Autor Thema: Zylindeköpfe haben aufgegeben  (Gelesen 2403 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

57 Shoebox

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 545
Zylindeköpfe haben aufgegeben
« am: 25. 11. 2023, 22:56:59 »
Hallo miteinander

Leider haben meine Zylinderköpfe vor dem Saisonende schlapp gemacht.
Nach der Demontage und Begutachtung gab es 2 Möglichkeiten. Entweder die alten revidieren oder 2 neue.
Die alten revidieren heisst: viele Arbeitsstunden für meinen Mechaniker.
Neue Köpfe sind zwar etwas teurer aber dafür riesen Zeitersparnis.
Wir haben in USA neue Aluköpfe bestellt, die nach etwas mehr als 2 Wochen schon geliefert wurden.
Der Motor ist ein 350`er den wir vor 30 Jahren eingebaut hatten. War damals ein vollrevidierter Motor auch aus Uebersee.
Also nicht neu. Der Block ist so Jahrgang 65 - 68. Nocke usw. in sehr gutem Zustand.
Mateialermüdung oder ein paar Jahre falsches Oel oder damals schon Billigteile. Keine Ahnung.
Da die periodische Motorfahrzeug Kontrolle (6 Jahre) nächstes Jahr ansteht haben wir wieder auf Original ähnlich zurückgebaut.
Meine Offenhauser Tri-Power Anlage wird nachher natürlich wieder montiert.
Hätte nicht sein sollen aber ich musste bei mir auch schon im Knie Teile ersetzen.

Gruss aus der Schweiz
Daniel
 







 
« Letzte Änderung: 28. 11. 2023, 13:36:26 von 57 Shoebox »

57 Shoebox

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 545
Re: Zylindeköpfe haben augegeben
« Antwort #1 am: 25. 11. 2023, 23:07:14 »
übrigens: Sonnen räu heisst "Sonnenbräu" und ist eine Biersorte hier aus der Gegend, Logisch aus dem Rheintal.

Gruss Daniel

Alex

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.246
  • Detroit, USA
Re: Zylindeköpfe haben augegeben
« Antwort #2 am: 26. 11. 2023, 08:23:58 »
Hi,
für welche Köpfe genau hast du dich entschieden?
Als netten Nebeneffekt wirst du wohl ein paar PS und Nm mehr bekommen, da die meisten modernen Köpfe wesentlich höhere Luftdurchlässe haben als die Alten.


57 Shoebox

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 545
Re: Zylindeköpfe haben aufgegeben
« Antwort #3 am: 05. 06. 2024, 19:27:56 »
Hallo miteinander
bin Alex noch eine Antwort schuldig.

Zylinderköpfe Alu von Sumit, siehe Link

https://www.summitracing.com/parts/afr-1001

mit anderen Ventilfedern und Roller-Kipphebel, da die Teller der Ventilfedern zu gross waren und keine normalen Kipphebel passten.
Da ich nach der Reparatur den Chevy direkt in den Winterschlaf verfrachtete gabs nur eine 10 km Probefahrt.
1. Probefahrt dieses Jahr super bis nach 20 km der Zündstock blockierte.
Hat ihn zum Glück etwas verdreht, oben die Haltefeder weggedrückt und den ganzen Zündstock oben herausgedrückt.
zum Glück hat die Verzahnung auf die Nockenwelle nichts abbekommen.
2. Probefahrt, Batterie hat den Geist aufgegeben und der Vergaser zickte. Nach 6 Jahren in meinem Wohnzimmer als Deko wohl etwas verstaubt.
Wurde eh nur für die 6 Jahreskontrolle montiert. Dafür Kompliment vom Prüfer für den Chevy und Prüfung erfolgreich bestanden.
Zuvor bei der Hinfahrt 2 Raddeckel verloren und im Acker erfogreich wiedergefunden.
in 2 Wochen ist eh die Tri-Power Anlage wieder montiert und dann läufts wieder wie geschmiert.

Gruss Daniel


 


57 Shoebox

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 545
Re: Zylindeköpfe haben aufgegeben
« Antwort #4 am: 21. 06. 2024, 20:28:04 »
Hallo miteinander

3. Ausfahrt

läuft, aber jetzt zeigt die Temperaturanzeige eine viel höhere Temperatur an als früher mit den Gussköpfen.
vorher knapp über der Mitte jetzt bei 3/4 auf der Anzeige. Gefahren auf der Ebene (Flachland). Noch keine Bergfahrt gemacht.
Habe mir jetzt einen Infrarot Thermometer bestellt, dann kann ich die Temperatur besser vergleichen.
Eigentlich führen ja Alu-Köpfe die Wärme besser ab als Guss. darum bin ich etwas verwirrt.
Mal sehen was wir herausfinden.

Gruss Daniel

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.629
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Zylindeköpfe haben aufgegeben
« Antwort #5 am: 24. 06. 2024, 08:59:25 »
Hallo Daniel,

Frage : hast du den Temperaturgeber mit Silikonband oder einem anderen Dichtmittel eingeschraubt ?

Ich hatte eine Undichtigkeit in der Verschraubung und hatte bei mir mit Silikonband UND Dichtmittel den Fühler eingeschraubt, was bei mir dazu geführt hat, dass der nicht genug Masse bekam und zuviel angezeigt hat....Messungen mit einem Infrarotmessgerät haben dann ergeben, dass die Temperatur eigentlich ganz normal war, nur die Anzeige hat nicht die richtigen Werte angezeigt....

ist das bvei jemand anders auch schon mal so vorgekommen?  Massefehler am Fühler ?

es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

57 Shoebox

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 545
Re: Zylindeköpfe haben aufgegeben
« Antwort #6 am: 26. 06. 2024, 14:15:00 »
Hallo Stefan

vielen Dank für den Tip. Werde das kontrollieren.
Habe ja jetzt das Original Mittelstück aus Guss mit Original Vergaser montiert.
Normal ist die Tri-Power Anlage montiert mit Offenhauser Alu Mittelstück. Da war die Anzeige tiefer.
Möglich dass das der Grund ist für eine höhere Temperaturanzeuge.
Wir kontrollieren nächste Woche auch die Elektronik.

Gruss aus dem Rheintal

Daniel

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.629
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Zylindeköpfe haben aufgegeben
« Antwort #7 am: 27. 06. 2024, 09:32:47 »
Hallo Daniel,

ja, das wird ja meistens vergessen, dass die Konfiguration der Fühler in Verbindung mit der Anzeige damals zu konstruiert war.....nun wird da was verändert...z.B. sitzt der Temperaturgeber manchmal bei neueren Motoren seitlich unter dem Krümmer....da werden andere Werte übermittelt und die originale Anzeige kann manchmal nichts damit anfangen...und zeigt irgendetwas an, was nicht korrekt ist.....

da man das nicht gewohnt ist, kommt einem das suspekt vor und man vermutet gleich "das Schlimmste"....natürlich darf man diesen veränderten Zustand nicht ignorieren, aber auf den Grund gehen muss dem schon.....
aber das weißt du ja auch, da du ja schon lange dabei bist.....

diese Hinweise sollen ja auch anderen Lesern Tipps geben, wonach man suchen muss.... ;)
es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf