Autor Thema: Vergaser mit Einspritzung ersetzen  (Gelesen 7890 mal)

0 Mitglieder und 2 GĂ€ste betrachten dieses Thema.

rasse

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 742
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #20 am: 12. 05. 2016, 18:49:15 »
Ich war heute mal in der Werkstatt, und habe nachgefragt.

Die FITECH wurde schnell geliefert, hat keine Woche gedauert, bis sie da war, er hat vorige Woche noch eine bestellt, die soll ab mitte Juni, erst verfĂŒgbar sein.

Er hat auch schon angefangen, die erste FITECH einzubauen, die Vollendung soll aber erst nÀchste Woche sein.
Der Tank ist ein kleines Problem, der Anschluss ist zu klein, da soll nun ein neuer großer Anschluß rein + ein Anschluss fĂŒr die RĂŒcklaufleitung, damit die E-Pumpe (erforderlich,nicht enthalten) sich nicht ĂŒberanstrengt und womöglich frĂŒhzeitig den Geist auf gibt und die Gefahr besteht, das der Motor, oben herum, nicht genug Sprit bekommt bzw. abmagert.
Ansonsten soll der Einbau einfach sein, alter Vergaser runter, FITECH drauf, Lambdasonde (ist dabei)  war schon vorher drin, den WasserfĂŒhler (ist dabei) hat er auf der AnsaugbrĂŒcke eingesetzt. Der alte Gaszughalter musste ein wenig angepasst werden, ein StĂŒck vom "Fuß" wurde abgeschnitten.
NĂ€chste Woche soll es dann weiter gehen.

Ich hoffe, das ich es gut wiedergegeben habe, und es verstÀndlich ist.

Gruß

rasse

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 742
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #21 am: 04. 06. 2016, 21:03:27 »
Hallo,

ich war gestern mal wieder in der Werkstatt gewesen, und habe mal nachgefragt, wie der Stand der Dinge ist.
Also Anlage ist verbaut, Motor lÀuft, soll so gesehen, wie die Powerjection-Anlage sein.
Der Motor kommt nun unten herum besser, soll bissiger geworden sein.
Bei dieser Variante wurde nur der Vergaser gegen die Fitech getauscht und eine grĂ¶ĂŸere Benzinleitung eingebaut (plus natĂŒrlich den anderen ĂŒblichen Sachen,wie Lambdasonde,RĂŒcklaufleitung, etc ).
Das heißt, am Motor selber, wurde nichts zusĂ€tzlich geĂ€ndert, war sowieso schon ein  383'er drin.

Gruß

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.083
  • Detroit, USA
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #22 am: 06. 06. 2016, 04:14:19 »
Hallo rasse,
danke fuer das Feedback. Habe gestern meine Fitech Anlage bekommen und ein paar Tage zuvor die In-Tank Benzinpumpe.
Ich mach mal ein paar Bilder und werde dann bald mit der Vorberitung anfangen.
Gruss
Alex

rasse

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 742
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #23 am: 06. 06. 2016, 11:15:27 »
Noch eine Info zur FITECH:

Falls man die UnterdruckanschlĂŒsse nicht benötigt, sollte man sie richtig verschließen.
Die vorhanden Gummi-Kappen dienen nÀmlich nur als Schmutzschutz.

Gruß

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.083
  • Detroit, USA
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #24 am: 07. 06. 2016, 20:18:51 »
Hallo Leute,
anbei ein paar Bilder von Tank, Pumpe und EFI Einheit.
Ich bereite den Tank erstmal vor und besorg mir die fehlenden Leitungsteile bevor ich loslege.
Parallel passe ich einen neuen Vergaserspacer an, da ich ja mit dem Q-jet von Spreadbore nun auf Squarebore beim Fitech umsteige.
Gruss
Alex

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.083
  • Detroit, USA
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #25 am: 07. 06. 2016, 20:19:55 »
weitere Bilder

Maico

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 320
  • Nur die Besten kommen in den Garten!
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #26 am: 08. 06. 2016, 19:04:13 »
schaut ja alles super aus.


57er Chevy Bel Air, 2door coupe

und noch andere zum spielen!!

91er XJ, 4.x, ein bisschen höher als normal(sold)
85er CJ7,  mit Chevy V8,
07er Buell XB 12 STT

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.083
  • Detroit, USA
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #27 am: 13. 06. 2016, 20:32:06 »
Tank ist vorbereitet

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.083
  • Detroit, USA
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #28 am: 01. 10. 2016, 04:44:00 »
Seit langer Zeit hab ich mal wieder ein update.
Vor 2 Wochen habe ich den Wagen aufgebockt und den alten Tank rausgeholt, Vergaser abgebaut, Benzinpumpe abgemacht und alles vorbereitet fuer die Einspritzung.
War mehr Arbeit als erwartet, vor allem weil ich die Bauhoeh nicht gleich hinbekommen habe. Den 2"Spacer konnte ich nicht verwenden, da dann der Luftfilter mit der Haube kolidiert ist. Musste nun auf einen 1" Spacer gehen. Ausserdem brauchte das Luftfiltergehaeuse einen extra Distanzring um genug Platz fuer die Benzinleitung zu machen. Alles so Kleinkram der viel Zeit und rumgefummel gekostet hat.
Drosselseitig ist nun fast alles fertig. In den naechsten Tagen montiere ich den neune Tank.

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.083
  • Detroit, USA
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #29 am: 01. 10. 2016, 04:46:36 »
.

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.083
  • Detroit, USA
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #30 am: 23. 01. 2017, 05:12:57 »
Hallo Leute,
ich wollte nochmal ein abschliessendes Feedback geben nachdem ich nun ein paar Monate mit der FiTech Einspritzung gefahren bin.
Ich bin sehr begeistert von der einfachen Bedienung und der schnellen Lernfaehigkeit des Systems.
Kaltstart ist der Knaller - habe vor ein paar Wochen bei -15 Grad den Motor zum Spass mal gestartet. Nach 2 Sekunden war er an und lief seidenweich, genau wie bei nem 20 Grad Kaltstart.
Was auch toll ist ist die Schubabschaltung zum Spritsparen und die vielen Einstellmoeglichkeiten zum feintunen.
Bin jetzt im Stand bei ner Air Fuel Ratio von 13,9 und im Teillastbereich bei 14,5.
Nach 10 Sekunden Vollast gibts nun endlich auch kein Gestotter mehr und nach Abgas stinkt auch nichts mehr.
Ich bin also hoechst zufrieden und kann die Anlage bislang nur weiterempfehlen.
Gruss
Alex

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 928
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #31 am: 23. 01. 2017, 08:24:27 »
Das höhrt sich doch wirklich gut an,
Sag, was hat das alles gekostet, War der neue Tank notwendig oder hĂ€tte es eine Lösung gegeben mit dem alten Tank weiter zu fahren ? Ich meine das ich separate Pumpen gesehen habe die im Motorraum verbaut werden und dort erst den notwendigen Druck und den RĂŒcklauf zu verfĂŒgung stellen,

GrĂŒĂŸe
Markus der das bei seinem PickUp auch probieren muss Bernhardt

Mikey

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 873
  • Sting Ray !
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #32 am: 23. 01. 2017, 14:53:57 »
Hm...ich hab mich auch dafĂŒr interessiert...und in FB gerade mitbekommen, dass es offesichtlich das ein oder andere QualitĂ€tsproblem geben soll. Die australsiche Gruppe hat aus diesem Grund gerade dicht gemacht und VorwĂŒrfe der nichtbearbeitung von Problemen an Fitech gerichtet. Was da dran ist, habe ich nicht analysiert.

rasse

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 742
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #33 am: 24. 01. 2017, 12:46:44 »
Also hier bei uns liefen 2 Wagen, mit der Fitech. Der eine Wagen wurde mittlerweile verkauft. Beide Fahrzeuge liefen einwandfrei.

Eine E-Benzinpumpe und eine RĂŒcklaufleitung ist natĂŒrlich erforderlich.
Einen neuen Tank haben diese Fahrzeuge nicht bekommen, es wurde ein zusĂ€tzlicher Stutzen , fĂŒr die BenzinrĂŒcklaufleitung angebracht.

Gruß

Maico

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 320
  • Nur die Besten kommen in den Garten!
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #34 am: 24. 01. 2017, 18:00:42 »
meine fitech liegt auch schon da.
werde noch bis frĂŒhjahr warte mit dem einbau.



57er Chevy Bel Air, 2door coupe

und noch andere zum spielen!!

91er XJ, 4.x, ein bisschen höher als normal(sold)
85er CJ7,  mit Chevy V8,
07er Buell XB 12 STT

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.083
  • Detroit, USA
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #35 am: 24. 01. 2017, 18:56:57 »
@ Bernhardt,
Die EFI hat $1000 gekostet, Die Pumpe und Fittings ca. 400. Ruecklauf hatte ich schon und Tank war ca 200.
Alternativ kannst du das Fuel Command Center von FiTech benutzen. Dann kann der alte Tank und mech. Pumpe drinbleiben. Die kostet glaub ich 300. Dann kommst du auch ohne Ruecklauf aus da der bei dem Behaelter schon drin ist.
Gruss Alex

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 928
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #36 am: 24. 01. 2017, 19:52:18 »
Hi Alex.
Danke fĂŒr deine detailierte Info.
das ist ja alles im ĂŒberschaubahren Rahmen.

GrĂŒĂŸe
Markus Bernhardt

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.083
  • Detroit, USA
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #37 am: 24. 05. 2018, 09:49:21 »
Nur zur Info fĂŒr alle Interessierten.
Ich bin am letzten WE eine lÀngeres Strecke (450km Autobahn) gefahren und hatte bei einer Geschwindigkeit zwischen 110 und 130 mit der FITech Anlage einen Verbrauch von genau 11l/100km.
Gruß
Alex

Hardy

  • Tri-Chevy Fan
  • **
  • BeitrĂ€ge: 59
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #38 am: 24. 05. 2018, 13:41:34 »
  Hallo Alex
  Das ist mal eine Ansage. Dachte immer alles um die 15 sei schon sehr gut.
  Hast bestimmt auch eine recht lange Übersetzung, oder?
 
  Gruß Hardy
 

Mikey

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 873
  • Sting Ray !
Re: Vergaser mit Einspritzung ersetzen
« Antwort #39 am: 25. 05. 2018, 08:06:01 »
Ich fand das auch sehr interessant und habe da aber ĂŒber FITech so einige negative Dinge gehört, insbesondere, was den Support angeht.

Siehst Du das auch problematisch, oder ist das eher ohne Befund?


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf