Autor Thema: Ansaugbruecken Modifikation  (Gelesen 2279 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alex

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.221
  • Detroit, USA
Ansaugbruecken Modifikation
« am: 01. 07. 2018, 14:18:09 »
Hi an alle,
nachdem  ich MarkusM und seine Umbauten gesehen habe, habe ich mich zu dem Thema Ansaugbruecken Tuning noch etwas mehr belesen und heute vormittag mal die Zeit gefunden die folgenden Aenderungen zu machen:

- Mittelsteg in meiner Weiand Stealth Dual Plane Ansaugbruecke um ca. 15mm absenken.
- Anpassung meines Vergaserspacers um die neuentstandene Oeffnung stroemungsguenstig zu gestalten.

Hier ein paar Bilder.

Zu der Massnahme gibt es eine Reihe von Berichten die mehr Drehzahlfreudigkeit, bessere Laufruhe und keine Nachteile in niedrigen Drehzahlen versprechen.
Ich bin zwar noch nicht gefahren, aber ich werde mal berichten wie es dann so laeuft.

Gruss
Alex

PS. die ganze Aktion hat ca. 2h gedauert

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 974
Re: Ansaugbruecken Modifikation
« Antwort #1 am: 02. 07. 2018, 06:15:17 »
Wow im eingebauten Zustand solche Arbeiten zu machen hab ich auch noch nicht gesehen. Respekt.
Schaut gut aus. Check mal den Durchmesser der Löcher vom Spacer und die deiner EFI / Vergaser. Hast du eventuell eh schon gemacht. Wie hoch ist der Spacer?

Alex

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.221
  • Detroit, USA
Re: Ansaugbruecken Modifikation
« Antwort #2 am: 02. 07. 2018, 12:41:46 »
Hi Markus,
die FiTech Bohrungen sind 1 11/16" oder 42,8mm gross.
Der Spacer ist 1" hoch und war mal ein 4 Loch Spacer den ich dann angepasst habe. Die Löcher sind dabei nicht gleich groß, sondern weiten sich minimal nach unten auf.
Gruß
Alex

v8-rekord

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
Re: Ansaugbruecken Modifikation
« Antwort #3 am: 22. 01. 2020, 21:51:46 »
Ist ja jetzt ein wenig Zeit ins Land gegangen..... kannst du deine Erfahrungen mal Preisgeben.
Hat es sich gelohnt ??


Alex

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.221
  • Detroit, USA
Re: Ansaugbruecken Modifikation
« Antwort #4 am: 23. 01. 2020, 18:54:02 »
Ja und nein. Es ist definitiv nichts schlechter geworden. Ich habe allerdings auch nicht plötzlich 20PS mehr. Wie bei vielen dieser Änderungen sind die Vorteile eher klein, aber in der Summe merkt man sie dann doch durch besseres Ansprechverhalten, Verbrauch, Leistung etc.

v8-rekord

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
Re: Ansaugbruecken Modifikation
« Antwort #5 am: 23. 01. 2020, 21:05:26 »
Tuning ist ja nichts anderes als Bauteile aufeinander abzustimmen (Übergänge beheben, Glätten, etc.).

Zitat
besseres Ansprechverhalten, Verbrauch
.

Das sind Argumente um das bei meiner neu erworbenen Performer-Brücke anzuwenden.

Danke... :=S

Woodpecker61

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
  • www.Tri-Chevy-Forum.de
Re: Ansaugbruecken Modifikation
« Antwort #6 am: 03. 07. 2020, 14:29:32 »
auch wenns ein alter Thread ist, das mit dem Steg absenken und dem4hole Spacer widerspricht sich doch das sollte aber jedem einleuchten!!! :o


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf