Autor Thema: 57er Hinterachse  (Gelesen 10713 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 2.037
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: 57er Hinterachse
« Antwort #20 am: 19. 01. 2016, 19:59:49 »
Danke, Radlager bleiben drin. Sind alle OK. Aber hatte schon gesehen, daß 55-56 gleich und 57 anders sind, auch die Dichtringe sitzen 57 anders. Hab warscheinlich ne 56er Achse weil kein Ölablass im Gehäuse.
Hat einer ne Bezugsquelle für diese Entlüftungsschraube? Meine fehlt.

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.623
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: 57er Hinterachse
« Antwort #21 am: 19. 01. 2016, 20:46:14 »
Hallo Guido,
55er und 56 Achsen hatten weder eine Ölablaßschraube, noch ein Entlüftungsventil. Das kam erst mit den 57er Modellen.

Ich habe in den USA mal einen getroffen, der bei der zerlegten Achse unten ein Loch reingebohrt hat und dann eine Motorölablaßschraube incl. Gewindemuttergegenstück ( welches drinnen verschweißt wurde) nachgerüstet hat.
Für das Entlüftungeventil reicht es wenn man es haben möchte, dass man oben auf der Oberseite auf der Fahrseite ein Loch bohrt und das Ventil einsteckt.
Ventil kann man bei mri bekommen....bitte aber erst das Loch bohren, wenn man das Ventil in der Hand hat, um den Bohrlochdurchmesser exakt zu haben.... ;)
es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 2.037
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: 57er Hinterachse
« Antwort #22 am: 19. 01. 2016, 22:03:24 »
Meine Achse hat das Loch mit Gewinde doch schon immer, denke allerdings, daß die Achse schon mal offen war, am Ring ist eine Schraube anders und an den Radlagern war Dichtmasse.
Bin ja jetzt jahrelang nur mit dem Loch rum gefahren, Öl kommt da nicht raus und Wasserdurchfahrten hab ich auch gemieden, würde sich aber anbieten das jetzt mal wieder richtig zu machen.
Hast du mal ein Bild von dem Ventil und den Lochdurchmesser?

die-brüder-des-belair

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 635
  • Ein fahrendes Kunstwerk-57er Chevy Hardtop Coupe !
Re: 57er Hinterachse
« Antwort #23 am: 12. 03. 2016, 19:49:58 »
Hallo, weil wir eben beim Thema sind, wie ist eigentlich die 57er Steckachse abgedichtet ?
Nur durch die lapprigen Nullringe auf die Lager und wie kann man das Spiel von 1,5mm ausgleichen ?

mfG aus DD

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 2.037
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: 57er Hinterachse
« Antwort #24 am: 12. 03. 2016, 21:15:12 »
Abgedichtet wird die nur über die O-Ringe und die Pappdichtung, bzw Dichtmasse aussen an der Verschraubung.
Wo hast du denn deine 1,5mm Spiel?

die-brüder-des-belair

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 635
  • Ein fahrendes Kunstwerk-57er Chevy Hardtop Coupe !
Re: 57er Hinterachse
« Antwort #25 am: 12. 03. 2016, 21:25:04 »
Der Nullring ist daher die wirkliche u. einzige Dichtung nach außen. Die Pappdichtung an den 4 Verschraubungen bringt nur ne Dichtung von Außen .
Bei eingesetzter u. festverschraubter Steckachse kann ich 1,5mm spiel messen  >:(

die-brüder-des-belair

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 635
  • Ein fahrendes Kunstwerk-57er Chevy Hardtop Coupe !
Re: 57er Hinterachse
« Antwort #26 am: 12. 03. 2016, 22:10:13 »
das Spiel bezieht sich auf das Hinein und Herausziehen  :=S

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 2.037
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: 57er Hinterachse
« Antwort #27 am: 12. 03. 2016, 23:04:24 »
Ist deine Pappe 1,5mm dick? Wenn du die Dichtung weg läßt und mit Dichtmasse direkt verschraubst? Das Radlager muß ja im Rohr irgendwo anschlagen und wird dann vom Blech in Position gedrückt. Da könnte man nen Distanzring zwischen packen oder im Rohr vorsichtig was auf schweissen so daß das Spiel weg ist. Meine sitzen stramm drin.

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.623
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: 57er Hinterachse
« Antwort #28 am: 13. 03. 2016, 03:30:11 »
ich würde mal checken, ob das Radlager, bzw, der Schrumpfring, der das Radlager an der richtigen Stelle fixieren soll) an der rictigen Stelle sitzt!!!!
1,5mm Spiel ist da nicht zu tolerieren!!!!
es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

die-brüder-des-belair

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 635
  • Ein fahrendes Kunstwerk-57er Chevy Hardtop Coupe !
Re: 57er Hinterachse
« Antwort #29 am: 13. 03. 2016, 12:29:37 »
Meinst Du mit Schrumpfring den Nullring auf dem Lager ? Könnte es auch sein, das die Anschraubbleche mit den Jahrzehnten verschleißen ?Und gibt es einen Staubschutz von außen für des Lager?
mfG aus DD
« Letzte Änderung: 13. 03. 2016, 15:22:03 von die-brüder-des-belair »

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.623
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: 57er Hinterachse
« Antwort #30 am: 14. 03. 2016, 15:31:33 »
Ja, das ist der Schrumpfring und natürlich kann im Laufe vonm 60 Jahren mal was "ausleidern"....
der häufigste Fahler ist halt, wenn das Lager nicht weitgenug draufgeschoben wird ( wegen Dreck oder verklemmt) und dann der Schrumpsring nicht korrekt positioniert wird, bzw. werden kann. Dann hat das Lager Spiel im Gehäuse( rein/raus Spiel).

Es kann aber auch sein, dass wenn man diese "Papierdichtung", die eigentlich sehr dünn ist, selbst aus einem zu dicken Material zurechtschneidet und dann noch Dichtmasse "dazwischenquetscht". Dann kann das Halteblech nicht nah genug an den Achskörper, bzw. Brembackenhaltescheibe gescharubt werden.
Die "Dichtung" ist eigentlich keine "Dichtung"!!!!!dieses Papierteil soll lediglich das festrosten des Halteblechs verhindern!!!!
wenn es da also unten raustropft, dann ist der Dichtring ( O-Ring) des Lagers defekt und nicht das Papierteil.....
es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

die-brüder-des-belair

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 635
  • Ein fahrendes Kunstwerk-57er Chevy Hardtop Coupe !
Re: 57er Hinterachse
« Antwort #31 am: 14. 03. 2016, 15:45:15 »
Danke das ist alles sehr gut von Dir beschrieben, es kann aber auch sein das die Haltebleche verschlissen sind und da finde ich leider keine Neuen  :'(.
Hast Du ne heiße Quelle ::)
grüße mike


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf