgerĂ€usch und das FahrgerĂ€usch. Gesetzlich ist nur die Einhaltung des FahrgerĂ€uschs vorgeschrieben. Im Laufe der Zeit wurde der fĂŒr Neufahrzeuge zulĂ€ssige Höchstwert bereits mehrfach abgesenkt. Ältere Fahrzeuge mĂŒssen jedoch nur den zum Zeitpunkt ihrer Erstzulassung gĂŒltigen Grenzwert einhalten (Bestandsschutz).

StandgerÀusch

Das FahrgerĂ€usch ist vergleichsweise kompliziert zu messen. Darum wird zusĂ€tzlich ein Wert fĂŒr das StandgerĂ€usch angegeben. Er dient als Anhaltspunkt, um bei Verkehrskontrollen schnell und unkompliziert Aufschluss darĂŒber zu gewinnen, ob das kontrollierte Fahrzeug den Vorgaben entspricht oder möglicherweise manipuliert wurde. Wird bei der StandgerĂ€uschmessung eine erhebliche Abweichung vom in den Fahrzeugpapieren angegebenen Wert festgestellt, so ist der Verdacht auf Manipulation etwa des Motors oder der Auspuffanlage gegeben und die Behörden können beispielsweise eine (teure) FahrgerĂ€uschmessung anordnen. Bei Oldtimern vor Baujahr 1980 muss die Polizei 26 dB zum eingetragenen Wert hinzuaddieren, wenn im Brief kein Buchstabe hinter der Stand-dB-Zahl steht. Bei jĂŒngeren Fahrzeugen mit einem P hinter der dB Angabe im Brief, werden nur 5 dB Toleranz dazugerechnet. Fahrzeuge vor Baujahr 1954 unterliegen keiner genau definierten Begrenzung; es galt mit der allgemeinen Vorschrift des § 1 StVO, dass keine "BelĂ€stigung" entstehen durfte. Außerdem musste bei der Konstruktion der Fahrzeuge der "allgemeine Stand der Technik" eingehalten werden.
Messverfahren fĂŒr die FahrgerĂ€uschmessung

Das anzuwendende Messverfahren ist heute EU-weit einheitlich geregelt. Die entsprechenden Regelungen werden im § 49 StVZO benannt. Vereinfacht gesagt muss das Fahrzeug dabei in einer bestimmten Entfernung mit drei Vierteln der Nenndrehzahl (aber max. 50 km/h) am MessgerĂ€t vorbeifahren und dabei voll beschleunigt werden. Je nach Getriebe wird die Messung im zweiten Gang (Viergang-Getriebe) oder im dritten Gang (Getriebe mit mehr als vier GĂ€ngen) ausgefĂŒhrt[1]. Dabei wird heute nicht mehr der reine Schalldruck (Phon) gemessen, sondern in dB (Dezibel) unter Einschaltung eines Bewertungsfilters ("A"), der die FrequenzabhĂ€ngigkeit der Empfindlichkeit des menschlichen Ohrs berĂŒcksichtigt. Ein Vergleich "Phon" und "dBA" ist deshalb nur eingeschrĂ€nkt möglich.
Nehme die Menschen wie sie sind, denn andere gibt es nicht

T.d75

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 48
Re: DB Werte.....
« Antwort #11 am: 23. 10. 2013, 06:27:40 »
Habe das noch gefunden. Vielleich hilft es dir...

NĂ€heres bestimmt in Deutschland § 49 StVZO. Im Fahrzeugbrief eines homologierten Kraftfahrzeugs sind in Deutschland zwei GerĂ€uschgrenzwerte vermerkt, nĂ€mlich das StandgerĂ€usch und das FahrgerĂ€usch. Gesetzlich ist nur die Einhaltung des FahrgerĂ€uschs vorgeschrieben. Im Laufe der Zeit wurde der fĂŒr Neufahrzeuge zulĂ€ssige Höchstwert bereits mehrfach abgesenkt. Ältere Fahrzeuge mĂŒssen jedoch nur den zum Zeitpunkt ihrer Erstzulassung gĂŒltigen Grenzwert einhalten (Bestandsschutz).

StandgerÀusch

Das FahrgerĂ€usch ist vergleichsweise kompliziert zu messen. Darum wird zusĂ€tzlich ein Wert fĂŒr das StandgerĂ€usch angegeben. Er dient als Anhaltspunkt, um bei Verkehrskontrollen schnell und unkompliziert Aufschluss darĂŒber zu gewinnen, ob das kontrollierte Fahrzeug den Vorgaben entspricht oder möglicherweise manipuliert wurde. Wird bei der StandgerĂ€uschmessung eine erhebliche Abweichung vom in den Fahrzeugpapieren angegebenen Wert festgestellt, so ist der Verdacht auf Manipulation etwa des Motors oder der Auspuffanlage gegeben und die Behörden können beispielsweise eine (teure) FahrgerĂ€uschmessung anordnen. Bei Oldtimern vor Baujahr 1980 muss die Polizei 26 dB zum eingetragenen Wert hinzuaddieren, wenn im Brief kein Buchstabe hinter der Stand-dB-Zahl steht. Bei jĂŒngeren Fahrzeugen mit einem P hinter der dB Angabe im Brief, werden nur 5 dB Toleranz dazugerechnet. Fahrzeuge vor Baujahr 1954 unterliegen keiner genau definierten Begrenzung; es galt mit der allgemeinen Vorschrift des § 1 StVO, dass keine "BelĂ€stigung" entstehen durfte. Außerdem musste bei der Konstruktion der Fahrzeuge der "allgemeine Stand der Technik" eingehalten werden.
Messverfahren fĂŒr die FahrgerĂ€uschmessung

Das anzuwendende Messverfahren ist heute EU-weit einheitlich geregelt. Die entsprechenden Regelungen werden im § 49 StVZO benannt. Vereinfacht gesagt muss das Fahrzeug dabei in einer bestimmten Entfernung mit drei Vierteln der Nenndrehzahl (aber max. 50 km/h) am MessgerĂ€t vorbeifahren und dabei voll beschleunigt werden. Je nach Getriebe wird die Messung im zweiten Gang (Viergang-Getriebe) oder im dritten Gang (Getriebe mit mehr als vier GĂ€ngen) ausgefĂŒhrt[1]. Dabei wird heute nicht mehr der reine Schalldruck (Phon) gemessen, sondern in dB (Dezibel) unter Einschaltung eines Bewertungsfilters ("A"), der die FrequenzabhĂ€ngigkeit der Empfindlichkeit des menschlichen Ohrs berĂŒcksichtigt. Ein Vergleich "Phon" und "dBA" ist deshalb nur eingeschrĂ€nkt möglich.


Danke V8,

damit kann ich was anfangen, das ist genau das was der TÜV am Telefon gesagt hat. Die von der Dekra haben echt keine Ahnung bei uns, mein Kumpel ist Gutachter und darf die Messung nicht selbst machen, sein Kollege der die Messung gemacht hat besteht darauf das die Werte genau eingehalten werden mĂŒssen. Fahr ich mal zum TÜV, dann schauen wir weiter........

chevy_56

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.987
  • 56`TWO-TEN
Re: DB Werte.....
« Antwort #12 am: 23. 10. 2013, 09:11:20 »
ich danke auch, Klaus  :)
Gruß Norbert 
 -
Red Baron

T.d75

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 48
Re: DB Werte.....
« Antwort #13 am: 23. 10. 2013, 15:18:04 »
Habe das noch gefunden. Vielleich hilft es dir...

NĂ€heres bestimmt in Deutschland § 49 StVZO. Im Fahrzeugbrief eines homologierten Kraftfahrzeugs sind in Deutschland zwei GerĂ€uschgrenzwerte vermerkt, nĂ€mlich das StandgerĂ€usch und das FahrgerĂ€usch. Gesetzlich ist nur die Einhaltung des FahrgerĂ€uschs vorgeschrieben. Im Laufe der Zeit wurde der fĂŒr Neufahrzeuge zulĂ€ssige Höchstwert bereits mehrfach abgesenkt. Ältere Fahrzeuge mĂŒssen jedoch nur den zum Zeitpunkt ihrer Erstzulassung gĂŒltigen Grenzwert einhalten (Bestandsschutz).

StandgerÀusch

Das FahrgerĂ€usch ist vergleichsweise kompliziert zu messen. Darum wird zusĂ€tzlich ein Wert fĂŒr das StandgerĂ€usch angegeben. Er dient als Anhaltspunkt, um bei Verkehrskontrollen schnell und unkompliziert Aufschluss darĂŒber zu gewinnen, ob das kontrollierte Fahrzeug den Vorgaben entspricht oder möglicherweise manipuliert wurde. Wird bei der StandgerĂ€uschmessung eine erhebliche Abweichung vom in den Fahrzeugpapieren angegebenen Wert festgestellt, so ist der Verdacht auf Manipulation etwa des Motors oder der Auspuffanlage gegeben und die Behörden können beispielsweise eine (teure) FahrgerĂ€uschmessung anordnen. Bei Oldtimern vor Baujahr 1980 muss die Polizei 26 dB zum eingetragenen Wert hinzuaddieren, wenn im Brief kein Buchstabe hinter der Stand-dB-Zahl steht. Bei jĂŒngeren Fahrzeugen mit einem P hinter der dB Angabe im Brief, werden nur 5 dB Toleranz dazugerechnet. Fahrzeuge vor Baujahr 1954 unterliegen keiner genau definierten Begrenzung; es galt mit der allgemeinen Vorschrift des § 1 StVO, dass keine "BelĂ€stigung" entstehen durfte. Außerdem musste bei der Konstruktion der Fahrzeuge der "allgemeine Stand der Technik" eingehalten werden.
Messverfahren fĂŒr die FahrgerĂ€uschmessung

Das anzuwendende Messverfahren ist heute EU-weit einheitlich geregelt. Die entsprechenden Regelungen werden im § 49 StVZO benannt. Vereinfacht gesagt muss das Fahrzeug dabei in einer bestimmten Entfernung mit drei Vierteln der Nenndrehzahl (aber max. 50 km/h) am MessgerĂ€t vorbeifahren und dabei voll beschleunigt werden. Je nach Getriebe wird die Messung im zweiten Gang (Viergang-Getriebe) oder im dritten Gang (Getriebe mit mehr als vier GĂ€ngen) ausgefĂŒhrt[1]. Dabei wird heute nicht mehr der reine Schalldruck (Phon) gemessen, sondern in dB (Dezibel) unter Einschaltung eines Bewertungsfilters ("A"), der die FrequenzabhĂ€ngigkeit der Empfindlichkeit des menschlichen Ohrs berĂŒcksichtigt. Ein Vergleich "Phon" und "dBA" ist deshalb nur eingeschrĂ€nkt möglich.

Super V8,

dein Text hat mich echt weitergebracht, jetzt kann sich sogar der Dekra Hengst an den Paragraph erinnern :-)

DANKE

T.d75

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 48
Re: DB Werte.....
« Antwort #14 am: 23. 10. 2013, 15:20:20 »
Allen anderen natĂŒrlich auch danke! HĂ€tte echt schon Angst das ich 6 Töpfe auf jeder Seite verbauen muss :-)


LG Thomas

V8

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 340
    • wedding-dream-car
Re: DB Werte.....
« Antwort #15 am: 23. 10. 2013, 16:36:55 »
Hallo Thomas,
halte uns mal auf dem Laufenden wie das so weitergeht mit deinen dB Werten........

Gruß Klaus
Nehme die Menschen wie sie sind, denn andere gibt es nicht

T.d75

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 48
Re: DB Werte.....
« Antwort #16 am: 23. 10. 2013, 18:50:17 »
Hallo Thomas,
halte uns mal auf dem Laufenden wie das so weitergeht mit deinen dB Werten........

Gruß Klaus

Das mach ich Klaus, Montag werden die Töpfe reingebraten dann werde ich Dienstag oder Mittwoch zum TÜV fahren. Wir werden sehen.......

LG, Thomas

T.d75

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 48
Re: DB Werte.....
« Antwort #17 am: 28. 10. 2013, 20:16:41 »
Hallo Thomas,
halte uns mal auf dem Laufenden wie das so weitergeht mit deinen dB Werten........

Gruß Klaus


Also alles was ich bis jetzt sagen kann ist das es wohl keine einheitliche Gesetzgebung in D gibt!

LG, Thomas

T.d75

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 48
Re: DB Werte.....
« Antwort #18 am: 06. 11. 2013, 19:53:15 »
Hallo Gemeinde,

die Ergebnisse der neusten phone Messung, das Auto ist immer noch zu laut! Was noch viel besser ist, alle Mann bitte die KĂŒhlerfiguren abschrauben, sie sind nicht zulĂ€ssig weil sie nicht abklappar sind und außerdem zu spitz!!

Ich halte das alles nicht mehr aus :-)

LG,Thomas

Mr.409

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.642
  • 1965 C2 Corvette 350 Ci / 66 GTO Tri Power 400 CI
Re: DB Werte.....
« Antwort #19 am: 06. 11. 2013, 20:02:20 »
Mein Gott, wo wohnst du den  ;D
KĂŒhlerfigur ist Zeitgenössisch, und somit absolut zulĂ€ssig.

Ist ja nicht auszuhalten  ;)  ;D

such dir doch einfach mal einen anderen TĂŒv-PrĂŒfer..........

« Letzte Änderung: 06. 11. 2013, 20:04:42 von Mr.409 »
Make some paper wings and learn to fly
If there's no tomorrow
Burn your paper wings and say goodbye


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf