Autor Thema: Autopilot im 56er Bel Air???  (Gelesen 247 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schwabe4ever

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 39
Autopilot im 56er Bel Air???
« am: 26. 02. 2019, 20:04:43 »
Hallo zusammen,

und noch Thema:
Ich bin fast 2 Meter und habe bei der letzten lĂ€ngeren Ausfahrt von 150km einen Krampf im Pedalfuß bekommen. FĂŒr mich ist die Sitzposition (vermute noch die ab Werk; Bank komplett zurĂŒck) an sich ok, aber das Gaspedal hat einen hohen Widerstand und der Winkel fĂŒr meinen Fuß ist nicht ideal. Das geht in die Muskeln  :-\.

Frage: Wie kann ich mir das Leben erleichtern? Muss das Pedal einfach mal "geschmiert" werden, damit es keinen so großen Widerstand hat? Gibt es vielleicht sogar NachrĂŒstlösungen fĂŒr einen Auto-Pilot? Sonst noch Ideen?

Danke euch fĂŒr die Hilfe  :).

Maico

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 332
  • Nur die Besten kommen in den Garten!
Re: Autopilot im 56er Bel Air???
« Antwort #1 am: 27. 02. 2019, 02:57:41 »
ich wĂŒrde ins fitness gehen und den gasfuss trainieren, bist bestimmt nur e-gas gewohnt..... 😉
schau dir einfach mal das gasgestĂ€nge an, vll kannst die rĂŒckholfeder anderst einhĂ€ngen.....


57er Chevy Bel Air, 2door coupe

und noch andere zum spielen!!

91er XJ, 4.x, ein bisschen höher als normal(sold)
85er CJ7,  mit Chevy V8,
07er Buell XB 12 STT

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 957
Re: Autopilot im 56er Bel Air???
« Antwort #2 am: 27. 02. 2019, 11:17:35 »
Oder es ist eine zu stramme RĂŒckholfeder, falls das GestĂ€nge freigĂ€ngig ist.
Ansonsten kannst ja auch ein anderes Gaspedal in anderer Position einbauen.
Eventuell gibt es die Ami Oldschhool Tempomaten mit der Kette zum nachrĂŒsten.

elwood-63

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 261
  • Bodensee
Re: Autopilot im 56er Bel Air???
« Antwort #3 am: 27. 02. 2019, 12:07:25 »
Ich wĂŒrde auch erstmal nachforschen, warum das Pedal
schwer geht. Normal ist das nicht.

RĂŒckholfeder wĂ€r mei erster VerdĂ€chtiger.
Dann die ganzen Drehpunkte.
Pedalmechanik, Teppich kann sich auch mal verklemmen.

Bei mir hab ich auch mal die RĂŒckholfeder mit zwei Kettengliedern verlĂ€ngert

Das GestÀnge auch bis zum Getriebe verfolgen (Kickdown)


...aber die Frage war ja nach einem Autopilot;
gibt`s nicht, gibt nur Copilot. ;)
« Letzte Änderung: 27. 02. 2019, 12:15:12 von elwood-63 »
As a free car I take pride in the words "ich bin ein Benziner."

Mr.409

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1.685
  • 1965 C2 Corvette 350 Ci / 66 GTO Tri Power 400 CI
Re: Autopilot im 56er Bel Air???
« Antwort #4 am: 27. 02. 2019, 19:15:22 »
ich wĂŒrde mal RĂŒckholfeder am VergasergestĂ€nge bzw LeichtgĂ€ngigkeit des ganzen HebelgestĂ€nges vom Gaspedal abgehend checken

Aber Vorsicht immer darauf achten das die Spirale am VergasergstĂ€nge noch genĂŒgend RĂŒckholkraft hat um den Vergaser auf Leerlauf zurĂŒckzuziehen, sonst wirds gefĂ€hrlich beim fahren  ;D

Habs selber erlebt musste Pedal mit der Hand wieder auf Null ziehen bzw ZĂŒndung ausmachen mit SchhlĂŒssel, gleich Schweiss auf Stirnn  :o
« Letzte Änderung: 27. 02. 2019, 19:21:12 von Mr.409 »
Make some paper wings and learn to fly
If there's no tomorrow
Burn your paper wings and say goodbye

schwabe4ever

  • Chevy-Newbie
  • *
  • BeitrĂ€ge: 39
Re: Autopilot im 56er Bel Air???
« Antwort #5 am: 27. 02. 2019, 20:49:20 »
Danke fĂŒr die vielen Antworten. Da hab ich auf jeden Fall einen Ansatz :-).

MarkusM

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 957
Re: Autopilot im 56er Bel Air???
« Antwort #6 am: 28. 02. 2019, 06:05:54 »
RĂŒckholfedern mit zu hoher Zugkraft gehen ĂŒbrigens auch auf die Welle der Drosselklappe. Ist auf Dauer nicht gut.


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf