Autor Thema: 58'er Motor mit Powerglide einige Fragen  (Gelesen 105 mal)

Binar, FinDoctor und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Biscayne1958

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 259
  • Die 58'er US-Cars haben auch was !!
58'er Motor mit Powerglide einige Fragen
« am: 24. 11. 2021, 14:55:23 »
Moin zusammen !
nach langem wieder mal ein Melden . . . Habe letzte Woche diesen 58'er Sechsender mit Powerglide erstanden, habe jedoch keinen Dunst, was da alles angeklemmt sein muss für einen störungsfreien betrieb, wenn er denn dann mal in weiter Ferne instand gesetzt ist, weil der Zustand des Engings zwar schön komplett, doch alles muss gemacht werden.
Bitte die Foto's ansehen, brauche ich, wenn machbau Info's bzw. Vergleichbilder, wie alles sein muss.
Z. B. ist am Wassermantelstopfen ein Geber oder Fühler oder soetwas, wo das Kabel im leeren endet, sprich abgeschnitten ist.
Dann muss wohl am Vergaser, der etwas anders aufgebaut ist als beim Schalter, einiges an Gestänge oder Bowdenzüge mit ran für die Schaltvorgang-Steuerung . . .keine Ahnung.
Na jedenfalls soll es für die Zukunft das Projekt werden, falls alles wie neu ist, diesen Gesamtblock in den Biscayne zu hängen, solange der Originalmotor, der noch nie drausen war seit Montage im Jahr 1958 und mittlereweile einiges an Öl braucht, bis dieser auch wieder wie neu ist, wo ich mir dann gut Zeit lassen kann.
Danke für jede Info und evtl. Foto's
Ingo

Biscayne1958

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 259
  • Die 58'er US-Cars haben auch was !!
Re: 58'er Motor mit Powerglide einige Fragen
« Antwort #1 am: 24. 11. 2021, 14:56:43 »
Noch mehr Bilder

AsphaltCowboy

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.169
  • If it has tits or wheels it will give you problems
    • Chevy Forum
Re: 58'er Motor mit Powerglide einige Fragen
« Antwort #2 am: 25. 11. 2021, 07:06:17 »
Moin,
der 6-Ender hat nur 2 Sensoren.
Kühlmitteltemperatur (oben links auf dem Kopf) und Öldrückschalter (links am Block).

Und der Stopfen ist nicht okinal, sieht aus wie ein elektrischer Blockheizer. Wirst Du erst beim Ausbau sehen, ob das so ein Tauchsieder ist ;)

Das Gestänge für PG und Gaspedal und zum Vergasser sieht aber komplett aus. Wenn da ein Bowdenzug dran war, dann nur für den Choke. Aber ich sehe nirgens den Vergaser, da muddu noch meher Bilders posten :D
« Letzte Änderung: 25. 11. 2021, 07:11:37 von AsphaltCowboy »
Have nice day, Arne

Get your kicks in a fifty-six

Biscayne1958

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 259
  • Die 58'er US-Cars haben auch was !!
Re: 58'er Motor mit Powerglide einige Fragen
« Antwort #3 am: 28. 11. 2021, 18:37:33 »
Sorry, sind mehrfach gemachte Foto's immer wieder etwas zu groß von der Datenmenge, das ein Einfügen jedesmal fehlschlägt . . . ist schon etwas nervig, kann das hier nicht mal aktualisiert werden, das die Fotoquali auch besser ist ??
Von der Getrieberückseite gehen auch 2 Ölleitungen zur Motorblockfront, wo da WAS angeschlossen ist? Ein Ölkühler? Oder was anderes? Ja, am Vergaser ist eine Handreguliereinheit für die Luftklappe, kann ja auf automatische Einheit umgebaut werden, oder?
Das Teil am Block-Wassermantel kann eine Vorwärmung sein? Das wär ja Megacool, wusste ich nicht, das es sowas da schon gab, war der Block wohl in einem Fahrzeug für ganz kalte Gegenden eingebaut, wo dann auch mit Handchock reguliert werden konnte, die Luftklappe für bessere Start's mal kurz geschlossen wurde, oder so.

Biscayne1958

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 259
  • Die 58'er US-Cars haben auch was !!
Re: 58'er Motor mit Powerglide einige Fragen
« Antwort #4 am: 28. 11. 2021, 18:49:50 »
Hab jetzt ein altes Handy für die Foto's verwendet. Also, nächster Versuch :

Biscayne1958

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 259
  • Die 58'er US-Cars haben auch was !!
Re: 58'er Motor mit Powerglide einige Fragen
« Antwort #5 am: Heute um 15:03:12 »
Die kleine Dose am Wassermantel ist tatsächlich eine elektrische Vorwärmung, muss nur noch heraus finden, mit welcher Spannung diese betrieben werden könnte.
Beim Entfernen der Blechabdeckung sind Anschlüsse an die Heizstäben zu sehen. Schon phänomenal, soll das ein authentisches Zubehör sein für kalte Regionen ?


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf