Autor Thema: Benzinversorgung  (Gelesen 862 mal)

0 Mitglieder und 2 GĂ€ste betrachten dieses Thema.

56ht4door

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 4
Benzinversorgung
« am: 17. 03. 2018, 20:28:27 »
Hallo allerseits. Bin seit kurzem wieder besitzer eines 56 4 tĂŒrer hardtop
Und wollte euch gleich mal um hilfe bitten .
Mein original motor und vergaser bekommt kein sprit.
Der wagen lief ca. 100 m dann ging er aus. Danach wurde eine neue pumpe und den stössel verbaut doch leider ohne erfolg. Wenn ich mit druckluft in den tank puste kommt sprit vorne an. Dachte zuerst das ne falsche pumpe verbaut wurde doch leider ist das nicht so. Habt ihr ne idee?
Danke vorab und schönes wochenende
Ps wenn man sprit reinschĂŒttet in den vergaser lĂ€uft er gleich bis der sprit im vergaser alle ist.


rasse

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 706
Re: Benzinversorgung
« Antwort #1 am: 18. 03. 2018, 10:13:39 »
Ursachen könnten sein:
-hatte ich auch schon mal, bekam zu wenig Sprit, Benzinfilter gewechselt, Problem war weg. Leitung neu machen, vom Tank bis Motor, Tank reinigen.
-vielleicht falscher Tankdeckel drauf, Vakuum,  probier mal ohne Deckel.


Gruß

Alex

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.079
  • Detroit, USA
Re: Benzinversorgung
« Antwort #2 am: 18. 03. 2018, 20:59:32 »
Wenn du die Zuleitung vom Vergaser abmachst, kommt da Benzin raus wenn du den starter betÀtigst?
Wenn ja ist das Problem wahrscheinlich im Vergaser, wenn nein hast du davor wohl ne Verstopfung oder sowas

elwood-63

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 234
  • Bodensee
Re: Benzinversorgung
« Antwort #3 am: 19. 03. 2018, 08:10:38 »
Der Stössel der Benzinpumpe kann beim Einbau verbiegen wenn man ihn nicht vorher nach oben geschoben hat
oder er nicht oben bleibt. Wenn er beim Einbau immer wieder nach unten rutscht gut fetten, dann "klebt" er oben fest.
Das bisschen Fett verteilt sich dann spÀter im Motoröl.

Dann hÀngt er und die Pumpe pumpt nicht.

also: nochmal Pumpe abbauen und Stössel auf LeichtgĂ€ngigkeit prĂŒfen.
As a free car I take pride in the words "ich bin ein Benziner."

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.311
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Benzinversorgung
« Antwort #4 am: 19. 03. 2018, 08:33:25 »

ĂŒbrigens: hast du dich schon mal in der Kategorie : NEUE Mitglieder vorgestellt?  und ein paar Fotos vopn deinem SchĂ€tzen wĂŒrden uns erfreuen!!!!

Ferndiagnosen sind immer sehr, sehr schwierig.....

daher am besten von hinten nach vorn arbeiten...

und hier noch ein Tip:  ( Speziell wenn du noch einen originalen Vergaser hast) an der Benzinzuleitung zum Vergaser, wo die Leitung in den Vergaser geht ist eine große Messingmutter. die vorsichtig abschrauben, denn dahinter befidnet sich ein feiner Filter, den man auch rausnehmen und sĂ€ubern sollte....da steckt dann auch noch was drin, was blockieren könnte....
falls was im Vergaser kaputtgegangen oder verstopft sein sollte, muss der natĂŒrlich mal aufgemacht werden....speziell, wenn der Motor mal lĂ€nger steht können sich feine Ablagerungen ( Ausfall bei der chemischen Reaktion durch Verdunstung des Benzins) an den kleinsten Ventilöffnungen ablagern und diese verstopfen...

es grĂŒĂŸt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

56ht4door

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 4
Re: Benzinversorgung
« Antwort #5 am: 05. 05. 2018, 20:07:43 »
Danke fĂŒr die vielen tips.
Hab alles mal soweit probiert . Leider ohne erfolg . Vermute verschleiss an der kurbelwelle .
WĂŒrde mir ne elektrische jetzt einbauen . Habt ihr ne empfehlung welche undd wo ich eine kaufen kann inlusive der abdeckung
Danke und schönes wochenende

RustySteve

  • Tri-Chevy Fan
  • **
  • BeitrĂ€ge: 81
Re: Benzinversorgung
« Antwort #6 am: 07. 05. 2018, 09:15:03 »
hab ein paar elektrische Pumpen durchprobieren mĂŒssen... die von Carter verrichtet nu seit einiger Zeit tadellos ihren Dienst:

https://www.moparshop.de/Online-Shop/Luft-Benzin/19601/Benzinpumpe-elektrisch-universal

Alex

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.079
  • Detroit, USA
Re: Benzinversorgung
« Antwort #7 am: 07. 05. 2018, 09:15:34 »
Hab alles mal soweit probiert . Leider ohne erfolg

Hi,
kannst du kurz erlÀutern was du alles probiert hast? Die mechanischen Pumpen sind eigentlich sehr zuverlÀssig und ich bezweifle ganz ehrlich dass es an der Pumpe liegt. Deswegen glaube ich auch nicht dass du Erfolg mit einer elektrischen Pumpe haben wirst, wenn du nicht ganz klar den derzeitigen Fehler identifiziert hast.
Die richtige Diagnose wird dich langfristig auf jeden Fall Zeit und Geld sparen.
Gruß
Alex
 

Alex

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.079
  • Detroit, USA
Re: Benzinversorgung
« Antwort #8 am: 07. 05. 2018, 09:36:53 »
Achso, nur zur Info. Die Pumpe wird ĂŒber einen StĂ¶ĂŸel von der Nockenwelle angetrieben.
Wenn diese wirklich einen Fehler haben sollte kann man dass am herausgezogenen StĂ¶ĂŸel leicht erkennen. Ist aber wie gesagt sehr unwahrscheinlich.
Gruß
Alex

56ht4door

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 4
Re: Benzinversorgung
« Antwort #9 am: 13. 05. 2018, 18:21:38 »
@Alex

der stössel sieht ganz gut aus .
Hatte schon nen neuen bestellt der genau die gleiche lÀnge hat.
kann mir das alles auch nicht erklÀren .
habe auch die Leitung Richtung vergaser abgemacht um zu schauen das es wirklich an der pumpenförderung liegt ...
( da kommt nix... )
hab mir jetzt ne elektrische geholt... mal sehen

danke euch


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf