Autor Thema: 57er Townsman, oder das Grauen lauert überall  (Gelesen 9433 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Townsman57

  • Tri-Chevy Fan
  • **
  • Beiträge: 93
    • Fourever-Classic-Parts
Re: 57er Townsman, oder das Grauen lauert überall
« Antwort #40 am: 29. 05. 2019, 09:12:01 »
Update:
Das Heck war übel.



Habe dann den hinteren Teil des Innenradlaufes raußgenommen, um da ran zu kommen.



Trotzdem scheißeneng. Und Schweißen in dem kleinen Raum hat mich einige Haare gekostet. Roch sehr schnell verbrannt.

Außen ging es dann so einigermaßen, obwohl einige Stellen komplett neu gebaut werden mußten.
Werde wohl noch einige Fächerscheiben beim Punkte abschleifen und einige Kg Zinn verbrauchen.



« Letzte Änderung: 29. 05. 2019, 09:13:55 von Townsman57 »
Gas ist Rechts

Viele Grüße
Ralph-Peter

Townsman57

  • Tri-Chevy Fan
  • **
  • Beiträge: 93
    • Fourever-Classic-Parts
Re: 57er Townsman, oder das Grauen lauert überall
« Antwort #41 am: 13. 06. 2019, 08:36:12 »
So siehts aus! 8)







Schweißarbeiten sind soweit durch. Schnell noch den Rest grundiert, jetzt kann schon mal nichts mehr Rosten.



Pfingsten dann noch mal 12 kg Steinschlagschutz auf Unterboden und Innenkotflügel gespritzt.





Dann kam heute morgen der Schock. Angebot vom Lackierer. Knapp 10.000 Euro. Geht ja gar nicht. Da muß ich mich wohl noch mal neu umschauen.
Gas ist Rechts

Viele Grüße
Ralph-Peter

ICWiener

  • Tri-Chevy Fan
  • **
  • Beiträge: 89
Re: 57er Townsman, oder das Grauen lauert überall
« Antwort #42 am: 16. 06. 2019, 09:39:44 »
Dieser Moment ist geil! Wenn das Schweissgerät weggepackt wird und kein alter Scheiss mehr zu sehen ist!!!

Bei mir wirds wohl noch etwas dauern, hab das Schweissgerät bisher nichtmal ausgepackt ;-)

Townsman57

  • Tri-Chevy Fan
  • **
  • Beiträge: 93
    • Fourever-Classic-Parts
Re: 57er Townsman, oder das Grauen lauert überall
« Antwort #43 am: 18. 12. 2020, 09:29:16 »
Nachdem jetzt fast ein Jahr, gefühlt nichts weiterging, habe ich vor zwei Wochen die Karrosse vom Blechkünstler abgeholt. Der hat noch ein paar Ecken neu gemacht, die ich nicht richtig hinbekommen habe.



Fensterpfosten nachgebaut. Dabei hat er auch gekotzt.

Kotlügel hinten noch mal neu und die hinteren Fensterrahmen noch mal nachgearbeitet. Türen eingepasst, den einen Schweller noch einmal ca. 1cm weiter rauß gezogen, an die Hecktür noch ein Stück angesetzt,.....





Jetzt baue ich den Wagen erst einmal zusammen, um ihn für den Lacker vorzubereiten. Zierleisten anpassen, Spaltmaße, Innenraumlackierung und Unterboden mache ich selber.





Ach ja, so ganz untätig war ich doch nicht. Motor ist fertig, mit neuen Kolben, Nockenwelle, Kurbelwelle, neue Lager, Köpfe überholt, Ventile, usw....



Und ein Freund von mir hat mir ein paar Teile aus den USA mitgebracht.
Vorne ist jetzt schon auf Scheibenbremse umgebaut.





Anfang Januar gehts zum Lacker.


« Letzte Änderung: 18. 12. 2020, 09:34:26 von Townsman57 »
Gas ist Rechts

Viele Grüße
Ralph-Peter

rasse

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.058
Re: 57er Townsman, oder das Grauen lauert überall
« Antwort #44 am: 18. 12. 2020, 13:43:19 »
Na das macht sich doch, immer weiter so  :=S

57 Shoebox

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 453
Re: 57er Townsman, oder das Grauen lauert überall
« Antwort #45 am: 18. 12. 2020, 14:55:01 »
Da steckt Arbeit dahinter, Respekt !!!!!
Schön dass es weitergeht.

Gruss Daniel

Mikey

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 965
  • Sting Ray !
Re: 57er Townsman, oder das Grauen lauert überall
« Antwort #46 am: 18. 12. 2020, 15:33:38 »
ordentliche Arbeit. Lackierst Du selbst?

Townsman57

  • Tri-Chevy Fan
  • **
  • Beiträge: 93
    • Fourever-Classic-Parts
Re: 57er Townsman, oder das Grauen lauert überall
« Antwort #47 am: 19. 12. 2020, 09:18:22 »
Grundieren, Unterboden, Kleinteile usw... Ja. Die Endlackierung der Karrosse überlasse ich einem Profi.
Gas ist Rechts

Viele Grüße
Ralph-Peter


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf