Autor Thema: Trommelbremse  (Gelesen 624 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

flossenbernd

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
Trommelbremse
« am: 03. 11. 2021, 16:27:58 »
Hallo miteinander,

hat jemand Interesse an einer Trommelbremsanlage vorn? Sie war an einem 57er Chevrolet vebaut, und könnte für 170 € in Siegen abgeholt werden.

Grüsse von

Bernd, der unter 0271 3300126 zu erreichen ist.

Mikey

  • Tri-Chevy Glob.Mod.
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.016
  • Sting Ray !
Re: Trommelbremse
« Antwort #1 am: 04. 11. 2021, 08:14:43 »
Hallo Bernd, da es verschiedene Sätze gibt, wäre ein Bild vielleicht ganz gut.

Ich habe z.B. einen Satz, der mit Chevelle/Malibu Scheiben arbeitet...der passt aber nicht auf die originalen Spindeln.

flossenbernd

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Trommelbremse
« Antwort #2 am: 04. 11. 2021, 22:24:28 »
Guten Abend Mickey!
Da ich bereits auf Scheiben umgerüstet habe, benötige ich die Trommeln nicht mehr.

PS: Als ich  vor ein paar Jahren das erste Mal nach der Umrüstung beim"TÃœV" war, meinte der Prüfer:" Toll, der hat ja jetzt Scheiben mit 2- Kreis..."
Also hatte ich kein Problem mit der bereits vorhandenen H-Zulassung- im Gegenteil!

So unterschiedlich sehen  die Ingenieure  das.

Grüsse
Bernd









FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.579
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Trommelbremse
« Antwort #3 am: 05. 11. 2021, 07:46:58 »
und genau das rate ich ja jedem, der darüber nachdenkt auf Scheibenbremsen umrüsten.....erst TÜV und H-Zulassung, bzw. nach einer routinemäßigen TÜV Prüfung und danach dann den Umbau angehen....dann gibt es weniger Probleme....
ich sage ausdrücklich weinger !!!   dass es dann keine Probleme gibt, ist nicht immer gesagt.....
da aber die Komponenten dann schon gebraucht aussehen, sind die meisten Prüfen eher gewogen darüber hinweg zu sehen oder nehmen es als gegeben hin......
ausgenommen sind weiterhin diese Umrüstkits, die mit rot oder schwarz gepulverten riesigen Bremssätteln und gelochten und geschlitzen Bremsscheiben daher kommen.....also möglich ist auch das, jedoch wird es dem Prüfer eher ein Strinrunzeln ins Gesicht ziehen, als eine "understatemant" Variante, die als original durchgehen könnte.....

und nochwas : wer vorher viel fragt, bekommt entweder von einem wissenden und kompetenten Prüfer das ok
aber andererseits gibt es Prüfer, die schon vorab bei zu vielen Fragen ablocken...

nach meiner Erfahrung in den letzten 20 Jahren beim Verkauf dieser Kits war es immer klüger und mit weniger Ärger behaftet, zuerst TÜV und H-Zulassung, bzw. die normale TÜV Prüfung zu machen und gleich danach umzurüsten, damit es dann nach zwei Jahren fahren, gebraucht aussieht....

nun Bedarf das manchmal auch einer Kröte, die zu schlucken ist :
hat man Komponenten bei der Trommelbremse vorn, ( sei es Radbremszylinder, Beläge oder Schläuche,) die vorm TÜV noch gemacht werden müssen, dann sollte man diese "geringen" Zusatzkosten mit ins Budget einplanen, den ein "frisch auf Scheibenbremsen" umgerüstetes Fahrzeug wird meistens zu Rückfragen des Prüfers führen
( wo kommt das denn her oder gibt es dafür eine ABE? )   

ich weiß einige haben andere Erfahrungen gemacht und jeder sollte darüber berichten, damit man sich ein möglichst breit angelegtes Meinungsbild machen kann.....
es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

V8hütti

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • Beiträge: 163
Re: Trommelbremse
« Antwort #4 am: 06. 11. 2021, 09:02:20 »
Meines unvollkommenen Wissens sind im H-Zulassungsverfahren Umbauten welche der Verkehrssicherheit dienen positiv zu beurteilen.
Haut rein und Rock´n Roll

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.579
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Trommelbremse
« Antwort #5 am: 06. 11. 2021, 09:54:51 »
@ V8hütti  :   das ist natürlich im Prinzip richtig und wird auch ( leider nur von wenigen ) von Prüfern so gesehen.
Die meisten Prüfer sind da jedoch leider nicht sehr kooperativ und legen den sog. Gesetzestext  genau zu deren Vorteil aus....nämlich dass Umbauten nur dann im Sinne von H-Zulassung ok sind, wenn diese Umbauten innerhalb von 10 Jahren nach Herstellung des Fahrzeuges ( und/oder auch noch mit Teilen aus dem 10 jährigen Zeitraum) durchgeführt wurden....teilweise auch mit Nachweisen....und das ist also immer etwas schwierig....

und da liegt ja meist dir "Krux".....wir können das nicht nachweisen...daher müssen wir das wie oben beschrieben machen....

und wieder : der eine oder andere hat da vielleicht positive Erfahrungen gemacht und das mag auch gut sein, jedoch bei mir, wo viele Informationen "zusammenlaufen" ist der Eindruck, dass fast immer der Prüfer sich da schwer tut....   
es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

V8hütti

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • Beiträge: 163
Re: Trommelbremse
« Antwort #6 am: 07. 11. 2021, 08:29:31 »
Das ist ja dann das nächste Problem. Die Prüfer sollten einfach ihren Job richtig machen. Von denen haben die meisten ja keine Eier in der Hose und nehmen den Weg des geringsten Widerstands. UUUUUUUUppppppssssss ist mir einfach so rausgerutscht und gehört hier gar nicht hin, sorry >:(
Haut rein und Rock´n Roll

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 2.037
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: Trommelbremse
« Antwort #7 am: 08. 11. 2021, 19:25:13 »
Genau genommen steht im Text auch nicht innerhalb der 10 Jahre sondern "zeittypisch" und das ist Auslegungssache.
Abgesehen davon kenne ich auch einen 56er Chevy Pick up aus Dortmund den man aufgrund der "eingetragenen" Scheibenbremse von der Polizei still gelegt hat und der wieder zurück gerüstet hat. Das ist ja das Tolle mittlerweile, frag 10 Leute und du bekommst 12 Antworten. ::)

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.579
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Trommelbremse
« Antwort #8 am: 09. 11. 2021, 09:21:54 »
wie recht du damit hast Guido.......... ;)
es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf