Autor Thema: 55er Bel Air Station  (Gelesen 2418 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

v8-pAddY

  • Foto-Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 565
  • Keep on roolin`
    • Link zum PickUp
55er Bel Air Station
« am: 20. 07. 2016, 09:28:07 »
Hallöchen!

Seit gut einem Jahr ist dieser Station bei mobile. Hat den zufällig schon jemand angeschaut und kann was dazu sagen? Ist vielleicht was faul?
Laut Verkäufer ist er in Dänemark teilrestauriert (vor 4 Jahren) und hat einige Sachen neu. Ist ein 5,7er mit scharfer Nocke und Edelbrockbrücke/Vergaser drauf. Anfangs hat der mal 33.500 EUR gekostet...

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=171574029&scopeId=C&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&minPrice=14000&maxFirstRegistrationDate=1960-12-31&makeModelVariant1.makeId=5600&pageNumber=5
Gruß Patrick                     
alias v8-pAddY                   



1958er GMC Pick Up - Serie 100

Steve McQueen, Colt Seavers - richtige Kerle fahren einen GMC Pick Up ;)

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 974
Re: 55er Bel Air Station
« Antwort #1 am: 20. 07. 2016, 10:33:50 »
Angesehen nicht. Aufgefallen ist er mir damals als ich nach 55ern geschaut hat auch. Mich würde mal interessieren ob es ne echte AHK ist oder nur eine Rangierkupplung. Interessant ist er auf jeden Fall.

Schallo

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 538
Re: 55er Bel Air Station
« Antwort #2 am: 21. 07. 2016, 13:58:41 »
Ich möchte mal behaupten, das er bestimmt schon seit 2 Jahren angeboten wird.
Zum Wagen an sich kann ich nichts sagen.
Der Preis wäre okay, wenn es ein Zweitürer wäre ;-) .... und dann würde er auch schon bei mir stehen :-)

Gruß
Schallo

wittmann138

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
Re: 55er Bel Air Station
« Antwort #3 am: 24. 07. 2016, 16:37:35 »
Moin Moin!
Ich habe mir den Wagen letztes Jahr im August angeschaut, da ich damals einen Kombi gesucht habe. Mittlerweile habe ich aber einen 4 door Sedan gekauft. Der Verkäufer ist japanischer Abstammung und handelt mit umgebauten amerikanischen Schulbussen als Imbisswagen, alles in allem nett, aber Hinterhof. Den Wagen hat er wohl laut eigener Aussage mit einem Freund aus Dänemark getauscht. Dementsprechend noch keine deutsche Zulassung.
Das Fahrzeug an sich hält in natura nicht das was die Bilder suggerieren und der Verkäufer am Telefon auch verspricht. Der Lack ist miserabel bei näherer Betrachtung und die Innenausstattung ist teilweise sehr vermurkst und heruntergekommen, gerade die Teppiche weisen viele Flecken auf. Die Türpappen hängen teilweise auf halb neun. Bei der Schalterkontrolle am Armaturenbrett hatte ich gleich den Scheibenwischerknopf in der Hand und die Klimaanlage welche verbaut ist, ist nicht elektrisch angeschlossen und somit nicht funktionsfähig. Die Servolenkung ist äußerst schwammig und unpräzise, dass kenn ich von meinem jetzigen Wagen ganz anders. Der Motor ist auch nicht gerade der Brüller, da die Kombi Spinne/Vergaser wahrscheinlich nicht zueinander passt und er sehr träge Gas annimmt. Kann auch Einstellungssache gewesen sein. Im Leerlauf lief er wie ein Sack Rüben, was wohl der scharfen Nocke geschuldet werden muss. An der Ampel kam man ohne Zwischengas nicht aus, sonst wär er ausgegangen.
Untenrum war das Getriebe und das Differential undicht, weiterhin war der komplette Unterboden mit dicker Teersoße zugekleistert, teilweise die Achsen auch. Vom Schwungrad die Abdeckung hat gefehlt, die hätte der Verkäufer aber angeblich noch liegen gehabt. Chrom und Zierrat war komplett, aber teilweise zerkratzt und nicht mehr so doll. Alles in allem war es für mich damals enttäuschend, da ich mir von den Bildern her und dem Gespräch am Telefon mehr erhofft hatte.
Preislich lag er damals bei 33.500€, der Verkäufer war aber verhandlungsbereit. Ich hatte ihm 18.000€ geboten, aber die wollte er nicht. Kurz danach ging er im Internet auf den jetzigen Preis runter.
Er hatte sich damals alle von mir gefundenen Mängel notiert und wollte sich drum kümmern, incl. deutscher Zulassung und H-Kennzeichen. Wie der Wagen mittlerweile aussieht kann ich nicht sagen, müßte man mal prüfen inwieweit er die Mängel beseitigt hat. Ich glaube aber eher, dass der Wagen immernoch so aussieht und die Verkaufsbilder schon einige Jahre alt sind, als der Wagen noch besser aussah.
Auf jeden Fall ne Menge Arbeit für TÜV und H-Kennzeichen, sollte sich jemand finden der ihn so kauft.
Hoffe ich konnte helfen!

v8-pAddY

  • Foto-Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 565
  • Keep on roolin`
    • Link zum PickUp
Re: 55er Bel Air Station
« Antwort #4 am: 02. 08. 2016, 10:15:26 »
Vielen Dank für die Statements!  :)
Der Verkäufer wollte mir eigentlich auch noch Bilder schicken wenn er aus dem Urlaub zurück ist. Das ist jetzt auch schon über ne Woche her...
Ich denke auch, wenn es was Ordentliches wäre bzw. nicht verpfuscht, dann wäre er längst weg...
Gruß Patrick                     
alias v8-pAddY                   



1958er GMC Pick Up - Serie 100

Steve McQueen, Colt Seavers - richtige Kerle fahren einen GMC Pick Up ;)


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf