Autor Thema: Motor ├ľlk├╝hler f├╝r den 283er  (Gelesen 3392 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beitr├Ąge: 928
Motor ├ľlk├╝hler f├╝r den 283er
« am: 15. 04. 2015, 05:34:37 »
Hat von euch einer einen Motor ├ľlk├╝hler verbaut und wei├č noch wo er den Anschluss daf├╝r her hat, hat jemand einen link f├╝r mich oder andere Hinweise die zum Erfolg f├╝hren ?

Wenn ich auf der Autobahn mit 125 km/h also 3500 upm unterwegs binn steigt die ├ľltempratur fix bis 120┬░ und klettert langsam immer weiter.
So habe ich da keinen Spass dran.

Gr├╝├če
Markus alter ├ľl Kocher Bernahrdt

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beitr├Ąge: 1.040
  • Detroit, USA
Re: Motor ├ľlk├╝hler f├╝r den 283er
« Antwort #1 am: 02. 05. 2015, 15:40:34 »
Hallo Markus,
was isn da los dass dein Oel so heiss wird? Bist du dir sicher dass das Instrument stimmt? Ich wuerds mal gegencheckn mit so einem Infrarot Thermometer 0 - kannst ja mal nach der Fahrt auf die Oelwann zielen und schauen ob die auch so heiss ist.
Hast du Kuehlprobleme im Allgemeinen?
Ich denke dass du mit nem Kuehler nur die Symptome von irgendwas anderem behandelst. Bi mir geht trotz hochgezuechtetem Motor as Oel ohne Kuehler kaum ueber 100 Grad. Da wird irgendwas heisser als notwendig in deinem Motor. Hat sich der Zuendzeitpunkt verstellt?

Anyways, die einzigen Kuehleranschluesse die ich kenne gehen ueber den Oelfilter, mit nem Adapterstueck zwischen Block und Filter. Gibts bei Summit, ebay usw.
 
http://www.ebay.com/itm/Thermostatic-Engine-Oil-Cooler-Sandwich-Adapter-GM-CHEVY-18mm-1-5-/221433876608?hash=item338e7cd080&vxp=mtr

Gruss
Alex

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beitr├Ąge: 928
Re: Motor ├ľlk├╝hler f├╝r den 283er
« Antwort #2 am: 02. 05. 2015, 17:52:59 »
Hi Alex.
Ich habe mir ein Thermometer besort was ├╝ber den ├ľl Peilstab eingef├╝hrt wird, das habe ich nat├╝rlich vorher im Kochenden Wasser gegen Gecheckt,
Abweichung zwischen meiner Anzeige und dem abgekochten Referenz Thermometer bei 90┬░ zeigt es 3┬░ weniger an wie die onboard anzeige.

@ Alex was verbraucht deine Rutsche ? ich habe auf der Autobahn AFR 14,8 bis 15,3 also leicht mager, Die K├╝chen Chefs w├╝rden eher 14 bis 14,5 also leichtz zu fett sich w├╝nschen, das macht garantiert 5 oder 10┬░ beim ├ľl aus.
Mein Z├╝nd Zeitpunkt ist mit dem Serien Verteiler warscheinlich zwischen 25 und 35┬░ vor ot bei 3000 upm.
Verteiler ist ├╝berholt und auf Funktion gepr├╝ft.

Den link den Du angeh├Ąngt hast habe ich bereits bestellt. allerdings past von deinem Link das Gewinde und der Gesamtdurchmesser nicht, das Gewinde bei unseren Boliden ist ein 13/16 und der Filterdurchmesser 3,5"

Gr├╝├če
Markus Br├╝h W├╝rfel Bernahrdt

http://www.ebay.de/itm/400876443617?_trksid=p2060353.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beitr├Ąge: 1.040
  • Detroit, USA
Re: Motor ├ľlk├╝hler f├╝r den 283er
« Antwort #3 am: 03. 05. 2015, 01:31:30 »
HI Markus,
Ich bin ganz aehnlich unterwegs wie du, fahre sogar noch magerer herum (bis AFR 15,5) allerdings sind meine Drehzahlen niedriger (2-2500 upm auf Autobahn) womit ich auch weniger Vorzuendung in diesen Fahrsituationen habe.
Habe den Vergaser aber so eingestellt das bei den kleinsten Gasbewegungen immer ausreichend benzin kommt und entprechend angereichert wird. Der Magerberich geht auf meinem Vakuum messgeraet bis ca 11-12 in/hg, Crusing findet bei 15 in/hg statt und Vollast ist bei 0-1. Keine Ahnung was das in kPa ist.

Du hast doch neue Kolbenringe, LAger etc. Neue Ringe verursachen sher viel Reibung und Hitze bis sie richtig eingelaufen sind. Hast du mal orgendlich Gas gegeben dass die sich schnell setzen? Kann sein dass das noch eine Weile dauert.
Du kannst ja auch mal danach auf synthetisches Oel umsteigen. Ich fahre seit Jahren Vollsynthetik.
Gruss
Alex

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beitr├Ąge: 928
Re: Motor ├ľlk├╝hler f├╝r den 283er
« Antwort #4 am: 03. 05. 2015, 09:22:38 »
Hi Alex,
Das Unterdruck mess ding habe ich nur zum Vergaser grund einstellen im leerlauf benutzt, da bekomme ich hg 0,6 mit hin.
Der Motor wurde auf die 1. ├ťbergr├Â├če geschliffen, neue Kolben und ├ľl Abstreifer sind verbaut, ich habe jetzt 5x Getankt, und verbrauche erschreckend viel ├ľl, wo ich mir ├╝berhaupt nicht erkl├Ąhren kann wo das hin verschwindet, das es hintenraus werder quwalmt noch stinkt, Ich habe die auslass Ventile in  verdacht, den unter dem Auto is zwar nicht so trocken wie bei einem Neuwagen, aber f├╝r 1 liter auf 250 km is zu viel. das Kurbelwellen entl├╝ftungsrohr ist innen trocken, mein PCV ventil scheint alles aus dem Kurbelgeh├Ąuse absaugen zu k├Ânnen.

@ Alex, was f├╝r einen Vergaser f├Ąhrst Du, ich habe einen Summit Vergaser, das ein Nachbau eines Holley Vergasers ist mit 600 cfm, ich dqachte schon dr├╝ber nach einen kleineren mit 450 cfm mal aus zu probieren.

gr├╝├če
Markus ├ľl Griller Bernhardt

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beitr├Ąge: 928
Re: Motor ├ľlk├╝hler f├╝r den 283er
« Antwort #5 am: 03. 05. 2015, 09:27:09 »
Im vorherigen post sieht man im Bild 3 den Vergaser, die Lambda Sonde in der Ex Auspuff klappe,

Hier ein paar bilder vom ├ľlfilter Adapter marke Eigenbau um die ├ľl thempratur den ├ľldruck und eine separarte ├ľl Warnlampe zu haben.
den werde ich warseinlich mit dem Sandwich Adapter f├╝r den ├ľlk├╝hler neu anfertigen m├╝ssen.

Gr├╝├če
Markus die CNC kanns ja Bernhardt

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beitr├Ąge: 1.040
  • Detroit, USA
Re: Motor ├ľlk├╝hler f├╝r den 283er
« Antwort #6 am: 03. 05. 2015, 18:56:35 »
Hallo Markus,

5 Mal tanken sind so ca. 1500km, oder? Da sollte alles langsam eingelaufen sein, aber es kann gut sein dass das noch nicht der Fall ist.
Einen Test den du machen kannst ist ein Leak-down test bei dem gemesen wird wieviel Druck an den Zylinderingen vorbeigeht. DAs gibt dann auskunkt wo es Probleme gehen koennte.
http://www.hotrod.com/how-to/engine/116-0406-cylinder-leakdown-tester/

Hoher Oelverbrauch ohne Leck kann auch was mit falsch herum montierten Ringen zu tun haben (meist nur der 2te oder Oelabstreifring)

Hast du ein Boroskop mit dem du mal in die Ansaugkanaele bis zu den Enlassventilen schauen kannst. Wenn du da jetzt schon viele Oelablagerungen hast, ist dein Problem in den Koepfen.

Ich fahren einen modifzierten 750cfm Rochster Quadrajet der nun wohl um die 900cfm macht. Das schoene ist, dass die Primaerklappen super klein sind und somit gutes Drehmoment produzieren (Spreadbore Pattern). Wenn die grossen Klappen aufgehen (durch Unterdruck des Motors gesteuert) wirds dann richtig laut. Ich bis sehr zufrieden damit.

Was passiert wenn du das PCV Ventil mal abmachst und ohne Zwangsentlueftung faehrst - gibts da ne Menge Qualm aus den Ventildeckeln oder kaum was?

Gruss
Alex




Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beitr├Ąge: 928
Re: Motor ├ľlk├╝hler f├╝r den 283er
« Antwort #7 am: 03. 05. 2015, 20:13:27 »
@ Alex,
den Leak Down k├Ânnte ich mal machen, die ├ľl Abstriefer haben kein oben / unten das sie 3 Teilig sind, die 2 Kompressionsringe haben jeweils eine TOP markierung und eine f├╝r den 2. Ring.
Sind nicht meine ersten Motoren die ich zusammen gebastelt habe.
Was soll es denn sonst gro├č sein, der Olli meinte es g├Ąbe eventuell eine undichtigkeit zwischen Kopf und Br├╝cke,
Mein PCV ist vom Durchmesser vieleicht 8mm unten an der original Kurbelgeh├Ąuse entl├╝ftung kommt nix raus, Durchgang ist vorhanden.

Gr├╝├če
Markus ja wo is das leck Bernhardt

Alex

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beitr├Ąge: 1.040
  • Detroit, USA
Re: Motor ├ľlk├╝hler f├╝r den 283er
« Antwort #8 am: 05. 05. 2015, 13:13:21 »
Hi Markus,
wie sehen die Ventile aus? Sauber oder verkokt?
Sind die Kerzen und Auspuff oelig schwarz? Irgendwo muss ja das Oel bleiben wenn es in den Mengen verschwindet.
Ich kann mir vorstellen dass das Oelproblem zu deinem HItzeproblem beitraegt oder andersrum.
Hast su einen Oel/Wasserabscheider rumliegen (wird fuer KOmpressoren genutzt) den du mal in die PCV leitung zwischen Vergaser und Ventildeckel machen kannst. Waer mal interessant wieviel Oel sich da sammelt.
Auf den Bildern kann man dein PCV system leider nicht sehen. Scheint so als waeren die Ventildeckel ohne Loecher fuer das PCV ventil?
Gruss
Alex

PS, Ich bin grad in Deutschland wenn du mal telefonieren willst. Schick mir ne PM mit deiner Nummer.

« Letzte ├änderung: 05. 05. 2015, 13:55:21 von Alex »

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beitr├Ąge: 928
Re: Motor ├ľlk├╝hler f├╝r den 283er
« Antwort #9 am: 05. 05. 2015, 19:45:16 »
Hi Alex.
Hier nochmal die Fotos von gestern, mit den Alu Deckeln f├╝r die Corvette die ich mit nem PCV versehen habe, das PCV ist so weit oben das ich nicht glaube das da soviel raus geht, die letzte Tankf├╝llung gestern und vorgestern verfahren hatte mit 49,7l also somit etwas ├╝ber 300 Km keinen messbaren ├ľlverlust
??

Gr├╝├če
Markus fehlt nix Bernhardt

Maico

  • Tri-Chevy Expert
  • ****
  • Beitr├Ąge: 316
  • Nur die Besten kommen in den Garten!
Re: Motor ├ľlk├╝hler f├╝r den 283er
« Antwort #10 am: 05. 05. 2015, 22:03:47 »
irgendwie stimmt da was nicht.

du ziehst nur aus dem Motor was raus und wo ist die zuluft?

bei mir ist das pcv oberhalb dem 1 zyl. und die zuluft zwischen
6 und 8 zyl.

du hast da eine toll spinne, warum machst die vorne nicht auf?
dann hast alle Probleme ( wie zu/abluft und ├Âlauff├╝llen) weg.
« Letzte ├änderung: 05. 05. 2015, 22:06:11 von Maico »


57er Chevy Bel Air, 2door coupe

und noch andere zum spielen!!

91er XJ, 4.x, ein bisschen h├Âher als normal(sold)
85er CJ7,  mit Chevy V8,
07er Buell XB 12 STT

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beitr├Ąge: 928
Re: Motor ├ľlk├╝hler f├╝r den 283er
« Antwort #11 am: 06. 05. 2015, 05:14:05 »
@ Augsburg Maico. !
Ich ├╝berlegte als ich im Ebay 5 Spinnen unter Beobachtung hatte, ob ich mit oder ohne dem Pils R├╝ssel und Breather cap haben m├Âchte, und entschied mich f├╝r die Spinne ohne.
Die zweite ├ťberlegung war, Wieviel Dreck saugt die Kurbelgeh├Ąuse entl├╝ftung an wenn kein Filter drauf sitzt und der Motor keinen blow by erzeugt.
also dachte ich, werden schon keien Steine mit angesaugt werden, etwas Strassenstaub wird der ├ľlfilter mit fertig werden m├╝ssen.
Damit der Motor nicht schwitzt ist es sinvoll die Absaugung dort zu plazieren wo die Kurbeltrieb Bewegung die Gase hinbef├Ârdert, das ist in Fahrtrichtung rechts.
Was mich viel mer verwirrt is warum der Motor so brutal viel ├Âl verbraucht hat, und bei den letzten 300 km sogut wie garnichts, normalerweise h├Ątten mindestens 1l reinpassen m├╝sen.  :o da muss sogar ich mal ein Smeile f├╝r setzen.

Gr├╝├če
Markus smeilie verweigerer Bernahrdt

FinDoctor

  • Plus-Mitglieder
  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beitr├Ąge: 1.293
  • Tri-Chevy Parts
    • California Classics
Re: Motor ├ľlk├╝hler f├╝r den 283er
« Antwort #12 am: 06. 05. 2015, 07:46:37 »
darum sollte man das vielleicht weiter beobachten und ggf. nur dann t├Ątig werden, wenn das Problem wieder auftritt.....
ist es nicht normal, dass nach einer Motor├╝berholung anfangs immer etwas mehr ├ľl verbraucht wird und sich das Problem danach relativiert.....
vielleicht ist das jetzt bei dir der Fall......w├Ąre doch sch├Ân oder?
es gr├╝├čt

FinDoctor
Stefan
http://www.california-classics.de

Orbiter

  • Tri-Chevy-Restaurator
  • *****
  • Beitr├Ąge: 928
Re: Motor ├ľlk├╝hler f├╝r den 283er
« Antwort #13 am: 06. 05. 2015, 07:53:26 »
Hi Stefan.
Ja das ist richtig das sich die Zylinderw├Ąnde und Abstreifer sich erst einfahren m├╝ssen, ich war etwas irretiert wegen der groben Menge die da durch gegangen ist.

Gr├╝├če
Markus frisch erschreckt Bernahrdt 


Share me

Facebook  Google  Twitter  
Smf