Autor Thema: Armaturenbrett ausbauen ???  (Gelesen 1626 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

ICWiener

  • Tri-Chevy Fan
  • **
  • Beiträge: 89
Armaturenbrett ausbauen ???
« am: 18. 02. 2019, 09:12:47 »
Hallo!
Ich will ein komplettes Armaturenbrett aus- und in einen anderen 57er wieder einbauen. Sehe ich das richtig, ist das eingeschweisst? Muss also geflext werden? Oder finde ich nur die Schrauben nicht?

elwood-63

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 283
  • Bodensee
Re: Armaturenbrett ausbauen ???
« Antwort #1 am: 18. 02. 2019, 11:07:10 »
Das Armaturenbrett ist Teil der Rohkarosse.
Wenn Du das wirklich ändern willst musst Du es
rausflexen und ein anderes wieder einschweissen.
As a free car I take pride in the words "ich bin ein Benziner."

die-brüder-des-belair

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 611
  • Ein fahrendes Kunstwerk-57er Chevy Hardtop Coupe !
Re: Armaturenbrett ausbauen ???
« Antwort #2 am: 18. 02. 2019, 11:08:36 »
Das amaturenbrett ist eingeschweißt.
Ich glaube am scheibenrahmen ist es punktgeschweißt und dann seitlich mit ner schweißnaht.

57 Shoebox

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 439
Re: Armaturenbrett ausbauen ???
« Antwort #3 am: 18. 02. 2019, 19:09:07 »
Sind die einzigen Bilder die ich vom Armaturenbrett habe.
Jetzt hängt`s an der Wand.

Gruss Daniel





FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.441
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Armaturenbrett ausbauen ???
« Antwort #4 am: 19. 02. 2019, 08:40:09 »
die Brüder des Bel Air haben es recht genau beschrieben.

Leider muss man da beim raustrennen sehr genau arbeiten, denn sonst fehlen ( speziell recht und links) entscheidende Zentimeter.....
Vor ein paar Jahren habe ich für einen Kunden mal ein Armarturenbrett für einen Kunden besorgt. Auf dem Schrottplatz wurde das großzügig herausgetrennt ( also teilweise mit A-Säule und Frontblech), damit genügend "Fleisch" dran ist.....
Der "Kollege auf dem Schrottplatz" hätte kaum einen Chance gehabt dieses Teil herauszubekommen, ohne die seitlichen "Anschlüsse" kaputtzumachen, da man dort keine Säge gut ansetzen kann und ein Schneidbrenner ja mehr Material "verbrennt"
Der Rest der Karosse war eh schon durch Unfall kaputt...daher war es nicht so schlimm es großzügig herauszutrennen...

Man kann es bewerkstelligen, wenn man sehr vorsichtig vorgeht....
aber hier raus und dort rein oder tauschen...da geht meist ein Teil kaputt...
es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

ICWiener

  • Tri-Chevy Fan
  • **
  • Beiträge: 89
Re: Armaturenbrett ausbauen ???
« Antwort #5 am: 19. 02. 2019, 09:49:42 »
Jo danke Männers!
Hab gerade selbst noch ne schön bebilderte Anleitung dafür gefunden:
https://www.trifive.com/forums/showthread.php?s=c38d80430f8c3e14795aa499fe76f944&t=93803&page=5

Scheint wenig Vergnügen zu bereiten, ich MUSS das aber machen, in meinem Coupe hat das ja schon jemand vor mir erledigt auf recht grobschlössigerige Art, und das Teil auch gleich entsorgt. In dem Schlacht-210 ist ein gutes drin, welches da sauber raus soll und ins Coupe rein..

Mr.409

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.710
  • 1965 C2 Corvette 350 Ci / 66 GTO Tri Power 400 CI
Re: Armaturenbrett ausbauen ???
« Antwort #6 am: 19. 02. 2019, 21:20:47 »
ist mir jetzt völlig neu das das überhaupt geht
Wieder was gelernt  :=S
Make some paper wings and learn to fly
If there's no tomorrow
Burn your paper wings and say goodbye

elwood-63

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 283
  • Bodensee
Re: Armaturenbrett ausbauen ???
« Antwort #7 am: 20. 02. 2019, 14:07:44 »
Da sieht man wieder mal:

geht nicht - gibt`s nicht.
As a free car I take pride in the words "ich bin ein Benziner."

ICWiener

  • Tri-Chevy Fan
  • **
  • Beiträge: 89
Re: Armaturenbrett ausbauen ???
« Antwort #8 am: 23. 02. 2019, 09:35:03 »
409, es geht doch ALLES irgendwie, ist nur ne Frage des Aufwandes. An der Karosserie und auch am Rahmen kann letztlich jedes Teil getauscht werden. Vergangenes Jahr hatte ich vom Kumpel eine Chevelle zur Reparatur, da war eigentlich "nur" der Windschutzscheibenrahmen verrostet, letztlich habe ich aber den kompletten Wasserkasten tauschen müssen. Hätte vorher auch nicht gedacht dass das überhaupt geht, habs aber dann ganz gut hinbekommen.


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf