Autor Thema: Mein 55er 150  (Gelesen 54037 mal)

0 Mitglieder und 6 Gäste betrachten dieses Thema.

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.263
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Mein 55er 150
« Antwort #280 am: 02. 06. 2017, 08:07:41 »
eine sehr interessante Variation einer vorderen Stoßstange......recht dünn aber Chrom ist vorhanden...
habe ich so auch noch nie gesehen.....meist mit dieser Verbindungsstange und vorderem Rollpan.....
macht Laune deinen blauen 55er von vorne zu anzusehen....
es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 712
Re: Mein 55er 150
« Antwort #281 am: 03. 06. 2017, 08:40:35 »
Hallo Stefan, ich hatte erst einen Kantenschutz dran wie bei Kabeltrassen in Gebäuden. Aber derjenige der den TÜV macht meinte zu mir ich sollte das optisch besser machen und den Chromleder nehmen. Reicht wohl vom Radius aus.
Allerdings nehme ich zum TÜV Termin die Stoßstange für vorne auch noch mit falls der Tüver es sich noch mal anders überlegt.

Ansonsten sollte ich nur bei den Cut Outs die Flügelmuttern gegen normale Muttern ersetzen, die Cal Tracs installieren und den Drehzahlmesser auf das Armaturenbrett packen damit es mehr nach historischem "Gasser" aussieht. An das Rohr vorne sollte ich noch die 2 Flachstahlstreifen anschweißen um ein Nummernschlidhalter zu haben. Die vordere Stoßstange hab ich mit selbst gebauten Haltern versehen, so kann das Rohr drin bleiben.

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.263
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Mein 55er 150
« Antwort #282 am: 03. 06. 2017, 14:16:56 »
na dann drück ich die Daumen für TÜV....sollte aber alles glatt gehen ..
es grüßt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

Rohnny Cash

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beiträge: 335
  • 56' TwoTen 4 Door
Re: Mein 55er 150
« Antwort #283 am: 06. 06. 2017, 04:15:42 »
Ich drücke mit!

...hoffentlich lässt sich der TÜVer nicht noch mehr so komische Sachen einfallen!  :-X

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 712
Re: Mein 55er 150
« Antwort #284 am: 14. 06. 2017, 21:10:44 »
So der Chevy ist bei der Werkstatt die den TÜV macht. Nach kurzem anschauen meinte der Typ das es wohl min. 6 Ausnahmegenehmigungen werden eventuell mehr. Eine Testfahrt wegen Lautstärke hofft er umgehen zu können, das wäre auch noch mal recht teuer. Im großen und ganzen hat ihm gefallen was er da sieht. Die Bremsleitung nach hinten muss noch etwas geändert werden, bei den Cal Tracs hab ich eine Unterlegscheibe vergessen und eventuell müssen die Bögen über der HA vom Auspuff noch etwas anders vom Winkel her. Morgen weiß ich es genauer da will er mit der Durchsicht fertig sein.




Alex

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 986
  • Detroit, USA
Re: Mein 55er 150
« Antwort #285 am: 15. 06. 2017, 03:24:56 »
Sieht gut aus, Markus!
Viel Erfolg beim Tuev! Ich hoffe mal, dass die nach Beseitigung der Maengel dann nicht noch was finden.
Gruss
Alex

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 712
Re: Mein 55er 150
« Antwort #286 am: 20. 06. 2017, 20:06:46 »
Danke Alex, sei froh das du in den USA bist. Lies das mal.

So langsam wird es lächerlich. Vollabnahme/ TÜV bestanden. Der Tüver ist 4 Runden recht sportlich mit dem Auto gefahren und war begeistert. Aber jetzt kommts........ H Gutachten verweigert, wegen.......... den Cut Outs und einem angeblich gefakten Foto wo ein fast identischer 55er im Jahre 1969 drauf ist. Im Hintergrund des Bildes waren 2 Leute zusehen, einer hatte davon eine weiße Hose an (wahrscheinlich Jeans) und da war der Tüver der Meinung das gab es 69 noch nicht. Als mir der Typ aus der Werkstatt das berichtete wollt ich mal kurz ausrasten.
Ich war gestern noch 8 std bei ihm auf dem Hof am Schrauben, hab die Auspuffanlage über der Achse und am Ende geändert, hab eine neue Bremsleitung von vorne nach hinten gezogen (ich hatte nicht gebördelte Verbinder benutzt die nicht zulässig sind), die Dichtung am Thermostatgehäuse getauscht und vorne links den Bremsschlauch anders verlegt zur Bremszange und noch was an den Cal Tracs geändert.

Die Vollabnahme hat übrigens 400,- Euro gekostet.

Mein neues Wunschkennzeichen steht seit heute fest PM-AT 12 All Tüver are Bastards.

Auf dem Bremsenprüfstand haben die Bremsen ihre Werte locker gebracht, beim Fahrtest fühlte es sich wohl komisch an, da die hintere Bremse blockiert während es vorne noch etwas abrollt. Hab schon recherchiert, ist bei SSBC Force 10 Anlagen nix seltenes, liegt wohl an der falschen Einstellanleitung. Wenn ich den Chevy wieder hier hab korrigiere ich das mal wie ich es im Netz gefunden hab und hoffe die Jungs haben Recht.

Mr.409

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.621
  • 1965 C2 Corvette 350 Ci / 66 GTO Tri Power 400 CI
Re: Mein 55er 150
« Antwort #287 am: 20. 06. 2017, 21:54:24 »
verstehe das mit dem Tüv Man nicht, ich habe eigentlich damit nie Probleme gehabt.
Was du beschreibst klingt irgend wie Merkwürdig, kaum zu glauben für mich  :(
Make some paper wings and learn to fly
If there's no tomorrow
Burn your paper wings and say goodbye

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 712
Re: Mein 55er 150
« Antwort #288 am: 20. 06. 2017, 22:07:35 »
409 das höre ich von vielen Seiten, aber als ich rumgefragt hab wer mir beim TÜV und H hilft war schweigen im Walde. Ausser heute dann, da sprang ein Kumpel gleich auf als ich die Geschichte erzählte und bot mir seine Hilfe an.

Wie heisst es so schön "hinterher ist man immer schlauer"
« Letzte Änderung: 22. 06. 2017, 10:25:43 von MarkusM »

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 916
Re: Mein 55er 150
« Antwort #289 am: 21. 06. 2017, 04:52:14 »
Ich finde den Preis unverschämt.
Wenn ich ein Auto importiert habe fallen da 120,-€ Für das Datenblatt an falls es nicht schon beim Tüv vorhanden ist, 90,-€ für den Brief zu erstellen, 65,-€ für die Vollabnahme und mit etwas Pech nochmal 90,-€ Für Reifen und Felgen.
Das H war da niemals in Gefahr obwohl ich zu den Breiten Reifen und Alufelgen stehe und von ausen meien Autos auch gerne mal eher bunt sind.
Ich kann nächste Woche genaueres sagen wen das nächste Auto fertig ist.

Schon die Lange Liste der Dinge die Du schnell nochmal geändert hast.
gab es den dan letztendlich den TÜV oder ?

Grüße
Markus Bernhardt

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 712
Re: Mein 55er 150
« Antwort #290 am: 21. 06. 2017, 09:57:02 »
Ja TÜV bzw. Vollabnahme hat er, nur das H wurde verweigert.

Mikey

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 836
  • Sting Ray !
Re: Mein 55er 150
« Antwort #291 am: 21. 06. 2017, 11:13:01 »
Interessant...weiße Hosen gab es 69 noch nicht...das ist stark.

Bleibt nur eine neue H-Abnahme...besser in einer anderen Werkstatt mit einem anderen TÜVer....oder Du fährst einfach selbst mal hin. Mit neuer Abnahme wird ja nur noch wegen H geprüft. zeitgenössischer Bilderkram und entsprechende Bücher helfen...

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 712
Re: Mein 55er 150
« Antwort #292 am: 22. 06. 2017, 10:29:16 »
Ich such grad Infomaterial zu den Cut Outs wo hervorgeht seit wann es die gab. Was ich schon gefunden hab (dank eines anderen Forums) ist das es 1962 Max Wedge Ramcharger 426 Anlagen mit Cut Outs ab Werk gab.

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 712
Re: Mein 55er 150
« Antwort #293 am: 26. 06. 2017, 12:30:17 »
Hab grad einen Anruf bekommen, Ende nächster Woche gibt es einen neuen Versuch für das H, allerdings ohne die Cut Outs. Mir ist es langsam egal, ich will endlich auf der Straße fahren.

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 712
Re: Mein 55er 150
« Antwort #294 am: 28. 06. 2017, 14:32:24 »
Unglaublich, GTÜ gibt kein H wegen dem leichten Metallic Lack. Ist kein moderner mit vielen Partikeln. Jetzt ist der nächste Termin am 10.07 bei der Dekra. Wenn das so weitergeht fahre ich wirklich nach Bayern.

Da kenne ich welche die ganz andere Sachen durchgebracht haben.

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.864
  • Three on the tree and a gallon of gas
Re: Mein 55er 150
« Antwort #295 am: 28. 06. 2017, 18:09:29 »
Wie? Kein H wegen Metalliclack? Kollege hat grad nen 54er Käfer vom Lacker geholt mit Orginal VW Blau Metallic!!! Bei den Amis gabs das schon viel eher und Metalflake ist auch schon locker 50 Jahre alt.
Wenn die keine Ahnung haben sollen sie dir das vorher sagen und nicht einen auf wichtig machen.
Wünsche dir viel Erfolg beim nächsten Anlauf. Nicht aufgeben.

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 916
Re: Mein 55er 150
« Antwort #296 am: 28. 06. 2017, 18:53:35 »
Meine TÜV Information bezüglich der lackierung, einfarbig oder zweifarbeig kein Problem auch wenn es Lila Metallic und Nato olive grün ist., Flammen gehen nicht, eine Werbelackierung wie z.b. Coca Cola auf einem VW Bus ist kein problem. Coca Cola auf dem 57er Chevy geht schon wieder nicht.

Die lackierung muss in einem gepflegten oder zumindest erhaltungswürdigen zusatnd sein, Resto call, oder Prmer Look geht wieder nicht.

Grüße
Markus Pirgment Ritter Bernhardt

Chev57Dortmund

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 1.864
  • Three on the tree and a gallon of gas
« Letzte Änderung: 29. 06. 2017, 19:59:28 von Chev57Dortmund »


Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beiträge: 916
Re: Mein 55er 150
« Antwort #299 am: 30. 06. 2017, 05:01:49 »
Ich sage doch, zweifarbik ist kein Problem, und die 2 Farben dürfen auch Lila Metallic und irgendetwas was garnicht zu Lila passt sein, und die werbeaufschrift ist auch kein Problem,

Was nicht geht sind Wilde Airbrush Arien oder Flammen auch wenn es die in den 60er nachweislich schon gab.
und wenn der Lack beschädigt ist in einem maße das man sagt eben ist das Auto nicht mer erhaltungswürdig. oder an jedem Bauteil Preimer Flecken dran sind.

Grüße
Markus bund und munter Bernhardt


Share me

Facebook  Google  Twitter  Digg  SlashDot  Delicious  Technorati  Yahoo
Smf