Autor Thema: *FERTIG* PROJEKT: UMBAU von TH350 zu einem TH200 4R Stage2  (Gelesen 9465 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.985
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: *FERTIG* PROJEKT: UMBAU von TH350 zu einem TH200 4R Stage2
« Antwort #60 am: 25. 10. 2020, 20:22:40 »
Ich aktiviere jetzt mal wieder dieses Thema weil ich jetzt auch soweit bin: Das TH2004r ist jetzt mit Motor im Auto und jetzt muss ich mich mit der Anschaltung des Getriebes beschäfftigen.
1. Der Bowdenzug für den Kickdown: Wie stellt ihr den am Vergaser ein? Er muss locker durch hängen und erst bei 2/3Gas ziehen und darf bei Vollgas nicht auf Anschlag sein?
2. Die Schaltreihenfolge: R P N D 2 1 ?
3. Der Overdrive: Hab nur den Stecker am Getriebe. Wie ist der belegt? Wollte mit einem verstecket Schalter ein Relais in Selbsthaltung schalten, welches vom Bremslicht und von einem Vacuumschalter vom Vergaser abhängig zurück schaltet. Das Getriebe hat wohl intern einen Magnetschalter für das Overdrive, also 12V gegen 0V?

Alex

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.175
  • Detroit, USA
Re: *FERTIG* PROJEKT: UMBAU von TH350 zu einem TH200 4R Stage2
« Antwort #61 am: 25. 10. 2020, 20:36:51 »
Hi,
Anbei die Einstellung für das TV Kabel.

https://www.monstertransmission.com/700R4-2004R-Throttle-Valve-Cable-TV-Cable-Adjustment-Instructions_ep_62.html

Das Ding darf nie locker sein! Sonst raucht das Getriebe in Kürze ab. Wichtig ist auch das Gestänge am Vergaser und der Drehradius an der Drosselklappe.
Diese Einstellung ist das wichtigste.
Die Gangabfolge ist PRNOD21
Der Elektroanschluss regelt nicht den 4. Gang (Overdrive) sondern die Wandlerüberbrückung (Lockup).
Meist wird der Wandler nur im 4. Gang gelockt. Es gibt Unterduckschalter die den Lockup bis zu einem bestimmten Vakuum aufrechterhalten. Wenn man also viel Gas gibt geht dann der Lockup alleine raus und schließt wieder wenn man wieder locker lässt.
Sowas ist viel besser als ein manueller Schalter.

Gruß,
Alex

Mikey

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 960
  • Sting Ray !
Re: *FERTIG* PROJEKT: UMBAU von TH350 zu einem TH200 4R Stage2
« Antwort #62 am: 26. 10. 2020, 08:28:40 »
Also...das TV Cable zunächst lieber fester als lockerer einstellen....das ist mal die Grundregel. Da kann auch nix passieren. Zu locker ist schlecht...da raucht das Getriebe ab.

Wenn es zu fest ist und das Getriebe eher hart schaltet, dann stückweise etwas lockern.

Für die Ansteuerung habe ich einen Kit von Bowtie-Overdrives verwendet. Es gibt aber noch andere Anlenkungen für das TV-Cable, z.B. von Edelbrock. Du musst hier jedenfalls etwas einsetzen, dass gewährleistet, dass das TV Cable bei WOT voll gezogen ist.

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.985
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: *FERTIG* PROJEKT: UMBAU von TH350 zu einem TH200 4R Stage2
« Antwort #63 am: 26. 10. 2020, 16:28:51 »
Danke schonmal dafür. Also muss der Zug immer etwas auf Spannung stehen.Werd mich da langsam ran tasten. Dann ist der Overdrive eine normal einzulegende Fahrstufe?
Das mit dem Lockup ist mir noch nicht klar. Macht also Sinn, daß der immer geschaltet wird sobalt viel Unterdruck vorhanden ist, der Motor nicht "arbeiten" muss und geht beim Gas geben raus?
Ist das vergleichbar mit Schaltgetriebe 3.Gang und Kupplung zu?

Mikey

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 960
  • Sting Ray !
Re: *FERTIG* PROJEKT: UMBAU von TH350 zu einem TH200 4R Stage2
« Antwort #64 am: 27. 10. 2020, 10:19:47 »
Der Overdrive ist auf dem Selektor eine normal zu schaltende Gangstufe, aber nur durch eine externe Schaltung (z.B. über Vakuum oder separaten Schalter) wird die Wandlerüberbrückung geschaltet.
Für Stadtbetrieb habe ich Empfehlungen gesehen, dass man das Getriebe auf "D" einstellt.

Für die TV-Cable Einstellung finde ich die Unterlage besser, als die Beschreibung von Monster Transmissions:
http://extremeautomatics.com/assets/pdf/2004R_Transmission_Install.pdf

e.spieler

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 336
Re: *FERTIG* PROJEKT: UMBAU von TH350 zu einem TH200 4R Stage2
« Antwort #65 am: 28. 10. 2020, 20:40:25 »
Hi Guido,

alles entscheidend ist die richtige Anlenkung am Vergaser!

gibt es  aber passend für die gängigsten Vergaser!

des weiteren muß der Gas Zug paralell zum Vergaser verlaufen!

wenn du die Ölwanne noch ab hast, muß bei Vollgas am vergaser, untern der Plonger hebel plan am Getriebeblock anliegen!

du kannst auch gerne  mal durchklingeln !

Gruß Maik


Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.985
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: *FERTIG* PROJEKT: UMBAU von TH350 zu einem TH200 4R Stage2
« Antwort #66 am: 28. 10. 2020, 23:01:47 »
Die Ölwanne hatte ich noch nicht runter, wollte erst alles einmal zusammen haben und dann Filter und Öl wechseln.
Wenn ich dieses Kit in das Getriebe baue, regelt es die Wandlerbrücke selbständig!? Würde doch Sinn machen das nachzurüsten,wenn es nicht schon drin ist.
Weiss leider nicht allzuviel über das Getriebe, soll von einem abgebrochen Projekt sein.

Alex

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.175
  • Detroit, USA
Re: *FERTIG* PROJEKT: UMBAU von TH350 zu einem TH200 4R Stage2
« Antwort #67 am: 29. 10. 2020, 09:38:28 »
Wenn ich dieses Kit in das Getriebe baue, regelt es die Wandlerbrücke selbständig!? Würde doch Sinn machen das nachzurüsten,wenn es nicht schon drin ist.

Von welchem Kit redest du? Der Lockupschalter mit Unterdruck wird im Motorraum montiert, da er eine Verbindung zum Bremslichtschalter und einen Unterdruckanschluss zum Motor braucht. Die dritte Verbindng geht dann zu deinem externen Elektroanschluss am Getriebe.

Alex

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.175
  • Detroit, USA
Re: *FERTIG* PROJEKT: UMBAU von TH350 zu einem TH200 4R Stage2
« Antwort #68 am: 29. 10. 2020, 09:51:58 »
« Letzte Änderung: 29. 10. 2020, 09:54:52 von Alex »

Mikey

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 960
  • Sting Ray !
Re: *FERTIG* PROJEKT: UMBAU von TH350 zu einem TH200 4R Stage2
« Antwort #69 am: 29. 10. 2020, 10:06:21 »
https://www.painlessperformance.com/Manuals/60110.pdf

Da gibt es nen kompletten Kit inklusive passender Anleitung.

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.985
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: *FERTIG* PROJEKT: UMBAU von TH350 zu einem TH200 4R Stage2
« Antwort #70 am: 29. 10. 2020, 16:28:20 »
Ich hatte das hier gefunden:

https://www.ebay.de/itm/153918639508

Danke erstmal, werde das Problem wohl etwas nach hinten stellen und erst die anderen Probleme lösen. Never change a running System. ;)
Ich werde berichten. Bis März muss alles wieder laufen.

Mikey

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 960
  • Sting Ray !

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.985
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: *FERTIG* PROJEKT: UMBAU von TH350 zu einem TH200 4R Stage2
« Antwort #72 am: 01. 11. 2020, 17:45:57 »
So, TV Kabel ist schon mal dran, steht leicht auf Spannung und bei Vollgas ist der Bowdenzug am Ende. Man merkt beim ziehen auf den ersten mm einen kleinen Widerstand, denke das ist die Nullstellung.

e.spieler

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 336
Re: *FERTIG* PROJEKT: UMBAU von TH350 zu einem TH200 4R Stage2
« Antwort #73 am: 02. 11. 2020, 14:09:36 »
So, TV Kabel ist schon mal dran, steht leicht auf Spannung und bei Vollgas ist der Bowdenzug am Ende. Man merkt beim ziehen auf den ersten mm einen kleinen Widerstand, denke das ist die Nullstellung.

hast du den richtigen Umlenkhebel am Vergaser?

der Bowdenzug ist schön Paralell und horizintal zum Vergaser?

ja bei Vollgas darf sich das Kabel von Hand nicht mehr weiter ziehen lassen!

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.985
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: *FERTIG* PROJEKT: UMBAU von TH350 zu einem TH200 4R Stage2
« Antwort #74 am: 02. 11. 2020, 21:09:22 »
Ich denke schon, sieht ganz gut aus und habs halt so eingestellt, daß bei Vollgas der Zug voll gespannt ist und im Leerlauf ist er so 0,5cm gespannt. Ist waagerecht, hab da son Befestigungskit extra für geholt.


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf