Autor Thema: Power Steering Control Valve  (Gelesen 396 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

suissi

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beitr├Ąge: 2
Power Steering Control Valve
« am: 06. 02. 2017, 08:39:54 »
Hallo zusammen, ich besitze einen BelAir 1957, den ich nun Teilrestaurieren werde. Habe da nun eine Frage.
Bei meinem Control Valve der Servolenkung tropft Oel aus dem Ball Stud. Darf ich nun das komplette Contol Valve mit neuen Dichtungen best├╝cken oder gen├╝gt es, wenn ich der Schuzkappe des Ball Stud eine neue Saugdichtung spendiere?
LG
suissi

Mikey

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beitr├Ąge: 836
  • Sting Ray !
Re: Power Steering Control Valve
« Antwort #1 am: 06. 02. 2017, 10:47:36 »
Die Control-Valves sind - einmal undicht- immer ein Schwachpunkt. Ich kenne das durchaus von den Corvetten, die einen ├Ąhnlichen Trum verwenden.

Meist bringt Abhilfe nur ein Tausch des Valves...und hier haben sich auch die re-manufactured als eher schwach erwiesen, weil oft nach k├╝rzerer Zeit schon wieder undicht (ich kann hier nur f├╝r die Corvetten sprechen...).

Du kannst sicher einen Dichtungstausch probieren, aber das wird vermutlich nur f├╝r einen k├╝rzeren Zeitraum Abhilfe bringen....wenn das Ding schon drau├čen ist, dann w├╝rde ich komplett tauschen, da Dichtungen altern...

Versuch macht kluch...

suissi

  • Chevy-Newbie
  • *
  • Beitr├Ąge: 2
Re: Power Steering Control Valve
« Antwort #2 am: 06. 02. 2017, 18:18:19 »
Danke f├╝r deine Info. Habe s├Ąmtliche Dichtungen gewechselt. mal schauen wie lange es h├Ąlt.
Eine <Frage habe ich da noch:
Es gibt ja einer Adjust Schraube, Wie funktioniert das? Wenn ich das Teil voll reinschraube geht es h├Ąrter und beim heraus Schrauben wird die Lenkung weicher?

Nochmals danke

Mikey

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beitr├Ąge: 836
  • Sting Ray !
Re: Power Steering Control Valve
« Antwort #3 am: 07. 02. 2017, 10:58:15 »
Wo soll denn die Adjust-Schraube sitzen? Meinst Du die auf dem Lenkgetriebe?

Wenn das die ist, ├╝ber die Du schreibst, dann regelt die den Eingriff von Viertelkreis und Schnecke...und das sollte nicht "hart" gehen, sondern normal. Wenn es hart geht, dann f├╝hrt das zu deutlich erh├Âhtem Verschlei├č. Wenn in einer Stellung keine Einstellung zu erzielen ist und die Lenkung schwammig bleibt...oder wenn die Einstellschraube im Lenkgetriebequsi in der kontermutter verschwindet, dann ist die Verschlei├čgrenze erreicht.

Wenn das so weit ist, dann kannst du auch ├╝ber ein Borgeson-Lenkgetriebe nachdenken...ist alelrdings bisschen Umbauaufwand, eliminiert aber alle "Schei├č-Teile", die ewig und drei Tage lang nicht dicht werden.


Share me

Facebook  Google  Twitter  Digg  SlashDot  Delicious  Technorati  Yahoo
Smf