Autor Thema: es hakt an ein paar Kleinigkeiten  (Gelesen 703 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Albert

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
es hakt an ein paar Kleinigkeiten
« am: 29. 01. 2020, 14:05:50 »
Hallo zusammen,

die Restaurierung des 2door Hardtop Coupes 57 neigt sich dem Ende zu. Es tauchen aber noch ein paar Fragen auf:

1. Vent Window: an den oberen Scheibenrahmen muss ja noch irgendein Bauteil hin, das die Gummidichtung hält und als Führung für das Fenster. Hat hier irgendwer ein Foto von der Situation? Hab schon das ganze Internet durchstöbert, aber nichts gefunden.
2. Die äusseren Chromleisten der Seitenscheiben: hab da 2 passende Felt Leisten da, die zwischen Chromleisten und Fensterglas passen. Allerdings ist in der Originalleiste keine einzige Bohrung für die Befestigungsklammern, ausserdem wären die Befestigungsschrauben im Weg. Wie soll das aussehen?
3. Hat jemand je ein Foto mit dem Anfang und dem Ende von der Windlace Dichtung? Kommt da jeweils eine Blechabdeckung hin?
4. Suche immer noch irgendeinen Knopf irgendeines Schalters vom Modell 57

Vielen Dank für die Hilfe
Albert

Mr.409

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.710
  • 1965 C2 Corvette 350 Ci / 66 GTO Tri Power 400 CI
Re: es hakt an ein paar Kleinigkeiten
« Antwort #1 am: 29. 01. 2020, 19:20:09 »
Hallo
meiner Meinung nach fehlt dir auf Foto Zwei die obere Chrommolding
Hast du den die Chromklappe die oben am Dach anliegt, die sich öffnet wen du die Tür aufmachst? Auf dem Foto scheint die zu fehlen
Grüße Carsten

https://www.classicchevy.com/chevy-stainless-steel-moldings-vent-window-area-bel-air-2-door-hardtop-restored-1955-1957.html


« Letzte Änderung: 29. 01. 2020, 19:25:59 von Mr.409 »
Make some paper wings and learn to fly
If there's no tomorrow
Burn your paper wings and say goodbye

Mr.409

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.710
  • 1965 C2 Corvette 350 Ci / 66 GTO Tri Power 400 CI
Re: es hakt an ein paar Kleinigkeiten
« Antwort #2 am: 29. 01. 2020, 19:39:27 »
zu Foto drei so wie ich es verstehe und kenne, musst die die Felt Leiste an die Tür Chrom Molding erst anbringen, bevor du das gesamte Teil (Chrom Molding Tür u. Window Felt) montierst!!!
Der Filz setzt sich noch nach einiger Zeit wenn das Fenster anliegt, ist erst etwas eng beim hochdrehen !!!
Schrauben werden dann erst am Schluss angeschraubt, wenn das Window Felt an der Chrom Molding montiert ist, und die Chrom Molding anliegt!!! Auf dem Foto hast du die Schrauben ja schon eingeschraubt !!!
Ist alles blöd theoretisch zu beschreiben, eigentlich ganz einfach!!!!
Make some paper wings and learn to fly
If there's no tomorrow
Burn your paper wings and say goodbye

Albert

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
Re: es hakt an ein paar Kleinigkeiten
« Antwort #3 am: 29. 01. 2020, 20:15:33 »
Hallo Mr.409,

Vielen Dank für die Rückmeldung.
Dass beim Vent Window noch die obere Chromkappe fehlt ist mir schon klar. Es braucht aber noch eine Lagerung für den Fensterzapfen und eine Halterung für den oberen Teil der Dichtung. Oder ist das in der Abdeckung intregiert?
Mich verwundert nur, dass in der äusseren Fenster-Zierleiste keine Klammerlöcher vorhanden sind wie bei allen anderen Zierleisten die mit einer Felt Leiste versehen werden

Viele Grüße
Albert

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.447
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: es hakt an ein paar Kleinigkeiten
« Antwort #4 am: 31. 01. 2020, 07:09:32 »
Hallo Albert,

zu Bild zwei :
der Zapfen gehört in die obere Führungsschiene. In dem Gummi sollte an der Stelle ein Loch ( oder Vertiefung) sein, jen nachdem wo du die Gummis gekauft hast....da den Zapfen reinstecken ( dazu muss natürlich die Verschraubung wieder gelöst werden) und das Gummi die obere Fürhrungsschiene reindrücken. Je nachdem welche Fa. die Gummis produziert hat, ist es manchmal recht stramm und es dauert ein wenig, bis sich alles so gesetzt hat....leider gibt es da einen Hersteller, bei dem die Gummis wirklich etwas dicker sind....dann kannst du auch das Ausstellfenster zudrehen....anfangs wird es noch nicht ganz zugehen...das muss sich einspielen ( bzw. "eindrücken")
ABER BITTE : nicht mit Gewalt zudrehen, sonst bricht der Drehmechanismus!!!

zu Bild drei :
oft wird die Abstreibürste dort weg gelassen, da die es oft zu stramm wird...ich habe das bei meinem aush weggelassen, da sonst alles sehr schwergängig war, speziell dort wo der Rahmen an der Abstreibürste läuft....
man kann natürlich die Bürste dort etwas plattdrücken....aber viel hat das bei mir auch nicht gebracht....war elider von Chevrolet nicht optimal konstruiert...sollte das klappern der Scheibe verhindern....
« Letzte Änderung: 31. 01. 2020, 07:11:46 von FinDoctor »
es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

belair57

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Peter
    • www.belair57.com
Re: es hakt an ein paar Kleinigkeiten
« Antwort #5 am: 10. 02. 2020, 18:33:47 »
Hallo Albert, bist Du fündig geworden ?
Sonst muss ich mal kramen, Foto ist älter, aber irgendeinen Knopf hab ich bestimmt noch ...
 

Albert

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
Re: es hakt an ein paar Kleinigkeiten
« Antwort #6 am: 11. 02. 2020, 08:33:31 »
Hallo belair57,

leider hat sich wegen des Knopfes sonst keiner gemeldet. Wäre dir sehr dankbar wenn du mir einen oder zwei verkaufen würdest.

Hallo Stefan,

hatte deinen Post übersehen. Das Gummi für das Seitenfenster war beim Kauf schon dabei. Aber genau von dieser Führungsschiene fehlt mir zumindest ein Foto, gerne auch die Schiene selbst. Dass bei einigen Autos die Feltleiste fehlt habe ich auch schon beobachten können. Nun weiß ich Bescheid, danke.

Viele G rüße
Albert

belair57

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Peter
    • www.belair57.com
Re: es hakt an ein paar Kleinigkeiten
« Antwort #7 am: 19. 02. 2020, 13:36:31 »
Hi Albert, ich hab noch zwei Knöppe gefunden. Hab Dir ne PN geschickt.


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf