Autor Thema: Chevy schaukelt von links nach rechts  (Gelesen 4369 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rohnny Cash

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 447
  • 56' Bel Air 4 Door
Chevy schaukelt von links nach rechts
« am: 13. 12. 2019, 15:13:28 »
Hallo Freunde des alten Blechs!

Mein Chevy schaukelt von links nach rechts nach links wenn ich über eine Bodenwelle oder einen Huckel fahre.

Das ist nicht besoders komfortabel und auch gefährlich.
Bei Autobahnfahrten mit 130 Km/h kommt ja auch schon mal so'ne Bodenwelle in einer leichten Kurve vor
und das Schaukeln was daraus entsteht lässt einen schonmal kurz die Luft anhalten!
Hab das Gefühl, dass das Schaukeln am Heck beginnt, bin mir aber nicht sicher.

Hat Jemand das auch schon gehabt und einen Tipp was das sein könnte?

Zum Setup:

'56er Bel Air
Vorne 2" Drop Spindels
Ferdern Vorn könnten noch die Originalen sein, weiß ich nicht.
Hinten Blattfedern, könnten auch noch die originalen sein.
Der Wagen sieht hinten aber auch relatief tief aus.
Könnte das ein Zeichen sein, dass die verschlissen sind?
Die Buchsen der Shakels sehen gut aus, kein Verschleiß erkennbar, zumindest nicht von mir. :-)

Stoßdämpfer sind vorn Koni und hinten Bilstein, Nagelneu.
An denen kann es eigentlich nicht liegen weil ich vorher schon andere nagleneu Dämpfer eingebaut hatte,
mit denen war das Problem auch schon.
Also das Problem hat der Wagen schon von Anfang an.

Danke für jegliche Hinweise!

Gruß Ron

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 2.037
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #1 am: 13. 12. 2019, 16:48:28 »
Ferndiagnosen sind immer schwierig:
Unsere Autos "schaukeln" ja grundsätzlich mehr wie die modernen Karren, brauchst bloss mal nen alten Hollywoodfilm mit Verfolgungsjagt ansehen.
Könnte also bei dir "Normal" sein, ansonsten:
Hat deiner einen Stabi vorne (war damals Zubehör)? Hinten hatten die original eh keine, kann man aber nachrüsten.
Härtere Federn wären möglich, machen das Fahren aber unkomfortabeler, muss man wollen.
Hast du Radial oder Diaginalreifen? Die hohe Seitenwand der Reifen sorgt auch für ein indirektes Schlabberiges Fahrgefühl,
und: schau dir mal die oberen Stoßdämpferaufnahmen hinten an. Das Blech kann ausreissen und dann funktioniert auch ein guter Stoßdämpfer nicht mehr.

Rohnny Cash

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 447
  • 56' Bel Air 4 Door
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #2 am: 13. 12. 2019, 20:49:28 »
Danke schonmal für die schnelle Antwort!!!  :)

Ja, ich weiß, Ferndiagnose ist schwierig aber wir können es ja zumindest mal versuchen, bevor das wilde Teile wechseln los geht.
Vielleicht hat ja irgendwer schon das selbe durch, ist ja manchmal so.

Das die immer ein bisschen schaukeln stimmt schon und soll ja auch so sein.
Ist aber bei meinem unnormal viel.
Ich hatte ja vorher mal einen ziemlich originalen 56er 210 und der hatte dieses starke Schaukeln nicht.
Und das kommt ja auch bloß von Bodenwellen, nach einer Kurve schaukelt er nicht so stark.

Hab bis jetzt noch keine Stabi's montiert, hab aber für Vorn einen zu liegen.
Aber wie gesagt, der 210 hatte auch keinen und trotzdem weniger schaukeln.

Ich habe Radialreifen.
Jetzt auch schon den 2ten Satz in anderer Größe.
Hat kein Unterschied gebracht.

Das Blech im Kofferraum war tatsächlich schon eingerissen aber der amerikanische Vorbesitzer des Wagens
hat schon so eine Rahmenstrebe (4 Kantrohr) eingeschweißt, wo die Stoßdämpfer durchgehen, bevor sie oben im Kofferraum ankommen
und verschraubt werden.

Können verschlissene Blattfedern denn so ein Fehlerbild bringen?
Bzw. können Blattfedern überhaupt verschleißen???

Maico

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 367
  • Nur die Besten kommen in den Garten!
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #3 am: 14. 12. 2019, 12:28:36 »
was ist bei dir schauckeln?
kontrollier mal dein fahrwerk durch. versteife dich nicht auf die dämpfer.
haben die traggelenke luft, sind die kugelköpfe, pitman arm, umlenkhebel und die dreiecklenke i.o.. .
ist die spur richtig eingestellt? hast spiel in der lenkung (lenkgetriebe)


57er Chevy Bel Air, 2door coupe

und noch andere zum spielen!!

91er XJ, 4.x, ein bisschen höher als normal(sold)
85er CJ7,  mit Chevy V8,
07er Buell XB 12 STT

Mr.409

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.724
  • 1965 C2 Corvette 350 Ci / 66 GTO Tri Power 400 CI
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #4 am: 14. 12. 2019, 19:28:49 »
meine Antwort ist kurz  ;)
Meiner Meinung nach ist Aufschaukeln ein Anzeichen für defekte Stossdämpfer!!
Make some paper wings and learn to fly
If there's no tomorrow
Burn your paper wings and say goodbye

V8hütti

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • Beiträge: 163
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #5 am: 15. 12. 2019, 09:48:07 »
Genau so würd ich auch die Diagnose stellen. Die oder auch nur einer kommt seiner Aufgabe die Stösse zu dämpfen nicht nach und deshalb werden die Federn in ihrer Funktion nicht eingebremst. Auf jeden Fall wäre das auch mein erster Ansatzpunkt. Meine Meinung und natürlich ohne Gewähr. ;D ;D
Haut rein und Rock´n Roll

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 2.037
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #6 am: 15. 12. 2019, 13:32:04 »
Stoßdämpfer hat er doch schon getauscht. Bei falsch eingestellter Spur fährt er schlecht gerade aus und geht entweder sehr schnell in die Kurve oder läßt sich nur schwer dazu überreden.
Kann auch sein, daß du viel zu weiche Federn vorne drin hast, vieleicht wurden die mal getauscht und halten das Wagengewicht nicht.

V8hütti

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • Beiträge: 163
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #7 am: 16. 12. 2019, 08:14:24 »
Wenn ich dass auch richtig gelesen hab schaukelt er von links nach rechts. Also schaukelt er nicht auf? Wie muss ich das verstehen. Hatte dieses Problem mal mit meinem Rod. Da hat sich die Vorderachse bei Bodenwellen oder Brückenübergängen leicht versetzt. Hab ich aufgrund der Lenkradstellung bemerkt. Durch Montage eines Panhardtstabes war eine wesentliche Verbesserung bemerkbar. Das würde im vorliegenden Fall ja bedeuten dass die Vorderradführung instabil ist.
Haut rein und Rock´n Roll

Alex

  • Tri-Chevy Admin
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.243
  • Detroit, USA
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #8 am: 16. 12. 2019, 09:24:18 »
Meine Ferndiagnose ist fehlender Stabi.
Da Du ihn ja rumliegen hast, einfach mal einbauen und nochmal checken.
Der macht bei Tri-5s einen großen Unterschied.
Gruß
Alex

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.616
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #9 am: 17. 12. 2019, 12:49:28 »
so wie Alex würde ich das auch sehen....
wenn du ihn schon liegen hast, dann einbauen......ist relativ schnell gemacht und man muss dazu ja auch nichts großartig ausbauen....ein paar Löcher am unteren Querlenker und an der vorderen Traverse bohren und anschrauben....

das Ergebnis wird dich begeistern....

jeder, der in den vergangenen Jahren einen vorderen Stabi bei mir gekauft hat, war sehr zufrieden mit dem Ergebnis....
speziell, wenn noch die alten Diagonalreifen gefahren werden, hat man ein besseres Fahrgefühl.....
not to mention, when man schon die moderneren Radialreifen fährt....
es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

Rohnny Cash

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 447
  • 56' Bel Air 4 Door
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #10 am: 19. 12. 2019, 20:54:30 »
Hallo, danke erstmal für die vielen Antworten, ich liebe dieses Forum!  ;D

Aaaalso, Stoßdämpfer sind neu, gute!
Alle anderen Fahrwerksteile habe ich mir angschaut, sehen auch relativ neu aus,
da ist nichts verschlissenes zu erkennen.

Spur, Sturz und Nachlauf habe ich erst eingestellt.

Das Lenkgetriebe hat erhöhtes Spiel aber dass das Schaukeln daher kommt, kann ich mir nur schwer vorstellen.

Mit links/rechts schaukeln meine ich ein kurzes schaukeln der Querachse des Fahrzeugs.
Weiß nicht ob die Definition von "Aufschaukeln" die gleiche ist?!

Zu weiche Federn Vorn ist ne Idee, die gucke ich mir nochmal an.

Panhardstab ist auch interessant, zumindest für die Hinterachse.

Auf jeden Fall werde ich erstmal den Stabi einbauen, da habt ihr mich jetzt richtig neugierig gemacht!  :D
Vielleicht schaffe ich es ja jetzt über die Feiertage.

Ich berichte dann wieder!  ;)

Rohnny Cash

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 447
  • 56' Bel Air 4 Door
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #11 am: 28. 12. 2019, 14:26:25 »
So, habe eben mal die Sway Bar angehalten, ausgerichtet und angezeichnet.
Als nächstes müsste ich die Löcher bohren aber vorher wollte ich hier noch mal nachlesen,
ob man beim ausrichten noch irgendwas beachten muss.

Also wenn Jemand aus Erfahrung noch etwas dazu berichten kann, gerne her damit!

Jetzt gucke ich mir mal noch ein paar ältere Threads zum Thema an.

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 2.037
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #12 am: 28. 12. 2019, 21:40:49 »
Beim Anbauen gibt es eigendlich nix Besonderes, wie hast du den Wagen aufgebockt? Er sollte beim Anzeichnen in den Federn stehen. Hatte ihn damals auf einer 4 Säulen Bühne stehen, sonst direkt an den Rädern an den Dreieckslenkern beidseitig gleich hoch bocken.

Rohnny Cash

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 447
  • 56' Bel Air 4 Door
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #13 am: 29. 12. 2019, 09:44:12 »
Ich habe so eine kleine Hebebühne zum drüber fahren.
 Ã„hnlich wie diese:
https://www.ebay.de/i/254357443538?chn=ps&norover=1&mkevt=1&mkrid=707-134425-41852-0&mkcid=2&itemid=254357443538&targetid=515664160947&device=c&mktype=pla&googleloc=9043284&poi=&campaignid=7268491105&mkgroupid=80481107477&rlsatarget=aud-495842438326:pla-515664160947&abcId=1139386&merchantid=7787702&gclid=EAIaIQobChMI_Je6mLva5gIV2OJ3Ch3LSQQmEAYYASABEgLonfD_BwE

Bin aber mit den Vorderrädern drauf stehen geblieben und habe nur ein bisschen angehoben,
sollte also normal eingefedert sein, nur das ich so besser ran komme.

Rohnny Cash

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 447
  • 56' Bel Air 4 Door
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #14 am: 01. 01. 2020, 14:50:40 »
Frohes neues Jahr an alle!!!

Gestern stand die Probefahrt mit Stabi an und was soll ich sagen,
das Ergebnis ist wirklich beeindruckend!!!

Das Schaukeln ist weg, Kurven können wesentlich emotonaler genommen werden und generell fühlt es sich sportlicher
und weniger oldtimermäßig an.
Ohne dabei unangenehm hart zu wirken.

Wirklich klasse das Teil!!!  :) :) :)

Also vielen Dank an alle für's miträtzeln und den Anstoß den Stabi ein zu bauen!

Gruß Ron

Rohnny Cash

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 447
  • 56' Bel Air 4 Door
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #15 am: 01. 01. 2020, 15:29:22 »
.

Rohnny Cash

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 447
  • 56' Bel Air 4 Door
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #16 am: 01. 01. 2020, 15:29:59 »
.

Rohnny Cash

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 447
  • 56' Bel Air 4 Door
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #17 am: 01. 01. 2020, 15:30:41 »
.

Rohnny Cash

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 447
  • 56' Bel Air 4 Door
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #18 am: 01. 01. 2020, 15:31:22 »
.

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.616
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Chevy schaukelt von links nach rechts
« Antwort #19 am: 02. 01. 2020, 09:00:18 »
und auch für alle, die den anderen Thread von Rohnny über den hinteren Stabi nicht gelesen haben:

dazu habe ich schon im Mai 2016 auf der California Classics Tech Tipp Seite einige Informationen hinterlegt.
schaut mal hier :
http://www.california-classics.de/category/tech-tips-car-55-57/
ein bißchen runterscrollen und dann findet man die Infos

Die Erfahrungen, die Rohnny hier beschreibt haben schon viele gemacht, wenn vorn auf Stabi umgerüstet wurde.
Allerdings bringt ein hinterer nicht so viel, da die meiste "gefühlte Instabilität" von der Vorderachse ausgeht...
Beitrag editieren
es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf