Autor Thema: Identifikation Radkappen und Luftfilter  (Gelesen 1152 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Albert

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 21
Identifikation Radkappen und Luftfilter
« am: 12. 06. 2016, 17:22:02 »
Hallo zusammen,

wer weiß fĂŒr welche Modelle der vorhandene Luftfilter und die Radkappen passen?

Vielen Dank, Albert

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.263
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Identifikation Radkappen und Luftfilter
« Antwort #1 am: 12. 06. 2016, 19:09:26 »
Hallo Albert,
entscheidend wÀre zu sehen, wie der Luftfilter aus einem 6 Cyl. von oben aussieht...
55/56 ist es schon mal nicht, da die anders am Vergaser montiert wurden...57 bis 59 sahen von unten fast gleich aus aber von oben unterschiedlich....
hast du noch ein Foto von oben?

Radkappen sehen aus, wie von einem Caprice der End-60ziger....
es grĂŒĂŸt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

Albert

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 21
Re: Identifikation Radkappen und Luftfilter
« Antwort #2 am: 12. 06. 2016, 19:56:40 »
Vielen Dank fĂŒr die bisherigen Antworten. Hier noch ein Bild von oben:

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.263
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Identifikation Radkappen und Luftfilter
« Antwort #3 am: 13. 06. 2016, 08:34:32 »
also dann muß ich mich korrigieren, da es vorher nicht so eindeutig war....

es handelt sich doch um einen 55/56    6 Cyl. Luftfilter, da er an der Oberseite glatt ist.....
die 57er hatten eine kleine Erhebung vorn und von 58 bis 60 waren es dann 4 oder 5 Erhebungen, die "sternförmig" von der Mitte ausgehend nach außen sich "erweitert" haben...
es grĂŒĂŸt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

57erol

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 333
  • TRÄUME NICHT DEIN LEBEN,LEBE DEIN TRAUM
    • http://www.ikod.org.tr
Re: Identifikation Radkappen und Luftfilter
« Antwort #4 am: 13. 06. 2016, 14:33:23 »
Die Radkappen sind vom 67er Chevelle
MÄNNER WERDEN NIE ERWACHSEN,
NUR IHRE SPIELZEUGE WERDEN TEURER

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 155
Re: Identifikation Radkappen und Luftfilter
« Antwort #5 am: 12. 11. 2016, 08:37:09 »
Eine Anmerkung noch zum Luftfilter : Die Vergaserbefestigung spricht gegen einen 55/56er , da der Luftfilter keinen Blechrand hat um ihn mit der großen, angepunkteten Schelle festmachen zu können. . . . .oder denke ich falsch ?

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.263
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Identifikation Radkappen und Luftfilter
« Antwort #6 am: 12. 11. 2016, 10:03:08 »
stimmt....ich hatte das Thema nicht verfolgt, aber die Oberseite, sowie Unterseite sprechen fĂŒr einen 57er 6 Cylinder. Man mĂŒĂŸte nochmal den Durchmesser der Öffnung zum Vergaser messen....die ist beim 57er  grĂ¶ĂŸer als bei den 55/56 Modellen. Allerdings fehlt oben das Loch fĂŒr die Befestigungsgewindestange und  noch das Unterteil mit dem eigentlichen Filter....irgendwie sieht das teil nicht ganz so aus, wie es sollte....da hat vielleicht jemand dran "gewerkelt"...
dieser "Filter" ist eigenlich nur ein Alugeflecht, welches nicht wirklich kleine Teilchen filtert....
eigentlich wurde diese gesamte Eiheit ja auch nur Silencer genannt, um den "AnsauglÀrm" zu reduzieren....
einen Luftfilter kann man daraus bauen, wenn mann unten einen runden Papiereinsatz ansetzt....dann verdient es auch den Namen : Luftfilter

a.d.R. : der 58er Silencer sah optisch fast gleich aus, hatte nur auf der Oberseite noch zusÀtzlich grobe "Riffel", die fast sternförmig angeordnet waren....
« Letzte Änderung: 12. 11. 2016, 14:55:34 von FinDoctor »
es grĂŒĂŸt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

Biscayne1958

  • Tri-Chevy-Driver
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 155
Re: Identifikation Radkappen und Luftfilter
« Antwort #7 am: 12. 11. 2016, 13:44:30 »
Dann noch ein Punkt : Mein 58er FiltergehĂ€use z. B. sieht ja unten genauso aus, wird auf den Vergaser gesteckt und von oben mit einer FlĂŒgelmutter angedrĂŒckt. Das Vergaseroberteil hat hier einen Metallsteg mit GewindestĂŒck, welches durch das FiltergehĂ€use oben rausragt. Entsprechend ist ein Loch im Gehause .


Share me

Facebook  Google  Twitter  Digg  SlashDot  Delicious  Technorati  Yahoo
Smf