Autor Thema: Holley Sniper  (Gelesen 215 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

v8-rekord

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
Holley Sniper
« am: 12. 04. 2020, 11:38:25 »
Moin Leute,

habe jetzt mal die Zeit gehabt und am Carfreitag die Sniper verbaut und angeschlossen.

Als erstes, im Vergleich zur FITech, ist die Einbauanleitung viel besser zu verstehen.

Leider habe ich nicht viele Fotos gemacht vom eigentlichen Einbau.  :'(

Fangen wir mal an:

Ich hatte mich bewusst für eine „refurbished“ entschieden, um die Kosten in Grenzen zu halten.
Alles in allem ca. 1000,- inkl. Zoll.

Unboxing war relativ unspektakulär, geliefert wurde in einem neutralen weißen Karton, aber die Teile sind wesentlich besser verpackt als bei FITech.

Der Einbau erklärt sich fast von selbst, Gaser runter, EFI drauf.

Anschluss:

Durch die Anleitung und vielen Variationen (Standard Zündanlage,HEI, MSD) hängen natürlich ein paar Kabel mehr dran.
Je nach Getriebe wird entschieden wo der Kickdown angeschlossen wird (TH350 oder TH200 etc.), vorteilhaft wenn man sich nicht sicher ist wo man abklemmen soll.

Elektrik:

In der Anleitung wird beschrieben das man 12V beim Anlassen haben soll, ist etwas unglücklich beschrieben.
Fakt:
Es reichen min. 9V beim Anlassen aus, mehr ist besser.

- Kl. 30 MUSS an den Pluspol der Batterie, nicht an den Anlasser oder sonst wo.
- Kl. 15 MUSS einen eigene Leitung haben ohne zusätzliche Verbraucher.

Ich habe 2 Kabel gezogen, 1x Kl.30= Batt. -> Stecker EFI und 1x Kl.15 = Batt. -> Relais -> EFI.
In meinem Fall wird das Relais über irgendeinem Anschluss der Zündstrom hat geschaltet.
Vorteil des ganzen, das Handheld wird somit separat versorgt und bricht nicht zusammen beim Startvorgang.

Schläuche:

3 Anschlussmöglichkeiten für die Benzinzufuhr und 1 für die Rückleitung.
Was nicht mitgeliefert wird sind die Dash Anschlüsse für die Leitungen, die muss man separat bestellen, macht das also vorher oder mit der Sniper zusammen.

Unterdruckschlauch für den Bremskraftverstärker (BKV) kann man auf der Rückseite der Sniper , vorne direkt anschließen oder wie gewohnt an der Ansaugbrücke.
Da ich die Ede Performer verbaut habe, wir das echt knifflig, da sich da die Anschlüsse im Weg stehen.
Ich habe es mit einer Hohlschraube gelöst,Bilder folgen.
Verteiler erklärt sich von selbst.

PCV Ventil, wird in der Anleitung NICHT beschrieben, wird aber nicht mit der Leitung vom BKV angeschlossen.
Ich habe den Blindstopfen vorne entfernt und mit einem Anschluss versehen wo das PCV angeklemmt wird.

Kühlmittelsensor und Lambdasonde ist auch recht einfach und selbsterklärend.

Leitungen die nicht benötigt werden , können ausgepinnt werden und dank der eindeutigen Kennung jederzeit wieder angeklemmt werden.

Der erste Start:

Eigentlich einfach und sehr schön nach der Anleitung beschrieben.
Wenn man den Verteiler nicht um 180 Grad verkehrt einbaut, sollte es ohne Probleme funktionieren.

Nachdem ich einfach den Finger bei meinem HEI um 180 Grad verdreht eingebaut habe, sprang der Wagen sofort an und regelte sich umgehend auf die eingegebene Drehzahl ein, selbst beim einlegen auf D wurde umgehend geregelt.

Nach 10 Std. Elektrik rumgefudel hatte ich nach dem 1 Start und probeweise Gasgeben die Schnauze voll.

Jetzt noch Zündung richtig einstellen und schauen wie das Dingen sich so verhält.

Also wenn ihr eine EFI wollt, lege ich euch die Holley ans Herz, gutes Forum wo viele Fragen beantwortet werden und bessere Qualität als bei FITech, meine Erfahrung.




shar-k-iller

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 254
  • 56 210 2Door Sedan (Gasser)
Re: Holley Sniper
« Antwort #1 am: 12. 04. 2020, 21:59:53 »
Bin auch grad beim Einbau.
Rfi ist ein großer Punkt. Den gilt es zu verhindern, also alles was Sniper Verkabelung ist weit weg von Zündung und deren Komponenten.
Pake die Kabel auch in Anti Rfi Material ein und benutze für die Kerzen Stecker Dielektrisches Fett.
Bin auch schon gespannt wie Schmitz Katze  8)
Werde auch die Zündung durch die Ecu steuern lassen.

Kannst ja weiterhin berichten wie es so läuft bei dir.
Holley macht da echt ein guten Job mit deren Kundenbetreuung und Reparatur ohne murren.
Ein Problem sollen lose Injektor Stecker sein, die kann man leicht beheben.

Mein PCV scheiße ich auf die Rückseite an da mein BKV an der Brücke hängt. 12Volt und Masse gehen direkt zur Batterie und das pinke Zündungsplus ist wie bei dir über ein Relais geschaltet.

Wie hast du die Pumpe verbaut?  Das muss ich noch machen...
« Letzte Änderung: 12. 04. 2020, 22:03:27 von shar-k-iller »
Liebe Grüße, Florian

v8-rekord

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
Re: Holley Sniper
« Antwort #2 am: 12. 04. 2020, 22:46:04 »
Zitat
Masse gehen direkt zur Batterie

Maske habe ich direkt vom Kabelbaum auf den Block gebunden, da meine Batt. im Kofferraum schlummert und alles über die Karosse läuft.

Zitat
Wie hast du die Pumpe verbaut?  Das muss ich noch machen...

Einfach das Kabel bis zur Benzinpumpe, dazwischen eine Sicherung mit 25A.
Pumpe ist in der Höhe fast am tiefsten punkt des Benzintankes.
Tank -> Pumpe -> Kraftstoffilter -> EFI
Pumpe ist in Gummi gelagert.

Bilder muss ich noch bearbeiten, zu groß.

shar-k-iller

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy Expert
  • *****
  • Beiträge: 254
  • 56 210 2Door Sedan (Gasser)
Re: Holley Sniper
« Antwort #3 am: 12. 04. 2020, 23:10:37 »
Zitat
Masse gehen direkt zur Batterie

Maske habe ich direkt vom Kabelbaum auf den Block gebunden, da meine Batt. im Kofferraum schlummert und alles über die Karosse läuft.

Zitat
Wie hast du die Pumpe verbaut?  Das muss ich noch machen...

Einfach das Kabel bis zur Benzinpumpe, dazwischen eine Sicherung mit 25A.
Pumpe ist in der Höhe fast am tiefsten punkt des Benzintankes.
Tank -> Pumpe -> Kraftstoffilter -> EFI
Pumpe ist in Gummi gelagert.

Bilder muss ich noch bearbeiten, zu groß.

Jup Danke dir.
Meine Batterie ist auch im Kofferraum  :P
Dann fröhliches Fahren!!!
Liebe Grüße, Florian


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf