Autor Thema: Mein 55er 150  (Gelesen 113856 mal)

0 Mitglieder und 16 GĂ€ste betrachten dieses Thema.

Alex

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.084
  • Detroit, USA

57 Shoebox

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 371
Re: Mein 55er 150
« Antwort #321 am: 21. 07. 2017, 20:48:55 »
Markus das sieht man nicht gerne.
Habe auch einen E-LĂŒfter verbaut mit separatem Schalter zum zuschalten, vor allem im Stau sehr hilfreich oder wenn es mal in die Berge geht oder auf der Autobahn bei höheren Drehzahlen.
LĂ€uft selten aber fĂŒhle mich sicherer mit dem Ding.

Gruss Daniel


die-brĂŒder-des-belair

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 587
  • Ein fahrendes Kunstwerk-57er Chevy Hardtop Coupe !
Re: Mein 55er 150
« Antwort #322 am: 22. 07. 2017, 17:05:59 »
So haben wir das auch gemacht, und unserer Meinung nach die beste Lösung  8)
« Letzte Änderung: 22. 07. 2017, 17:11:43 von die-brĂŒder-des-belair »

die-brĂŒder-des-belair

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 587
  • Ein fahrendes Kunstwerk-57er Chevy Hardtop Coupe !
Re: Mein 55er 150
« Antwort #323 am: 22. 07. 2017, 20:13:15 »
als hĂ€tte jemand die motorrĂ€ume der brĂŒder fotografiert😁.

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 901
Re: Mein 55er 150
« Antwort #324 am: 24. 07. 2017, 18:43:46 »
So neuer KĂŒhler und Riemenscheibe ist bestellt. Wapu ist schon eine neue dran. Ich versuch es mal mit dem Flex Fan, fĂŒr den normalen brĂ€uchte ich sonst einen Adapter von Visco Lochkreis auf den der Wapu.

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 901
Re: Mein 55er 150
« Antwort #325 am: 07. 08. 2017, 14:34:41 »
Samstag fuhr der Karren wieder. KĂŒhler eingebaut, FlexlĂŒfter rein und neuen Keilriemen installiert. Hab auch noch beim Vergaser die 65er DĂŒsen gegen 63er getauscht, den Unterschied hat man gehört und bei den AFR Werten gesehen. Da es noch etwas kleinere sein könnten hab ich spĂ€ter noch mal auf 62er umgetauscht, bin danach aber nicht mehr gefahren.
Die Secondary Vacuum Stufe muss ich auch noch etwas optimieren. Die haut grad richtig rein, beim beschleunigen stockt es kurz und dann gibts nen Wahnsinns Schub, das muss geschmeidiger gehen.

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 928
Re: Mein 55er 150
« Antwort #326 am: 08. 08. 2017, 05:18:48 »
FĂŒr die Secondary reichen die zwei 60er DĂŒsen volkommen.
FĂŒr das Loch zwischen den 2 Stufen ist die Feder verantwortlich in dem Vacuum secundary gehĂ€use.

GrĂŒĂŸe
Markus Bernhardt


MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 901
Re: Mein 55er 150
« Antwort #327 am: 08. 08. 2017, 07:10:15 »
Die 62er DĂŒsen sind im primĂ€ren Kreis. Im sekundĂ€ren Kreis gibt es keine DĂŒsen bzw. metering Block.
Ich hab ja auf verstellbaren sekundĂ€r Kreis umgebaut. Ich stell das ganze mal auf etwas frĂŒher öffnen ein. Die Grundeinstellung entspricht einer lilanen Feder.

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 901
Re: Mein 55er 150
« Antwort #328 am: 08. 08. 2017, 19:50:50 »
Ich hab wieder auf die 63er gewechselt, die 62er waren zu klein. Ging garnicht, beim anfahren von der Ampel stotterte der Motor, AFR war kurz bei 21.

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 901
Re: Mein 55er 150
« Antwort #329 am: 10. 09. 2017, 17:40:19 »
So die erste Veranstaltung mit dem Chevy hab ich auch hinter mir (Hindenberg Dirt Track Race).
Hab noch etwas am Vergaser gespielt, bin jetzt auf die frĂŒhestmögliche Öffnung der zweiten Stufe gegangen. Bei WOT ist AFR bei 12.2.
Ansonsten gibt es noch ein bis zwei Sachen die im Innenraum die klappern beim fahren.
Im großen und ganzen bin ich mittlerweile zufrieden mit dem Chevy.

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 928
Re: Mein 55er 150
« Antwort #330 am: 10. 09. 2017, 19:01:00 »
Klappern beim Fahren kann der Ventiltrieb sein,
also im unteren Drehzahlbereich, bis 1800 upm wenns da schĂŒttelt....

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 901
Re: Mein 55er 150
« Antwort #331 am: 10. 09. 2017, 20:42:15 »
Nee nee am Motor klappert nix.
Es sind zum einen die Bleche neben den KĂŒhlerrahmen und innen die Abdeckung wo bei euch die Heizungsregler etc sind. Dann klappert noch irgendwas in der FahrertĂŒr.

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 928
Re: Mein 55er 150
« Antwort #332 am: 11. 09. 2017, 06:48:46 »
Ach so,
ich hatte verstanden das beim Gasgeben die ganze karre anfÀngt schwingungen an zu nehmen. und dan das Handschufach deckelchen oder andere einichtungs gegenstÀnde das rythmische klappern bekommen.

GrĂŒĂŸe
Markus Saisong fast geschafft Bernhardt

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 901
Re: Mein 55er 150
« Antwort #333 am: 12. 09. 2017, 07:12:18 »
Ich hatte letzte Woche mal ausgerechnet welche Filterhöhe ich beim Lufi brauche. Grund war das ich bei mehreren Vergaser Seiten gelesen hab welche GrĂ¶ĂŸen so empfohlen werden. Ich hatte bei meinem am Anfang 2" und hatte schon das GefĂŒhl das es zu wenig FlĂ€che ist. Bei höheren Drehzahlen Pfiff es.
Nach dieser Formel hab ich es dann berechnet:
http://www.onallcylinders.com/2013/11/27/match-air-filter-size-engine/

Ich kam auf 3.16" minimum, den einzig passenden Filter fĂŒr mein GehĂ€use gibt es in 4". Also bei K&N den bestellt.
Das Pfeifen ist weg. Ich hab mich schnell an die neue Optik gewöhnt, ist ja eh ne Haube drĂŒber


MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 901
Re: Mein 55er 150
« Antwort #334 am: 16. 09. 2017, 14:04:12 »
So ich hab den Vergaser nochmal neu abgestimmt. Dazu hab ich eine M5 Schraube in den secondary throttle Stop geschraubt. Dann die primĂ€re Seite so eingestellt da der Transfer Slot ein Quadrat ergibt (0.20 FĂŒhlerstreifen). Den Throttle Stop erst bis Anschlag rein, dann 2 Umdrehungen raus. Die Leerlaufschrauben 1,5 Umdrehungen rausgedreht und so auf den Motor geschraubt.

Den Leerlauf dann an der Throttle Stop Schraube eingestellt und nicht wie ĂŒblich an der ersten Stufe (die bleibt unberĂŒhrt).
Im Ergegnis war der Übergang vom Leerlauf zur Last schon mal besser. Anschließend die blaue Beschleuniger Nocke eingesetzt und den Pumpenarm neu eingestellt. War schon besser beim anfahren, also noch die Nozzle gegen eine 0.35 getauscht und jetzt ist es Perfekt fĂŒr mich. Die Leerlaufgemischschrauben sind am Ende 2 Umdrehungen draußen.

Der Motor dreht jetzt von unten mit mehr Power und oben rum reicht es eh.




MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 901
Re: Mein 55er 150
« Antwort #335 am: 29. 09. 2017, 10:13:08 »
Gestern mal geschaut wieviel Vakuum der Motor noch produziert bei hoher Drehzahl, wenn es zwischen 1-1.5 inHG sind ist der Vergaser zu klein. Bei mir waren es 1.4 inHg. Noch ein Beweis der es er doch zu klein ist.

Ich hatte den Chevy gestern auch mal auf der Waage 1,515 Kg mit halb vollem Tank. Sprich mit vollem Tank und mir sind es dann 1,6 t.

Nachtrag, ich hab Holley mal gefragt welchen Vergaser sie fĂŒr meine Kombo empfehlen. Die empfehlen mir einen Road Demon 750cfm double pumper. WĂ€re ich nicht drauf gekommen, hatte eher an einen Speed Demon gedacht wegen der Nockenwelle.
« Letzte Änderung: 29. 09. 2017, 16:14:03 von MarkusM »

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 928
Re: Mein 55er 150
« Antwort #336 am: 30. 09. 2017, 08:37:22 »
Ich tendiere eher zu einem 500 CFM wie zu einem 600er, das die Ammies da was drauf schrauben was bei 6.000 UPM pefekt Luft / Benzin Gemisch zustellt, ist mir in einem Land wo man 80 fahren darf schleierhaft.
mein Drehzahlband in dem ich mich bewege liegt unter 2500 upm, mit der einen Ausname wenn ein gegener auf der Straße zerstöhrt werden muss.

Aber egal, auch die scharfe Nogge und der Tuning Verteiler ist bei 5l Hubraum und der Srtassen Nutzung so notwendig wie eine dritte Schulter.

GrĂŒĂŸe
Markus Bernhardt

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 901
Re: Mein 55er 150
« Antwort #337 am: 30. 09. 2017, 09:54:26 »
Hallo Markus, einen 500 cfm hatte ich mal bei meinem 350er El Camino Motor drauf, der Motor war ne 69er Corvette Version. Hatte mit dem 500er auch bessere Erfahrung gemacht als mit einem 600er (beide Edelbrock).

750 find ich zu groß, vor allem als double pumper. Bei nem 750 cfm mit Vakuum hĂ€tte ich es noch eher verstehen können, da sich dann einfach seltener die zweite Stufe voll öffnet. Ich hatte Holley auch geschrieben das der Wagen ĂŒberwiegend auf der Straße fĂ€hrt und selten auf ner 1/8 Meile oder so.

Wenn ich mehr Kohle ĂŒber hĂ€tte, wĂŒrde ich mir mal 2-3 Vergaser kaufen und testen. Eigene Erfahrung kannst nicht mit 100 Meinungen und BĂŒchern ersetzen.

Meine bisherige Erfahrung war, dass der 600er double pumper optimaler war als der 600er mit Vakuum. Vom BauchgefĂŒhl tendiere ich grad zu nem 650 double pumper.
Der Motor möchte drehen, unter 1300 rpm geht da nicht viel. Richtig gut lĂ€uft er zwischen 2000 - 3500, bei 4000 gibts noch mal nen kleinen Schub. Um 2300 und Drehzahl halten magert er bis auf 16.4 ab das gefĂ€llt mir nicht. Da drunter und drĂŒber hat er bessere AFR Werte. Die zweite Stufe kann ich aber nicht frĂŒher öffnen lassen sonst bockt er beim beschleunigen.

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 928
Re: Mein 55er 150
« Antwort #338 am: 30. 09. 2017, 12:36:15 »
Ich kann dir einen 600er Summit Vergaser anbieten, der ist baugleich mit Holley,
den Fahre ich gerade auf dem Pickup und meinem Chevy, da der Chevy jetzt in den Winterschlaf geschickt wird könnte ich den Gaser bis anfang MÀrz gerne verleihen..

GrĂŒĂŸe Markus Bernhardt 

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 901
Re: Mein 55er 150
« Antwort #339 am: 30. 09. 2017, 17:22:08 »
Der Summit hat schlechtere cfm Werte wie Holley hab letztens einen Test mit den Vergasern gelesen.
Die Summit Vergaser sind ein Holley Produkt was vor ca. 20 Jahren nicht gut verkauft wurde. Summit hat die Lizenzen gekauft und vertreibt ihn nun.
Der Street Demon ist noch vergleichbar vom Aufbau, nur besser bzw. durchdachter und moderner.
Von daher denke ich der wĂŒrde nicht besser laufen als der Holley den ich schon hier hab.
Dank dir fĂŒr das Angebot.


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf