Autor Thema: Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air  (Gelesen 4451 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 997
  • Detroit, USA
Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air
« am: 01. 01. 1970, 01:00:00 »
Hallo Jochen,

ich hatte genau das gleiche Problem, nur das ich es erst bemerkt habe als der Wagen schon fast fertig war. Ich habe den Motor zusĂ€tzlich noch um 1" nach vorne versetzt um Platz fĂŒr den HEI Verteiler zu machen . Das machte die Sache noch schwieriger.
Meine Lösung war die Ölwanne, soweit wie es nötig war, einzubeulen. Nicht schön aber es geht.
Du kannst auch das StĂŒck rausschneiden und wieder zuschweissen.
Mir tat es um die Wanne nicht so leid, da ich sie billig bei ebay gekauft habe.
Wenn ich mir neue FĂ€cherkrĂŒmmer besorge, werde ich mal nach einer Wanne suchen die passt und mehr Fassungsvermögen hat.  Vielleicht schweiß ich meine auch nur um.

Ich werde mal schauen, vielleicht gibts eine zu kaufen die passen wĂŒrde.

Gruß
Alex

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 997
  • Detroit, USA
Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air
« Antwort #1 am: 01. 01. 1970, 01:00:00 »
Ich befĂŒrchte das ZurĂŒckschieben des Motors wird nur noch mehr Probleme verursachen. Erstens wirst du keinesfalls einen HEI Verteiler reinkriegen.
Mit dem nomalen kanns vielleicht klappen, allerdings musst du auch immer etwas Luft haben um Ihn auch mal rausnehmen zu können. Sonst musst du jedesmal den Motor oder die Karosserie abnehmen um den Verteiler zu entfernen :o. Er muss oben an der ĂŒberstehenden Lippe an der Spritzwand noch vorbei. Wenn du die Einbuchtung aber allzu tief machst wird das bestimmt schwierig.

Nochdazu muss du die Spritzwand einbeulen, was spÀter beim Heizungs- und Scheibenwischereinbau weitere Probleme verursachen kann. Wenn du nicht die originalen Scheibenwischer benutzt könnte es aber klappen.

Du weist ja, 3-mal messen und 1-mal schneiden!

Ich habe mir meine Entscheidung auch lange ĂŒberlegt, aber das schien bei mir die auf Dauer einfachste und billigste Lösung.

Gruß
Alex

Josi

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 198
  • I love YaBB 1G - SP1!
Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air
« Antwort #2 am: 01. 01. 1970, 01:00:00 »
Kannst Du bei Dir mal messen wieviel Platz von Ventildeckel- bzw. Motorblockende zu Spritzwand ist?

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 997
  • Detroit, USA
Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air
« Antwort #3 am: 01. 01. 1970, 01:00:00 »
So, war grad mal fix in der Garage,

Ventildeckel-Spritzwand: Fahrerseite 6cm, Beifahrerseite 8cm.
Verteiler-Spritzwand: 4,5cm !!!

Ich habe von der Ă€ußeren Ecke der Ventildeckel bis zum dichtesten Punkt an der Spritzwand gemessen. An der Beifahrerseite befindet sich eine Einbuchtung die etwas mehr Platz ermöglicht.

Wie gesagt ich habe meinen Motor um 2,5cm nach VORNE versetzt.

Den Motor aus der Originalposition weiter nach hinten zu setzen wird mit Sicherheit Probleme geben.

Ich hoffe die Werte helfen dir etwas.

Alex
« Letzte Änderung: 01. 01. 1970, 01:00:00 von Alex »

Josi

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 198
  • I love YaBB 1G - SP1!
Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air
« Antwort #4 am: 01. 01. 1970, 01:00:00 »
Na ja, ich riskiers jetzt einfach und setze den Motor 2cm zurĂŒck.
Lieber ein wenig Probleme mit dem Verteiler als nicht um die Kurve fahren können,oder?



Vielen Dank fĂŒr deine Hilfe!

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 997
  • Detroit, USA
Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air
« Antwort #5 am: 01. 01. 1970, 01:00:00 »
Kein Problem, hoffentlich klappts.

Alex

Josi

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 198
  • I love YaBB 1G - SP1!
Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air
« Antwort #6 am: 01. 01. 1970, 01:00:00 »
So, Motor ist drinn.
Ist ein ehemaliger 5,7TPI Corvette Motor, umgebaut auf Vergaser mit TH 700 R4 Getriebe.
Ich hoffe nun das ich den rest auch noch hinbekomme!

Hier ein paar Bilder von meinem Projekt:

« Letzte Änderung: 01. 01. 1970, 01:00:00 von Nicole »

Josi

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 198
  • I love YaBB 1G - SP1!
Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air
« Antwort #7 am: 01. 01. 1970, 01:00:00 »

Josi

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 198
  • I love YaBB 1G - SP1!
Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air
« Antwort #8 am: 01. 01. 1970, 01:00:00 »
« Letzte Änderung: 01. 01. 1970, 01:00:00 von Josi »

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 997
  • Detroit, USA
Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air
« Antwort #9 am: 01. 01. 1970, 01:00:00 »
Hallo Josi,

sieht wirklich super aus, dein Projekt.

Halleluja, was sind das denn fĂŒr Riesen SchalldĂ€mpfer? Wohl ausm MAN geholt :o oder sind die original?

Ich seh gerade dass du einen Edelbrockvergaser benutzt. Du brauchst dann unbedingt einen Adapter um das TV Kabel vom Getriebe korrekt anzusteuern. Gibts hier www.700r4.com

Ansonsten nochmal GlĂŒckwunsch, sieht super aus und erinnert mich irgendwie an meine Restauration.

Achso, noch was zum KĂŒrzen der Kardanwelle. Beim Einfedern des Hecks wird die Welle aus dem Getriebe gezogen, nicht hineingedrĂŒckt wie man vermuten wĂŒrde. Daher nicht zuviel kĂŒrzen.

Gruß
Alex

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 997
  • Detroit, USA
Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air
« Antwort #10 am: 01. 01. 1970, 01:00:00 »
Mir ist grad noch was aufgefallen. Um besser die Tachowelle verlegen zu können hab ich das Ende des Getriebes nach unten gedreht (um 180°)
Die korrekten Ritzel samt GehÀuse gibts auch bei www.700r4.com.
Da kannst du mit Hilfe deiner ReifengrĂ¶ĂŸe und der HinterachsĂŒbersetzung ausrechnen welche Ritzel du brauchst damit dr Tacho korrekt anzeigt.
Alex

Josi

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 198
  • I love YaBB 1G - SP1!
Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air
« Antwort #11 am: 01. 01. 1970, 01:00:00 »
Die DĂ€mpfer sind die originalen und das Getriebe ist natĂŒrlich schon auf „Edelbrock“ umgebaut.
Ich hoffe nur das dass „ Motörchen“ mit den DĂ€mpfern noch hörbar ist.

Wo kann man den die Kardanwelle kĂŒrzen lassen(Alu)?

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 997
  • Detroit, USA
Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air
« Antwort #12 am: 01. 01. 1970, 01:00:00 »
Oha, Alu schweissen ist nicht ganz ohne. Da wĂŒrd ich nur wirklich erfahrene Leute ranlassen. Musst mal bei Google unter Gelenkwellen schauen. Da gibts bestimmt auch welche in deiner NĂ€he.

Gruß
Alex

Josi

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 198
  • I love YaBB 1G - SP1!
Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air
« Antwort #13 am: 01. 01. 1970, 01:00:00 »
Zitat Alex:  Die korrekten Ritzel samt GehĂ€use gibts auch bei www.700r4.com.


Hallo Alex,musst Du da noch mal was bestellen bzw. könntest Du mir da mal behilflich sein?

ReifengrĂ¶ĂŸe hab ich L78-15 drauf.

Bei meinem WÀÀÀri guuut Inglisch......wird das garantiert nix ;D ;D

Josi

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 198
  • I love YaBB 1G - SP1!
Re: 5,7 L Motor in 57er Bel Air
« Antwort #14 am: 01. 01. 1970, 01:00:00 »
Supi!

Vielen Dank wieder mal!
Jetzt hast Du mir aber schon einige Male aus der Patsche geholfen!



Share me

Facebook  Google  Twitter  Digg  SlashDot  Delicious  Technorati  Yahoo
Smf