Autor Thema: Motortemperatur geht hoch  (Gelesen 1838 mal)

0 Mitglieder und 14 Gäste betrachten dieses Thema.

Townsman57

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • Beiträge: 182
    • Fourever-Classic-Parts
Motortemperatur geht hoch
« am: 01. 04. 2024, 09:35:50 »
Moin Leute,
nach den ersten Probefahrten mit meinem Townsman habe ich bemerkt, das die Motortemperatur sehr schnell hoch geht. Wenn ich so bei diesen Aussentemperaturen, ca. 15 °C,  auf der Landstrasse fahre ist alles ok. Fahre ich länger Berghoch, oder stehe an der Ampel oder Bahnübergängen, geht die Wassertemperatur recht schnell hoch. Auch der elektrische Zusatzlüfter hat dann schon zu ackern. Stadtverkehr ist fast ein No Go auf Dauer.

Mein frisch überholter 283er Motor mit neuen Kolben, Lagern und allem was dazu gehört, war nach 20km schon im Eimer. Temperatur schoss schon gleich nach dem ersten Anlassen sehr schnell hoch. Ein paar Minuten nach dem ersten Starten kam weißer Qualm aus dem linken Auspuff. Ölgeruch. Ich habe dann den Termostat entfernt und noch mehrmals das Kühlwasser gewechselt/gespühlt. Der Motorblock wurde beim Aufbau geöffnet, gespühlt, und zusätzlich in einem Ultraschallbad gereinigt. Der Originalkühler hat ein neues Netz bekommen. Wasserpumpe ist neu.  Zündung stand damals auf ca. 8-10°früh. Nach dem Zerlegen des 283ers kamen ein heftiger Kolbenfresser und einige Klemmer zu Tage. Motorenbauer meinte "Überhitzung und Wassereinbrüche in Brennraum und Block" Diesen Motor möchte ich auch wieder aufbauen, da es noch ein 57er Block ist und zu meinem Bel Air Townsman passt. Getriebe ist ein TH350C,  Vergaser ist ein 500er AVS 2 und es sind VA Fächerkrümmer verbaut.

Nach diesem Disaster habe ich dann meinen Reservemotor, einen 350er aus einer C3 Corvette erst einmal eingebaut. Dieser läuft jetzt soweit, hat aber auch oben beschriebene Temperaturprobleme. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie das im Hochsommer wird, wenn wir mit Wohnwagen hinten drann nach Italien wollen.
Habt ihr irgentwelche Ideen, woran das liegen könnte? Haben die Tri-Five Chevys öfters diese Probleme? Was kann ich tun? Anderen Lüfter, andere Wasserpumpe, Die Ölleitungen vom Getriebe aus dem Wasserkühler nach außen über einen separaten Ölühler legen? Lüfter einfassen, damit er effektiver wird?
Bei meinen anderen Chevys mit 350er Motoren habe ich diese Probleme nicht.
« Letzte Änderung: 01. 04. 2024, 09:37:38 von Townsman57 »
Gas ist Rechts

Viele Grüße
Ralph-Peter

rasse

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.380
Re: Motortemperatur geht hoch
« Antwort #1 am: 01. 04. 2024, 18:44:13 »
Idee wäre, hat er ein Windleitblech zwischen Kühler und Motor ? Weil im Stand zieht der Propeller sonst so gut wie keine Luft durch den Kühler.

Gruß

Alex

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.246
  • Detroit, USA
Re: Motortemperatur geht hoch
« Antwort #2 am: 02. 04. 2024, 00:55:03 »
Wie ist der Vergaser eingestellt, d.h. hast du mal eine Lambdasonde angeschlossen um das Gemisch zu prüfen. Kann gut sein dass es viel zu mager ist.
Hast du deinen Kühlkreislauf komplett entlüftet? Mal die Heizung aufmachen und prüfen ob die auch heizt. Gern mal die Front des Autos um 30cm hochbocken und dann laufen lassen um Luftblasen rauszulassen.
Ist die Zündung und die Einstellung wirklich bei 10 Grad Vorzündung oder stimmt vielleicht die Markierung am Dämpfer nicht? Lief der Motor woanders schonmal ohne zu überhitzen?
Wieviel Kompression hat der Motor?

Ist die Auspuffanlage komplett frei oder gibt es hier ggf. erhebliche Restriktionen die einen Rückstau verursachen?

Wie schwer dreht sich der Motor mit rausgeschraubten Kerzen?

Wie sieht das Öl aus?

Viele Grüße,
Alex

Townsman57

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • Beiträge: 182
    • Fourever-Classic-Parts
Re: Motortemperatur geht hoch
« Antwort #3 am: 02. 04. 2024, 08:50:49 »
 @rasse: Windleitblech war ja auch meine Überlegung. Zusätzlich zu einem Viskolüfter mit 6 Blättern.

@Alex: Das Hitzeproblem besteht ja scheinbar bei beiden Motoren. daher schließe ich Zündungseinstellung und Dämpfermakierungen schon mal aus.
Heizung heizt und ist entlüftet.
Lambdasonde zeigt eher ein etwas zu fettes Gemisch an als zu mager. Kerzenbild sieht gut aus. Leistung ist reichlich vorhanden.
Auspuffanlage ist von Summit 2,5" Edelstahlrohr mit jeweils einem Topf . Habe ich als komplette X-Pipe Anlage gekauft, dann aber das X rausgebaut, weil es damit alles viel zu tief hängt und die Töpfe zu schnell aufsetzen. Die ist also frei.

Der Motor lief vorher in einer Corvette. Ich habe ihn dann kpl. zerlegt, neu gelagert und neu abgedichtet. Ventile, Kolben etc. alles noch gut. Wasserpumpe ist neu.
 :( :( :-\
Bin etwas ratlos.
Gas ist Rechts

Viele Grüße
Ralph-Peter

elwood-63

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 334
  • Bodensee
Re: Motortemperatur geht hoch
« Antwort #4 am: 03. 04. 2024, 14:31:52 »
Meiner hatte auch Hitzeprobleme aus zwei Gründen:

1. Die Saugleistung des Ventilators war unzureichend.
    Ein Luftleitblech hatte das Problem gelöst.
    Der Kühler kann nur ausreichend kühlen, wenn der Ventilator
    die Luft richtig durch die Kühllamellen saugt.
    Der Fahrtwind allein reicht nicht.

2.  Der Zusatzkühler der Nachrüst-Klimaanlage war mit zu wenig
     Abstand vor den Hauptkühler verbaut. Daher war bei eingeschalteter
     Klimaanlage die angesaugte Kühlluft schon heiß.

oder manchmal steht man auch auf der Leitung:
Läuft der elektrische Ventilator richtig herum ?
Falls nicht, wirkt er sogar gegen die Kühlströmung.
     
   
« Letzte Änderung: 03. 04. 2024, 14:36:04 von elwood-63 »
As a free car I take pride in the words: "Ich bin ein Benziner."

Alex

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.246
  • Detroit, USA
Re: Motortemperatur geht hoch
« Antwort #5 am: 04. 04. 2024, 07:45:54 »
Hast du eine genaue Angabe zu den Temperaturen die der Motor beim fahren und im Stand hat? Oder hast du nur das originale Instrument. Kann gut sein dass das nicht richtig anzeigt.
Mit anderen Worten - wenn der Motor heiß ist, bedeutet das dass er überkocht und Wasser aus dem Kühlerdeckel kommt?
Was für eine Riemenscheibe (Durchmesser) ist auf Kurbelwelle und Wasserpumpe?

Hast du zufällig eine Ahnung was für ein Losbrechmoment der Motor benötigt (ohne Kerzen), um gedreht zu werden? Vielleicht ist der Widerstand da zu suchen.

Kannst du mal spaßeshalber die Zündung auf 12-14 Grad stellen und mal sehen wie das läuft. Sollte grundsätzlich besser und kühler laufen.
« Letzte Änderung: 04. 04. 2024, 07:47:44 von Alex »

Townsman57

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • Beiträge: 182
    • Fourever-Classic-Parts
Re: Motortemperatur geht hoch
« Antwort #6 am: 04. 04. 2024, 08:31:03 »
Der E-Lüfter läuft schon richtig rum. :) Sitzt auch direkt vorm Kühler und ist echt groß. Past gerade mal so noch vor das Netz.
Habe mir jetzt erst einmal einen Visko Lüfter mit 6 Blättern besorgt und noch ein Wassertemperatur Zusatzinstrument, um eine Falschanzeige des alten Instrumentes auszuschließen.
Gas ist Rechts

Viele Grüße
Ralph-Peter

Belair 66

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 301
Re: Motortemperatur geht hoch
« Antwort #7 am: 04. 04. 2024, 10:03:05 »
moin. Das ja schade. Mal eine Frage. Ist der Kühler vor oder nach dem ersten Motorschaden überholt worden? Wenn es vorher war kann es sein das beim einlöten des neuen Kühlernetzes einige Heizkanäle verstopft oder zugelötet wurden.
   
Gruß Andre

Townsman57

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • Beiträge: 182
    • Fourever-Classic-Parts
Re: Motortemperatur geht hoch
« Antwort #8 am: 05. 04. 2024, 09:20:51 »
Ist schon vorher überholt worden. Ist aber eine gute Kühlerwerkstatt mit viel Erfahrung. Und ich hatte dort noch nie Probleme mit den Kühlern. Kann ich mir nicht vorstellen.
Gas ist Rechts

Viele Grüße
Ralph-Peter

Alex

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.246
  • Detroit, USA
Re: Motortemperatur geht hoch
« Antwort #9 am: 06. 04. 2024, 09:06:00 »
Es reicht vielleicht schon mal mit einem Infrarot Thermometer (diese kleinen Handteile mit Laser) die verschiedenen Temperaturstände am Kühler und am Blcok zu messen und mal zu dokumentieren.
Wenn nicht immer alles überkocht bist du vielleicht gar nicht so heiss unterwegs wie gedacht.

Noch ein anderer Gedanke. Sollte der Exhaust Crossover der Ansaugbrücke noch offen gelassen sein - den vielleicht mal mit einem Stück Blech zumachen (in die Ansaugbrückendichtung legen).
An der Stelle wird nämlich viel Abgashitze indirekt über die Ansaugbrücke ins Wasser geführt. Wird ja nur im tiefsten Winter gebraucht.

Nur als Vergleich, ich fahre mit einem 91Grad Thermostat und überhitzte selbst im Hochsommer nie.
Bis 230+ F kann man aber auch noch problemlos fahren, solange der Druck im System gehalten wird.

Original-Optimierer

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
Re: Motortemperatur geht hoch
« Antwort #10 am: 07. 05. 2024, 08:27:25 »
Ich denke auch, dass es sinnvoll wäre, mal mit einem IR-Thermometer das komplette Kühlsystem abzuchecken. Normal ist das auf keinen Fall, ich komme mit der meinem 283er und Originalkühler und -lüfter im Hochsommer problemlos über die Berge.

Grüße Andreas

Alex

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.246
  • Detroit, USA
Re: Motortemperatur geht hoch
« Antwort #11 am: 08. 05. 2024, 19:57:59 »
Noch ein Gedanke. Ggf. Ist der Deckel vom Kühler nicht der Richtige und öffnet bei zu niedrigem Druck. Da gibt es verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Druckwerten

Townsman57

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • Beiträge: 182
    • Fourever-Classic-Parts
Re: Motortemperatur geht hoch
« Antwort #12 am: 09. 05. 2024, 07:35:13 »
"Über die Berge" komme ich auch. Wenn ich Fahre ist die Motortemperatur ja auch kein Problem. Das Zusatztermometer, welches ich inzw. Installiert habe, zeigt 75-85 Grad an. Also alles im grünen Bereich. Bei 85 Grad, zeigt die Serientemperaturanzeige schon 3/4 bis fast Anschlag an. Also nur eine Schätzuhr.
Stelle ich mich 2-3min an eine Ampel oder muss mit Schrittgeschwindigkeit irgentwo fahren, Stau, zähfließender Verkehr o.ä., geht die Temperatur sofort auf 100 Grad oder mehr.
Und wir haben im Moment noch keinen Hochsommer.

Kühlerdeckel habe ich zwei verschiedene. Abblasen tun die erst bei über 100 Grad mal etwas. Darn kann es aber nicht leigen, dass die Temp. überhaupt erst soweit kommt. Mein Ziel ist es eigentlich, auch bei hohen Außentemperaturen die Kühlung so hinzubekommen, dass das Auto auch mal 20min im Stand laufen kann, ohne gleich zu kochen.

Habe mir jetzt einen Alukühler geholt und zwei Ölkühler für das Getriebeöl. Werde ich heute mal einbauen. Wenn das noch nichts bringt, kommt eine Hochleistungswasserpumpe davor. Weil bei 400 Umdrehungen Standgas wird da ja nicht wirklich viel bewegt und der Lüfter dreht auch nicht schnell und zieht auch nicht richtig. Dann noch der 16" E-Lüfter vor dem Kühler ...... Mehr geht dann aber fast nicht.
Gas ist Rechts

Viele Grüße
Ralph-Peter

Alex

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.246
  • Detroit, USA
Re: Motortemperatur geht hoch
« Antwort #13 am: 09. 05. 2024, 22:29:19 »
Hast du vielleicht ein Foto von deinem Motorraum? Vielleicht fällt uns ja noch was ein.


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf