Autor Thema: Hilfe bei der Motoridentifikation  (Gelesen 558 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

blue-chevy57

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 8
  • Ich versuche einen zu retten :-)
Hilfe bei der Motoridentifikation
« am: 01. 05. 2018, 21:56:56 »
Hallo Freunde der orangenen Motoren.
Ich restauriere ja gerade einen 57er 4 door sedan.
Jetzt, wo der Rahmen fast fertig aufgebaut ist und ich mich mit dem Motor beschÀftige taucht hier eine kleine Verunsicherung auf.
Vorne am Motorblock sind folgende Nummern eingestanzt (siehe Bild) CE6P22401   und  S0405C?C. Das Fragezeichen kann ich nicht genau erkennen aber es kann meiner Meinung nach nur ein E oder F sein. Laut aller möglichen Listen wĂ€re das dann ein 305er Motor von (CEC ) 1980 oder (CFC) 1982. Anhand der eingegossenen Nummer auf der RĂŒckseite (Fahrerseite) 3959512 handelt es sich aber wohl um einen 327er Motor aus den Jahren 1962 bis 1963. Noch viel verwirrender ist die EntschlĂŒsselung der Zylinderköpfe anhand des Gussbildes an der kleinen Seite des Kopfes. Habe im Netz ein Foto mit dem selben Bild gefunden, leider aber keine Info ĂŒber die Köpfe. Ich hĂ€nge hier auch mal ein Bild mit dran. Vielleicht kann mir jemand von Euch Klarheit verschaffen!?
Vielen Dank schon einmal fĂŒr Eure Hilfe!

blue-chevy57

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 8
  • Ich versuche einen zu retten :-)
Re: Hilfe bei der Motoridentifikation
« Antwort #1 am: 01. 05. 2018, 21:59:30 »
Hier FĂŒr Euch auch mal ein aktueller Stand meiner Arbeiten :-)

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 867
Re: Hilfe bei der Motoridentifikation
« Antwort #2 am: 02. 05. 2018, 09:20:24 »
Die Nummern passen nicht zu einander. Ganz genau weißt es erst wenn du die Köpfe und die Ölwanne abbauen wĂŒrdest.
Ansonsten siehts schick aus.

blue-chevy57

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 8
  • Ich versuche einen zu retten :-)
Re: Hilfe bei der Motoridentifikation
« Antwort #3 am: 04. 05. 2018, 18:51:08 »
Danke fĂŒr das Kompliment. Das ist echt eigenartig zumal es ja wirklich 2 Nummern sind die am selben Bauteil vorhanden sind. Ich vertraue mal eher der gegossenen Nummer, die kann man ja schlecht fĂ€lschen oder neu einschlagen:-) WĂ€re aber schön wenn noch jemand eine Idee hat. GrĂŒĂŸe Markus

Mikey

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 859
  • Sting Ray !
Re: Hilfe bei der Motoridentifikation
« Antwort #4 am: 04. 05. 2018, 20:08:39 »
327er Block aus 62/63

...die Nummer CE6P22401 lĂ€sst auf einen Austauschblock (CE = Chevrolet Engine) von 76 (da die Nummer erst ab 68 vergeben wurden...) aus Tonawanda schließen...die haben dort die Buchstaben in die Codes mit eingebaut.

Ich fĂŒr mich auch nicht ganz logisch, weil der Block dann ewig auf dem Lager gelegen hĂ€tte...und wer hĂ€tte in 76 noch nen 327er auf Garantie eingebaut bekommen?

blue-chevy57

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 8
  • Ich versuche einen zu retten :-)
Re: Hilfe bei der Motoridentifikation
« Antwort #5 am: 08. 05. 2018, 21:32:00 »
Das ist eine gute Frage :-) SpĂ€testens beim TĂŒv wird es dann interessant 8)
Danke ersteinmal fĂŒr Eure Hilfe!!!! Wenn noch jemandem etwas dazu einfĂ€llt wĂ€re ich nicht böse, ansonsten warte ich mal ab was auf mich zukommt :-)


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf