Autor Thema: so bald gehts los  (Gelesen 4589 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nomad 55

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
so bald gehts los
« am: 05. 01. 2012, 13:35:17 »
Hallo zusammen,
so nächste Woche geht es los mit der Restauration von meinem Nomad, habe aber im Vorfeld schon mal eine Menge Fragen an die Spezialisten hier die so was schon mal gemacht haben.
- Ich denke Frame off ist Pflicht? Wo bekomme ich ein Untergestell für die Karosse her, habt ihr das alle selber gebaut oder gekauft?, gibt es eine Bauanleitung dafur?
- Wie habt ihr die guten Chromteile konserviert, die liegen ja ein bischen länger?
- Achsen komplett aus dem Rahmen ausbauen?
 - Rahmen sandstrahlen und dann wie beschichten oder lackieren?
- Karosserie sandstrahlen lassen, oder wirklich alles mit Negerkeksen runter holen, was ist mit dem Innenräumen zB in den Türen oder der Heckklappe?
- Beim Auseinander bauen alles mit Fotos dokomentieren denke ich?
- Was macht ihr mit den Schrauben, alle neu, oder verwendet ihr die wieder?

Ihr mekt, für mich ist das ein großes Projekt un ich werde euch mit Fragen löchern.
Danke schon mal vorab
Hans Georg
Immer wieder Chevy

Tom

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 2.875
  • BelAir-57.de
    • Tom's Chevy '57 4dr Sedan
Re: so bald gehts los
« Antwort #1 am: 05. 01. 2012, 13:54:39 »
Tja nuuu...

Also das Gestell hat nen Teil selber gebaut... ich glaube mich aber auch zu erinnern, daß man es bei FinDoktor anmieten kann...  und eine Bauanleitung ist irgendwo hier im Forum, so ich mich erinnere...

Ob Frame-Off Pflicht ist, hängt doch von den tatsächlichen Aufgaben ab...  ist die Bodengruppe Rostfrei und Gut versiegelt, würde ICH es nicht unbedingt erwägen...  musst du da "größer" Schweissen, sollteste schon...  nicht wegen Pflicht, sondern eher wegen besserem Arbeiten... 

Für's Chrom (konservieren)  habe ich als "Entdeckung" Bootswachs...  oder ebend so richtig altes Hardwachs (wie Schuhcreme)...

WENN du den Rahmen machen willst, und ne Mark mehr in die Hand nehmen kannst, würde ich über Chemisches Entlacken und Feuerverzinken nachdenken...

Sooo, und nuuuu lass ich die anderen mal ran...

Viele Grüße
Tom
More on (my) 57 Two-Ten....  www.Chevy-BelAir-57.de  and more on Tom on Facebook .

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.997
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: so bald gehts los
« Antwort #2 am: 05. 01. 2012, 18:53:11 »
ich denke die meisten deiner Fragen sind ne Glaubenssache und es gibt hier so viele Antworten wie Möglichkeiten, die Frage ist was willst du und was ist dir wichtig?
 Möglichst viel von der Substanz retten und auch hinterher ein "altes" Auto mit Geschichte haben oder nen perfektes Gerät, was blinkt und blitzt alles wie neu wirkt aber dafür (meiner Meinung nach) der Charm fehlt.
Man kann für unsere Autos ja fast alles neu kaufen und ersetzten und hat damit bestimmt die wenigsten (technischen) Probleme und erziehlt ein neuwertiges Ergebnis, nur ist das dann noch Restaurieren und kann man dann noch von einem Oldtimer sprechen? Muß jeder für sich selbst entscheiden.

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.481
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: so bald gehts los
« Antwort #3 am: 06. 01. 2012, 06:06:38 »
Hallo Nomad 55,
falls du interessiert bist, ich habe so ein Drehgestell zu vermieten.......Tom hatte es ja schon geschrieben.....
auch kannst du bei mir Ersatzteile bekommen....

melde dich einfach mal per mail : caliclassics57@aol.com     oder telefonisch  : 040 8701867

www.california-classics.de

freue mich auf deinen Anruf/Mail
es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

Schallo

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 538
Re: so bald gehts los
« Antwort #4 am: 25. 11. 2015, 14:33:00 »
Hallo Hans Georg,

mich würde mal interessieren, was der Nomad macht, wie weit du voran geschritten bist.

Gruß

Schallo


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf