Autor Thema: Bremsbacken Beläge haben Risse  (Gelesen 165 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Biscayne1958

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 276
  • Die 58'er US-Cars haben auch was !!
Bremsbacken Beläge haben Risse
« am: 10. 11. 2022, 20:57:17 »
Moin !
Ich brauche mal Euren guten Rat :
Seit 2015 habe ich Bremsbacken, rote Träger mit geklebten Belägen, verbaut, bin seitdem ca. 18 tkm gefahren.
Zur Kontrolle bzw. Reinigung der Bremsinnereien habe ich festgestellt nach Abnahme der Trommeln, das die aufgeklebten Beläge Risse aufweisen.
Da die Belagstärke kaum abgenommen hat, ist meine Frage: müssen diese jetzt komplett raus, durch neue Bremsbacken ersetzt werden, oder kann ich damit noch fahren ??
Vielen Dank schon mal für hilfreiche Antworten!
Gruß  Ingo

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.569
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Bremsbacken Beläge haben Risse
« Antwort #1 am: 11. 11. 2022, 09:00:33 »
Lieber Ingo,

stellt sich die Frage eigentlich, wenn man weiß dass die Beläge Risse haben ( egal wie klein oder groß diese sein mögen )  ob man die Beläge nicht zwingend wechselt, um das eigene Sicherheitsgefühl zu beruhigen.
Klar, wenn man gar nicht mantained und hin und wieder nachschaut, können sich solche Risse unbemerkt bilden und man merkt den Bremsverlust erst, wenn es "zu spät" ist.....

aber wissentlich mit solchen Belägen ( egal wie alt ) zu fahren wäre doch eigentlich eher fahrlässig  ( außer man bewegt das Fahrzeug nur auf dem Hof hin und her)

Oder fährt da tatsächlich jemand da draußen wissentlich mit "defekten" Bremsbelägen.....ich hoffe nicht... ;)
es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

Biscayne1958

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 276
  • Die 58'er US-Cars haben auch was !!
Re: Bremsbacken Beläge haben Risse
« Antwort #2 am: 12. 11. 2022, 13:30:23 »
Wird wohl so sein, wenn Ihr ebenfalls solche Bremsbacken habt, wie die meinigen, die ich hier mal im Bild zeige. Bild 2 lassen die Risse nach 7-jährigen Einsatz und ca. 18tkm erkennen. Wie lange ich schon so rumfahre, kann ich nicht sagen, ist jedoch die Bremsleistung mit diesen, ohne Bremskraftverstärkung, doch erstaunlich gut, zieht die Fuhre auch bei stärkeren Bremsmanövern schnurgeradeaus. Ich bau jetzt nach Reinigung und Nachjustierung der Bremsbackenversteller erstmal alles wieder zusammen, werde bei Rockauto einen Satz genietete Backen + Trommeln über den Winter bestellen.
Mal noch die Frage an Euch . . . gibt es die Nieten, mit denen die vorderen Trommeln an die Radnaben befestigt sind, irgentwo, oder muss man 10mm-Nieten auf das benödigte Maß von 9mm herunterdrehen ??
Danke für Eure Erfahrungswerte bzw. Tipp's.

Biscayne1958

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 276
  • Die 58'er US-Cars haben auch was !!
Re: Bremsbacken Beläge haben Risse
« Antwort #3 am: 13. 11. 2022, 13:16:46 »
Da es verschiedene Hersteller und Quali-stufen gibt, habe ich mir bei einem Freund, welcher einen 1973'er Plymouth fährt, seine zusätzlich auf Lager liegenden Ersatzbremsbacken von BOSCH angesehen. Diese sind vernietet und zusätzlich verklebt, hat er die besten Erfahrungen mit diesen gemacht. Rockauto bietet diese für einen schmalen Taler an, deshalb sind diese jetzt auch zu mir unterwegs, sollten diese in ein paar Tagen ankommen. Dazu habe ich gleich neue Bremstrommeln mitbestellt. Über den Winter gibt es also einiges zu tun !!


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf