Autor Thema: Getriebeöl Ablassschraube lösen  (Gelesen 1792 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bettie Chevrolet 57

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 418
  • Rock ´n´ Roll will never die !!
Getriebeöl Ablassschraube lösen
« am: 30. 12. 2011, 21:11:11 »
GlĂĽck Auf !!

Wollte heute mal ganz entspannt das Getriebeöl wechseln.

Ist ne Vierkantschraube.Die kann ich ja mit ner 1/4" Zollratsche lösen.Stimmt´s??

Oder habt Ihr was spezielles??Gibt´s da was??

Und wie kriegt ihr die los??Das Drecksdingen ist so fest.Unglaublich.

Eingerostet kann sie ja nicht sein.Oder??

Schöne Grüße aus dem Ruhrpott.
Renato

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.919
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: Getriebeöl Ablassschraube lösen
« Antwort #1 am: 31. 12. 2011, 00:36:36 »
Du hast einen 3 Gang Schalter?! Mit viel Kraft (Stange als Verlängerung) vorsichtig lösen, kann schon mächtig angegammelt sein wenn die vorher noch nie los war. Hatte auch mal das, dass nach dem Abschrauben kein Ă–l kam obwohl oben an der Schraube der Ă–lstand stimmte, war so viel Schlamm im Getriebe , dass das nach unten abdichtete.  :o

Bettie Chevrolet 57

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 418
  • Rock ´n´ Roll will never die !!
Re: Getriebeöl Ablassschraube lösen
« Antwort #2 am: 31. 12. 2011, 08:35:02 »
GlĂĽck Auf !!

Danke fĂĽr die Antwort.Habe nen Powerglide Automatik Getriebe.

Aber wie kann die denn vergammeln?? Steht doch schon in Ă–l?? :o

Von aussen ist sie sogar noch Farbe drauf.

Es bleibt spannend.Mal sehen ob ich die Schraube dieses Jahr noch raus kriege. ;D

Schöne Grüße aus dem Ruhrpott
Renato


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf