Autor Thema: Lenkrad einstellen  (Gelesen 339 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Chris-BS

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 6
Lenkrad einstellen
« am: 10. 04. 2017, 19:10:03 »
Hallo Freunde!

Habe meinen 55er Bel Air heute vom Spur und Sturz einstellen zurĂŒckbekommen (nach Fahrwerkswechsel). Endlich lĂ€uft der Bock wieder gerade aus  :=S

Jetzt habe ich folgendes Problem:

Das Lenkrad steht nun fast 45° schrÀg.

Wie lÀsst sich das Lenkrad wieder gerade stellen? Im englischsprachigen Netz habe ich etwas gefunden, die auf das Lenkgetriebe hinweisen.
Im Shopmanual habe ich eine Anleitung gefunden, die mit einem Abzieher arbeiten.

Welche Methode ist die Richtige?
Und ist das auch ohne spezielle Abzieher möglich?

Wenn nicht, hat jemand so einen Abzieher, den er mir kurzfristig leihen kann?  ::)

Vielen Dank im Voraus und viele GrĂŒĂŸe

Chris
Schöne GrĂŒĂŸe
Chris

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 916
Re: Lenkrad einstellen
« Antwort #1 am: 11. 04. 2017, 05:07:07 »
Hi Chris.
Da sieht man wieder die Kompetenz der WerkstÀtten was Oldies angeht. und eine Probefahrt haben sie auch nicht gemacht.
Problem, das auto wieder zu dem selben Service bringen und auf das chiefe Lenkrad hinweisen bringt nichts, der wird es nicht besser machen weil Wissen fehlt.

Richtig wĂ€hre zuerst das Lenkrad ganz nach rechts einschlagen, dan die Umdrehungen zĂ€hlen die bis Anschlag links zurĂŒck gelegt werden und dan genau um die HĂ€lfte zurĂŒck drehen. So sollte das Lenkrad im Fahrbetrieb stehen, den nur exakt in der Mitte ist das Lenkgetirbe spilefrei.
Danach erst wrid ĂŒber die Spurstenagen beide RĂ€der auf ca 1,5 bis 3° Vorspuhr eingestellt.
Bei unseren Oldies kann es passieren das danach die Probefahrt ein leicht schrÀg stehendes Lenkrad das Ergebnis ist, ein heller Meschaniker korregiert das dan an den Spurstangen.

GrĂŒĂŸe
Markus Bernhardt

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.864
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: Lenkrad einstellen
« Antwort #2 am: 11. 04. 2017, 17:34:32 »
Markus: Dann ist es aber nach dem korigieren nicht mehr mittig mit dem Lenkgetriebe:
Leg dich mal drunter und schau ob der Lenkarm bei gerade stehenden RĂ€dern parallel zum Rahmen und parallel zum Lenkarm auf der Beifahrerseite ist. Wenn das so ist sind die Spurstangen warscheinlich richtig eingestellt und es war vorher total daneben.
Dann mußt du das Lenkrad abziehen, das ist auf einer Verzahnung und so wieder aufstecken, daß es gerade ist.
Den Lenkabzieher kannst du mit ein bischen Geschick aus 3 Gewindestangen, ein paar Muttern und ein Flachstahl selber bauen, hab ich auch hier so gemacht und schon zig LenkrÀder so ab gezogen.

belair57

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 189
  • Peter
    • www.belair57.com
Re: Lenkrad einstellen
« Antwort #3 am: 11. 04. 2017, 19:15:42 »
Die Liste der Experten ist lang ...
 
Die LenksÀule hat am Innenraumende eine Markierung, die muss oben und senkrecht stehen (Geradeausstellung Lenkgetriebe).
Das Lenkrad dann "gerade" montieren.
Alle Einstellerei, wie Markus richtig schreibt, geht dann ĂŒber die Spurstangen.

http://www.trifivechevys.com/manuals/1955PassengerAssemblyManual/9-2.gif

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 916
Re: Lenkrad einstellen
« Antwort #4 am: 12. 04. 2017, 04:55:27 »
Ich glaube das Ursprung des Problems die Methodes des Einstellens ist, der die Spur einstellt klemmt unser Lenkrad im Auto mit einer Stange fest nachdem er es optisch gerade gestellt hat, und hat dan nicht ĂŒber das Spiel nachgedacht.

GrĂŒĂŸe
Markus hinter den Mond geklemmt Bernahrdt


Share me

Facebook  Google  Twitter  Digg  SlashDot  Delicious  Technorati  Yahoo
Smf